Montag, 9. Mai 2016

Haarlänge Mai 2016 - Böse Blondierung und bunte Haare

Laaaange habe ich kein Update mehr zur Haarlänge oder meinen Haaren allgemein geschrieben. Ich bin so froh, dass ich mich von den monatlichen Längenbildern und Messungen getrennt habe - dadurch war der Druck viel größer, etwas immer besseres und tolleres zu zeigen. Und als dann irgendwie alles stagnierte, wurde ich immer unglücklicher.
Das letzte Mal, dass ich euch meine Haarlänge zeigte, ist tatsächlich nicht so lange her. Aktuell sind meine Haare 89cm nach SSS. In den letzten Monaten hat sich doch einiges getan, was mal wieder einen neuen Post dazu wert ist - nämlich bei der Farbe.

  
In den letzten Monaten hatte ich zweimal mit Pflanzenhaarfarbe gefärbt. Die Farbe ist immer noch im Haar, wenn auch nicht sehr stark. Ich wünsche mir eigentlich, dass sie bis zum Sommer oder Herbst wieder komplett draußen ist, so war es eigentlich die letzten Jahre auch: Meist habe ich im Winter braun gefärbt um einen volleren Farbton zu bekommen und zum Herbst waren die Haare wieder bei ihrer Naturfarbe.
Tatsächlich mache ich mir etwas mehr Gedanken um die rote Farbe, die noch vom Poppy Red von Directions im Haar ist. Damit hatte ich für eine Mottoparty gefärbt. Das ist mittlerweile über zwei Monate her, trotzdem habe ich noch einen deutlichen rosaroten Schimmer im Haar. Den würde ich mir tatsächlich wegwünschen.

  
Ansonsten habe ich ein Unding für jedes Langhaar getan: Dip Dye mit böser, böser Blondierung. Und dann auch noch günstige Blondierung aus der Drogerie. Da bin ich volles Risiko eingegangen, denn früher habe ich mit Picramathenna gefärbt und Picramate und Blondierung können zusammen aufgrund einer chemischen Reaktion zur Verbrennung der Haare führen. Daher habe ich erstmal eine dünne Strähne probiert. Die Haare verbrannten ein Glück nicht und so habe ich die Blondierung dann in dünnen Strähnchen in die untersten 10-15cm meiner Haare eingearbeitet. Das Ergebnis war ein komisches orangebraun - klar nach jahrelangem Färben mit Henna. Der Plan war nämlich von Anfang an mit Directions in rot drüberzufärben, um ein knallig rotes Dip Dye zu bekommen.
Das Ergebnis gefällt mir sehr gut, jedoch wünschte ich mir, dass das rot in den Spitzen (im Kontrast zum Rest der Haare) etwas länger hielte. Obwohl ich nicht so häufig wasche, schaffen die intensiven Haarkuren, die ich gern mache, die Farbe recht schnell auszuspülen.
Meine Spitzen waren die ersten Wochen ziemlich mitgenommen, trocken und splissig, so dass ich gleich ein paar Zentimeter getrimmt habe. Mittlerweile habe ich das aber ganz gut wieder mit Pflege rausgeholt, so dass auch die Haarenden wieder weich und flauschig sind.
Ich habe mir jetzt vorgenommen, nicht höher zu färben, auch wenn ich gerne ein größeres Dip Dye hätte. Meine Haarlänge ist mir jedoch zu heilig - wer weiß, was die Blondierung langfristig mit meinen Haaren anstellt!? Eventuell schaue ich nochmal, wenn die Blondierung rausgewachsen ist, aber für den Moment bin ich ganz glücklich damit. 
   
