Dienstag, 12. April 2016

Getestet: ALVERDE First Class Volume Mascara

Als vor ein paar Jahren mein liebster Naturkosmetik Mascara aus dem Sortiment genommen wurde, war ich schon bald ziemlich frustriert, denn kein Mascara aus der Naturkosmetik konnte mich wirklich zufrieden stellen. Hin und wieder waren da einige, die ganz nett oder sogar recht gut waren, aber keiner konnte mich so begeistern, wie mein jahrelanger Liebling.
Und dann kam er...mein Retter in silber! Der First Class Volume Mascara, der mit der letzten alverde Sortimentsumstellung in die dm Märkte einzog. Innerhalb weniger Tage konnte er mich begeistern.

  
alverde sagte in der Pressemitteilung folgendes zur Wimperntusche:
"Die cremige Textur in Kombination mit der besonderen Bürste umschmeichelt die Wimpern und verleiht einen voluminösen, schwungvollen Augenaufschlag. Die langanhaltende und wischfeste Formel passt zu jedem Anlass. Des Weiteren wirkt die Formulierung pflegend und schützend. Durch die spezielle Form der Bürste lassen sich selbst feinste Wimpernhärchen in den Augenwinkeln erreichen und sie kräftig erscheinen."

Die neue Wimperntusche von alverde ist mittlerweile in allen dm Filialen für 3,75€ erhältlich. Dafür bekommt man ganze 15ml. Die Tusche ist von Natrue zertifiziert. Sie ist nicht als vegan gekennzeichnet, obwohl ich als Vegannoob auf den ersten Blick keinen Grund dafür finden konnte.

  
Der Mascara kommt im großen silbernen Flakon, darin ist Tusche, die einen leichten, merkwürdig chemischen Geruch hat. Die Bürste ist recht lang, aber schmal und wenn man frontal drauf sieht, bilden die Borsten ein kleines Quadrat.
Mit der schön dünnen Bürste fällt es mir ziemlich leicht, die Wimpern zu tuschen und dabei nicht das Augenlid anzumalen - zumindest meistens. Dabei werden die Wimpern ganz toll getuscht: sie werden etwas getrennt, aber nicht zu sehr, so dass man einen schönen Wawawoom Effekt bekommen kann, wenn man mehrere Schichten tuscht. Die Schichten lassen übrigens sich ganz gut aufbauen, die Wimpern wirken lang, viel und voluminös.
In den letzten ein bis zwei Wochen habe ich beim Auftrag jedoch öfter ein paar Krümelchen an den Wimpern gehabt, wenn ich mehrere Schichten getuscht habe.

  
Die Haltbarkeit der Tusche ist gut. Sie hält dort, wo sie hingehört. Zumindest beinahe, denn die Tendenz zu Krümeln, die ich schon beim Tuschen bemerke, zeigt sich auch hier. Im Laufe des Tages sammeln sich nämlich Krümelchen, diese klitzekleinen schwarzen Punkte, die sicher fast jeder kennt, unter den Augen. Die gilt es hin und wieder wegzuwischen. Ansonsten ist die Tusche recht wasserresistent, hält ein paar Tränchen und Regen stand und auch beim Abschminken mit Öl ist sie etwas störrischer als andere Mascaras.
  
 
Mein Fazit:
Ein schöner Mascara mit tollem Effekt, dessen Haltbarkeit leider (mal wieder) nicht ganz überzeugen kann. In den ersten Wochen dachte ich, dass dieser Mascara ein neuer Liebling werden könnte, aber in den letzten Tagen war ich leider nicht mehr so ganz überzeugt.
Ich vermute, dass der Mascara bei Liebhaberinnen von dezenteren Wimpern sehr gut ankommt, weil er schon bei einer Schicht Tusche für hübsche Wimpern sorgt und dann auch sehr gut hält, ohne zu krümeln.
 
Edit:
Der Mascara hat immer mehr gekrümelt, so dass ich ihn zum Schluss entsorgt habe. Ich bin zunehmend unzufrieden mit ihm gewesen und würde ihn mittlerweile so gar nicht mehr weiterempfehlen!

  
*Der Mascara ist mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt worden.
   
  

Kommentare:

  1. Menno...jetzt fühle ich mich angefixt...^^

    AntwortenLöschen
  2. Deine Ergebnisse gefallen mir :)

    AntwortenLöschen
  3. Mascara ist so eins der letzten Dinge, die ich immer wieder bei konventionellen Marken nachkaufe.. Ich neige eben zu tränenden Augen und mag's dramatisch, da finde ich's echt schwierig was günstiges zu finden. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du mal geschaut ob du bei Drogerie NK einen unbedufteten Mascara findest? Vielleicht hilft das schon?

      Löschen