Freitag, 15. Mai 2015

Flechtwerk: Warum lange Haare?




Heute soll es im Flechtwerk um eine Liebe gehen, die wohl jedes Langhaar anders begründen würde: Warum wir lange Haare lieben! Vor allem an uns selbst!
  
Lange Haare waren für mich als Kind etwas ganz tolles. Ich hatte Haare bis zum Po (als Langhaar würde man nur noch sagen, dass die Haare bis zur Hüfte reichten) und war damit meistens eins der Mädchen mit den längsten Haaren. Bis ich irgendwann keine Lust mehr darauf hatte und die Haare mit neun Jahren abscheiden ließ. Dann hatte ich auch gar kein Interesse mehr an langen Haaren. Ich war froh mit meinen maximal achsellangen, aber auch immer wieder ziemlich kurzen, Haaren. Irgendwann kamen kleine Löckchen dazu und alles war gut.
Dann kam aber der Tag, an dem ich über ein schönes Portrait stieß, dessen Model Haare hatte, die bis unter die Brust reichten. Das wollte ich auch. Bald darauf stieß ich aufs Haarforum und meine Haare wurden immer länger und meine Liebe zu ihnen immer größer.

    
Warum also lange Haare?
  • Weil sie einfach wunderschön sind!
  • Weil man so vieles mit ihnen machen kann!
  • Weil ich mich beim flechten austoben kann - mit Flechten habe ich schon manchen langweiligen Abend verbracht!
  • Weil man ganz neue Frisuren kennenlernt und dadurch immer wieder kleine Erfolgserlebnisse feiert!
  • Weil es so viel wahnsinnig hübschen Haarschmuck gibt!
  • Weil sie ein tolles Hobby sind!
  • Weil man über Foren und Treffen liebe Bekanntschaften kennenlernt!
  • Auch, weil ich es mag, wenn andere Leute meine Haare bewundern und lieb kommentieren!
 
    
Natürlich gibt es noch viele andere Gründe für lange Haare. Wenn man mal im internationalen Raum schaut und sich nicht auf Zentraleuropa beschränken wird, so wie wir es tun, findet man auch oft religiöse Gründe oder langes Haar als Teil der Kultur.
Hier ist es irgendwie nur Trend. Leidenschaftliche Langhaars gibt es gefühlt aber auch immer mehr. Ich bin immer gespannt, wie wir hervorstechen werden, wenn irgendwann wieder kurzes Haar der totale Trend wird!
   
    
    
    
Die Gründe für langes Haar der anderen Flechtwerkerinnen könnt ihr hier nachlesen:
Bei Zoey von Grow Beyond Your Limits,
Heike von haselnussblond,
Nessa von Haartraumfrisuren,
und bei Lenja vom waldelfentraum!
     
     
Diese Flechtwerk-Runde war eine ganz besondere, da auch andere Langhaars mitmachen durften! Diese Teilnehmerinnen waren mit von der Partie:
Meike von Durch Grüne Augen,
Schümli von Schümlis fabelhafte Welt,
Nrsss,
Anita von anitas welt,
Nymeria von Zucker-Feen-Traum-Tänzerin,
Sara von Schokohaar,
Schneeweißchen & Rosenrot,
Sciura Venusta von Sciuras Welt,
Flicksi von Bento Garden,
Penny Box von Muffin Mayhem,
Valandriel Vanyar von Die Schwarze Schönheit und
Nihal von Nihals Leben.
    
     
Im Juni geht es dann um unsere Haarsünden!
     
    

Kommentare:

  1. Hm, habe mir nur einmal die Haare richtig kurz schneiden lassen, auch mit neun und seit herr min. Kinnlang. Meine Haare gehen bis zum BHverschluß, was wäre ich dann? Mittellanghaarträgerin? Ich krieg sie aber auch nicht viel länger, hm. Deine sind echt ein Traum, lang, glänzend, voll.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, im allgemeinen Sprachgebrauch sind so lange Haare ja einfach schon lang. :)
      Ich finde aber ich, dass das eine sehr hübsche Länge ist. :)

      Bei manchen wachsen die Haare einfach nicht länger, das nennt man dann "Terminal Length". Aber bei vielen sind die Haare einfach nicht gut (genug) behandelt oder werde falsch gepflegt, dass sie einfach kaputt gehen und abbrechen, bevor sie wirklich länger werden können.
      Vielleicht kannst du ja doch noch ein paar Zentimeter Haar rausholen. :)

      Löschen
  2. Ein wunderschöner Post, den sicher alle Langhaars gerne lesen werden :) hab vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  3. Ich züchte auch seit 3 Jahren, da hatte ich meine Haare ganz kurz schneiden lassen (Pixie).... :) Jetzt sind sie auch schon über BH-Länge...
    Jedes Jahr denke ich mir: Nach Wacken lässt du sie schneiden! Aber dann kommt ja bald schon wieder der Winter und Mützen ohne das Haare rausgucken stehen mir nicht..... dann ist schon wieder fast Wacken und so geht's weiter und weiter. ^^
    Leider ist ein Teil meiner Haare echt kaputt, weil ich den Unterschopf öfter blondiert und bunt getönt habe... Das werde ich aber in Zukunft lassen. Der andere Teil meiner Haare ist nämlich super gesund und andere Mädels sind auf meine dicken Haare immer total neidisch. :) mal sehen, wie weit ich komme, bevor sie mich nerven und ich wieder kurze Haare will... aber die "kritischen" Längen, wie Schulter (nervt mich immer extrem) hab ich ja erst einmal hinter mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das finde ich einen klasse Kreislauf, dass du jeden Jahr wieder überlegst. Lass sie doch ruhig wachsen. :D
      Ein bisschen pflege und trimmen und in ein paar Jahren hast du vielleicht eine komplett gepflegte Walla-Mähne. :)