 

Kommentare:

  1. Oh, sehr hübsch! Aber ich finds auch einen Ticken zu weit unten. Ich würd ja auch ganz gern hellere Spitzen haben... aber ja, Länge zu opfern ist immer eine solche Überwindung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch total Bock, die Haare komplett ab Mitte mit Dip Dye zu machen und die Farbe dann strähnenweise hochzuziehen, aber wenn die Haare die Blondierung doch nicht verkraften!? Das kann ich einfach nicht riskieren. :)

      Löschen
  2. Auch wenn du böse böse blondiert hast - sieht echt gut aus. Gefällt mir das rote Dip Dye :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin (an mir) so gar kein Fan mehr von Dip Dye, hab mich daran einfach satt gesehen. Aber gut, die erste habe ich mit 15 gemacht und mich dann irgendwann zu Undercolor gesteigert und dann komplett :_D
    Steht dir aber sehr gut und immer Pro ROT ;)
    Blondieren ist leider nie gut für die Haare, aber in den Enden ist es relativ "egal", denn da kann man im schlimmsten Falle was abschneiden. Weiter oben ist das nicht mehr so entspannt.
    Mit welchem Henna hast du denn gefärbt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh...Undercolour hatte ich auch mal, aber das ist schon ewig her. Ich weiß auch gar nicht mehr welche Farbe - ich glaub ich hatte das mit ner Schaumtönung rot auf blond gemacht....aber ich bin mir unsicher. :D

      Kann man abschneiden, aber man müsste eben Länge opfern. :'(

      Welches Henna meinst du? Das Pircamathenna?

      Löschen
    2. Du erwähntest, dass du mal mit Henna gefärbt hast und da wollte ich wissen, welches du verwendet hattest =)

      Löschen
    3. Mit Picramaten hatte ich Esterthol extra stark und dann Henne Color dieses kräftigere rot. :)

      Löschen
  4. Uiuiui, mir ist beim Thema "Verbrennen" ja kurz mal fast das Herz stehen geblieben! :D Ein Glück, dass alles gut gegangen ist! Mir gefällt das sehr gut an dir und ich denke ja ab und an auch mal an sowas, traue mich aber einfach nicht. ;-) Und trotz Trimm sind sie doch wirklich schön laaaang! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch echt mega skeptisch. Das soll wohl richtig, richtig heiß werden beim Einwirken und die Haare richtig verschmoren. Ich habe mich sehr mutig gefühlt, als ich die Blondierung auf die Probesträhne aufgetragen habe.

      Hab auch nur ein bisschen was getrimmt. ;)

      Löschen
  5. Ich find die roten Haarspitzen an dir hübsch. Ich trau mich an diese Dinge nicht heran, weil ich schon ohne Färben, Glätteisen und Co total spröde Haare habe, die schon beim Ansehen brechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Blondierung ist halt echt son absoluter Haarkiller... :/

      Löschen
  6. Wow, offen sieht es richtig richtig toll aus!!!! Liefs, Liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Als wir uns gesehen hatten war die Farbe aber auch schon recht ausgeblichen.

      Löschen
  7. Sieht aber wirklich toll aus!

    Da fällt mir ein, ich habe noch ein Töpfchen pinke Directions hier rumstehen ;) Ich habe das auf meine Naturhaarfarbe aufgetragen, daher ist es nicht so extrem knallig...

    Kann absolut verstehen, dass du nicht öher blondieren willst. Ich traue mich auch nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na für die Mottoparty hatte ich das rot ja auch auf die dunklen Haare aufgetragen - das Ergebnis war trotzdem schön.

      Ich fänds höher wirklich schön, aber meine Länge ist mir heiliger, als ein bisschen Farbe. ;)

      Löschen
  8. Wie witzig; ich habe wirklich eine ganze Zeit überlegt, ob ich meine Spitzen nicht blondiere und zu einem roten Dip Dye wechsle. Allerdings habe ich mich inzwischen wieder davon verabschiedet. Bei meinen schulterlangen Haaren ist das irgendwie nix. Gefällt mir an Dir aber sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich spiele schon eeeewig mit dem Gedanken. Manchmal kommt dann so ein Moment, wo ich so Pläne dann umsetze. :)
      Ich finde allerdings auch, dass so ein Dip Dye erst bei längeren Haaren gut wirkt - so etwa ab BH-Verschluss.

      Löschen