Dienstag, 5. April 2016

Katzen: Klee & Feline

Sollte es tatsächlich noch jemanden unter meinen Lesern geben, der meine zuckersüßen Miezen noch nicht gesehen hat? Heute möchte ich euch meine beiden Katzen Klee und Feline persönlich vorstellen. So ohne Instagram und Facebook als Filter.
Damit beginnt eine neue Blogserie über Katzen. Für die nächsten Monate habe ich einige Artikel rund um meine Stubentiger geplant. Schon länger wollte ich einige Blogposts zur Ernährung, zur Haltung und zum nachhaltigen Leben mit Katzen verfassen. Außerdem möchte ich auch ein paar Fotos meiner Plüschnasen zeigen.
  
BKH Silver Tabby
Das kleine Klee bei meinem ersten Besuch.
     
Klee und Feline wohnen nun seit zehn Monaten hier. Die beiden Britisch Kurzhaar Katzen sind Schwestern und mittlerweile über ein Jahr alt. Die hübschen Silver Tabbies sind mein Ein und Alles und ich gelte mittlerweile nicht nur in der Familie, sondern auch auf der Arbeit als Crazy Cat Lady. Diesen Titel trage ich mit Stolz, auch wenn mein Umfeld wahrscheinlich gar nicht die Ausmaße meiner Katzenverrücktheit wahrnimmt.

BKH Silver Tabby
Nach dem zweiten Besuch stand fest: Das wird mein Klee!
  
Katzen habe ich schon als Kind geliebt. Meine Oma hatte immer Katzen und es gibt eine Geschichte, in der ich als ganz kleines Kind einer Katze ruppig an den Schwanz fasste und mich über das "Miau" der Mieze freute. Heute würde ich natürlich keiner Katze mehr an den Schwanz packen, aber über ein Miau freue ich mich nach wie vor.
Im Kindergarten und in der Grundschule hatte ich dann meinen eigenen Kater. Charly war uns als Kitten zugelaufen und wich nach einem Grillabend, an dem er mit den Resten gefüttert wurde, nicht mehr von unserer Seite. Also hatten wir eine Katze, ohne je eine gewollt zu haben. Irgendwann kam Charly jedoch nicht mehr Heim. Er war ein Freigänger und man kann nur mutmaßen, wo er dann abgeblieben war. Dann hatte ich einige Jahre Meerschweinchen und dann lange Zeit gar keine Haustiere mehr.
Als ich mit 19 zu Hause auszog, wünschte ich mir weniges so sehr, wie ein Haustier. Jedoch wusste ich, dass sich noch einiges in meinem Leben ändern würde und der richtige Zeitpunkt für ein Tier noch nicht da war. Als ich im Herbst 2014 mit meinem Freund zusammenzog war klar, dass irgendwann eine Katze einzieht. Nachdem ich mich umfassender mit dem Thema beschäftigt hatte, wurden es dann zwei.

BKH Silver Tabby
Kurz nach dem Umzug: nach dem Schock mussten sich die Zwerge erstmal ausruhen.

Klee und Feline zogen am 29.05.2015 hier ein. Sie waren noch sehr klein und plüschig. In den kommenden Wochen wuchsen sie zwar etwas, blieben aber die flauschigen, niedlichen Kitten, die sie in den ersten Tagen waren.
   
BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

Mittlerweile sind meine beiden Prinzessinnen zu richtigen Schönheiten herangewachsen. Ich musste ein bisschen schmunzeln, als ich mir ihre Kittenfotos nochmal ansah. Es gab immer wieder Phasen, in denen die Ohren viel zu groß oder die Beinchen viel zu lang waren. In der Zwischenzeit sind sie richtig hübsche Britinnen geworden.
  
BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby

BKH Silver Tabby


Kommentare:

  1. Ich bin grad ganz hin und weg!!! Als Katzenmama durch und durch kann ich verstehen, dass Du Dich verliebt hast <3 So zauberhafte Wesen!!!! Ich freu mich drauf, mehr von den Prinzessinnen zu lesen!

    Liebe Grüße von unserem Wallee-Wutz ;-) (er hat auf meinem Blog auch seine eigene Ecke *gg*)

    Lieben Gruß
    Bine
    (www.niliversum.wordpress.com)

    AntwortenLöschen
  2. Jaa, die welt braucht unbedint mehr Cat content :)

    AntwortenLöschen
  3. oh sind die süß! Wer kann schon kleinen Kätzchen widerstehen? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, so klein sind die gar nicht mehr. Mittlerweile haben sie den Großteil geschafft, aber Briten wachsen noch etwa bis zum zweiten Lebensjahr. Aber sie sehen jetzt schon ziemlich fertig aus. :)

      Löschen
  4. OMG! Die sind sowas von niedlich! Ich liebe Katzen! =)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ebenfalls begeisterte Katzenliebhaberin und freue mich sehr auf mehr!