      Löschen
  4. Dass man mit langen Haaren (die kürzer sind als Hüftlänge" etwas "Besonderes" sein wird und damit hervorstechen, wirst du nicht erleben ;) Lange Haare sind nicht einfach "Trend", sondern in unserer Kultur ein Symbol für Weiblichkeit (auch Jugend, Gesundheit). Und werden damit bei jungen Frauen immer beliebt bleiben ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf offener Straße wurde ich noch nie auf die Länge angesprochen (nur mal auf die alte Henna-Farbe), aber mein Freund hat schon mehrfach mitbekommen, wie Mütter ihre kleine Kinder auf meine Haare hinwiesen oder andersherum.
      Im Bekanntenkreis bekomme ich aber manchmal liebe Kommentare, da blüht meine Langhaarseele auf! <3

      Löschen
  5. Oh die langen Haare stehen dir so fabelhaft! Ich bin ja auch gerade dabei, meine Haare wieder etwas wachsen zu lassen, aber so sehr ich gerne lange Haare hätte (und damit meine ich gerade mal so bis zur Brust), so sehr stören sie mich auch manchmal, weil sie so füllig und im Sommer sooooo warm sind! Außerdem muss ich mich erst mal daran gewöhnen, dass die Haare, wenn sie offen sind, auch mal unter die Tasche und co. rutschen. Das sind wahrscheinlich totale Anfängerprobleme, aber ich erwische mich oft bei dem Gedanken, sie wieder kurz abzuschneiden ^^. Mal sehen, ob ich es durchhalte. :) Danke also für deinen Artikel, er ist sehr motivierend! <3

    Liebe Grüße,
    Julia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Wärme kenne ich auch, ich halte es im Sommer auch kaum mit offene Haaren aus und trage sie täglich zusammen.

      Ich sende mal noch ein paar motivierende Grüße und Vibes in deine Richtung! :D

      Löschen
    2. Ganz herzlichen Dank, der Langhaar-Vibe ist angekommen! :) Ja, ich glaube das ist bei warmen Temperaturen auch die einzige Lösung!

      Löschen
    3. Weißt du, ich kenne viele Langhaars, die gerade im Sommer ihre Haare offen tragen, da die Haarspitzen sich im Sommer nicht an dicken Schals und Jacken kaputt reiben. Für mich nicht nachvollziehbar. :D

      Löschen
  6. Was für eine Traummähne! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde eine Haarlänge von Schulter bis Mitte Rücken einfach schön. Alles danach wär mir etwas unangenehm / unpraktisch, und alles kürzere hab ich quasi schon durch :D Ich hoffe, dsas ich irgendwann meine Haare gezüchtet kriege, aber ich glaube nicht mehr dran.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles eine Frage der Gewohnheit. Ich weiß aber, dass meine Länge von einigen Frauen schon als zu lang empfunden wird. ;)

      Löschen
  8. Wow die neuen Bilder sind umwerfend. Du bist eine ausgesprochen hübsche junge Frau! Die Haarfarbe steht dir auch super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du bist sehr lieb! :)
      Oben ist schon ganz viel NHF, allerdings kommt die im Kunstlicht immer nicht so gut raus. Im Sonnenlicht ist sie schon schön hell. :)

      Löschen
  9. Lange Haare sind immer mein Traum. Sie sind/waren auch schon schön lang, allerdings habe ich die Pflege oder viel mehr die Friseurbesuche schleifen lassen, weil ich bisher immer schlechte Erfahrungen machen musste und ich es zudem nicht einsehe für Spitzenschneiden 50€ zu zahlen. Als ich noch zu hause gewohnt habe, hat's meine Mama immer gemacht.
    Nun habe ich mir überlegt, dass sie erstmal wieder ab müssen, damit sie vernünftig nachwachsen können. :)

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich schneide ich mir die Spitzen ja schon seit Jahren selbst. Eben weil auch ich schon ein paar schlechte Erlebnisse mit Friseuren gemacht habe. Wenn ich selbst schneide habe ich wenigstens die volle Kontrolle darüber, was ab kommt und was nicht. ;)

      Löschen
  10. Deine Haare sind total schön und so voll. Was hast du überhaupt für einen ZU, steht das irgendwo und ich hab es überlesen?
    Es ist ganz schön mal zu erklären, warum man überhaupt lange Haare hat, aber ein bisschen hatte ich das Gefühl mich dafür rechtfertigen zu müssen, dass sie nicht kurz sind ^.^
    Und ich muss dich auf einen klitzekleinen Fehler hinweisen, mein "Künstlernachname" schreibt sich ohne "r", das kommt nämlich vom lateinischen Adjektiv "venustus".

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So voll sind die gar nicht, das wirkt vor allem durch den dunklen Untergrund so. Mein Zu liegt bei durchschnittlichen 8,5cm. ;)

      Aaaaaah, ich korrigier das gleich mal. Ich hab wirklich immer gedacht, da stünde ein R mit drin. Uuuuuuh..... Ö.ö
      Kennst du das, wenn man etwas immer und immer wieder falsch liest!? ^^

      Löschen