    AntwortenLöschen
  6. Antworten
    1. Ich sag auch immer, dass sie Zucker sind. Meine beiden Zuckerstückchen. :D

      Löschen
  7. Ich freue mich über Katzenposts :)
    Echt süß deine zwei Schwestern! Sie sind ja schon so groß und "schlank" geworden!
    Wir sind selber überraschend Katzeneltern geworden vor 1,5 Jahren, ganz ohne viel Vorbereitung und Vorwissen (wir hatten davor nur Meerschweinchen). Aber wir sind gut reingerutscht und lieben unsere zwei Kater über alles :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hör mir auf mit schlank. Ich finde sie viel zu schlank aktuell, aber sie haben gerade nicht so viel Appetit und toben sehr viel. Ich mache mir aber Sorgen, wenn sie im Sommer wenig fressen möchten oder mal krank werden und keinen Hunger haben - momentan fühle ich kein Gramm Fett an ihnen und ein klitzekleinen Polster fänd ich mal ganz gut. ;)

      Katzen sind einfach toll. Ich hab mich ja schon vorher sehr mit dem Thema beschäftigt, aber das kann man ja auch im Nachinein machen. :)
      Und eure zwei gehen ja auch raus. Das ist ja theoretisch auch erstmal noch artgerechter, als die reine Wohnungshaltung hier bei mir. Da sollte man schon auf ein paar mehr Sachen achten.

      Löschen
  8. Omg omg omg omg *-* Cuteness overload!!!!

    (Was is das für ein geiles grünes Spielzeug mit dem Schmetterling?)

    *.* Ich liebe deine Mietzis und freue mich schon auf weitere Posts.

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das sind wirklich zwei wunderhübsche Kätzchen!

    Ich hab auch eine Adoptiv-Miez, die aus "vom Bauernhof retten, da der Nachbar alle, die er erwischt, umbringt"-Gründen nur übergangsweise bei mir leben sollte - aber keine Chance, dass ich sie jemals wieder hergebe. Eigentlich sollte sie ja nicht so allein sein, deswegen überlege ich derzeit wegen einer zweiten - aber das braucht Zeit (zum Gewöhnen) und auch mehr Platz als 50qm, befürchte ich.

    Ich freu mich jedenfalls auf mehr Cat Content bei dir und schließe mich meiner Vorposterin mit der Frage nach dem Schmetterlings-Spielzeug an - nehmen das deine Katzen gut und auch dauerhaft an? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Oma hatte früher auch eine unkastrierte Katze. Als Kinder haben wir uns nie so darüber gewundert, wo die Babys hin verschwinden. Grauselig, aber auf dem Dorf war es ja früher leider oft so und ist ja zum Teil auch heute noch so.
      Mittlerweile hat meine Oma aber eine kastrierte Mieze, auch alte Leute lernen manchmal noch dazu! ;D

      Das ist der Funny Butterfly von zooplus. Ich habe ihn schon lange nicht mehr probiert, weil ich keine Batterien hier habe und immer vergesse welche zu kaufen. ;)
      Zu Beginn hatten sie Angst und später haben sie ihn nicht verstanden und sich dumm davor gesetzt, dass er nicht weiter flattern konnte. :D
      Meist habe ich ihn ausgeschaltet hingestellt. So ist damals auch das Bild entstanden, denn dann war der kleine Schmetterling ein willkommener Spielfreund. :)

      Löschen
  10. Gooooldig. Meine Katze war 3 als ich sie bekommen habe, deshalb besitze ich gar keine Kitten Fotos. Jetzt vermisse ich das ein wenig.

    Auf alle Fälle mehr Catcontent.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Kittenfotos, aber dafür der Katze sicher ein besseres Leben geschenkt, oder?
      Ich hab da in die Richtung noch was vor, aber ich verrate noch nicht mehr... ;)

      Löschen
  11. Toller Post, liebe Melanie!
    Ich liebe Katzen auch über alles und besuche "meine" Katze, die allerdings in meinem Elternhaus lebt, so oft es geht.
    Wir hatten uns ja schon mal bei Instagram darüber unterhalten, dass ich mir auch Katzen zulegen möchte, sobald die Bedingungen dafür gegeben sind: Eine größere Wohnung und einen Balkon.
    Die beiden Mädchen sind wirklich Schönheiten und ich freue mich sehr über Artikel über Haltung, Futter, etc.
    Liebe Grüße!
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird es geben. Ich freue mich auch schon, weil ich die Serie schon ganz lange geplant habe. :)

      Löschen
  12. Auf die Serie bin ich richtig gespannt und in deine Beiden könnte ich mich glatt verlieben (ohje, hoffentlich liest meine vierpfötige Prinzessin hier nicht mit). :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zeig ihr das bloß nicht. Katzen sind ja manchmal etwas....naja... ;)

      Nach 2-3 hatten wir mal eine kurze Phase, in der das kleine Klee plötzlich(!) ziemlich eifersüchtig auf Feline war. Letztere kam nämlich morgens immer ins Bett zum kuscheln und Klee hat sich ausgeschlossen gefühlt. Das benötigte erstmal eine Weile Vermittlung und intensivere Beschäftigung mit Klee. Seitdem ist aber alles gut.
      Empfehlen kann ich dir solche Eifersuchtsszenarien trotzdem nicht! ;D

      Löschen
    2. Nach 2-3 Monaten sollte das heißen. ;)

      Löschen
  13. ach ja, ich könnt ständig Fotos von Deinen zwei Fellnasen anschauen XD Das sind zwei wirklich hübsche Damen :D

    AntwortenLöschen