Donnerstag, 2. April 2015

Mein Monat in Bildern - März 2015

Hallo ihr Lieben!
   
Ich habe mir für den Blog mal wieder ein neues Segment überlegt: Mein Monat in Bildern! Diese Beiträge werden ab sofort monatlich erscheinen und meine Bilder von Instagram aufgreifen! Viele von euch folgen mir auf den Social Media Kanälen, trotzdem bietet so ein Blogpost nochmal anders die Möglichkeit, auf den vergangenen Monat zurückzublicken.
   
Der März war für mich ein sehr stressiger Monat, daher gab es für mich nicht so viele kosmetische Momente und auf dem Bloh sind ein paar weniger Beiträge als üblich erschienen. Ich sitze momentan in den letzten Zügen meines Studiums und habe eine Hausarbeit beendet, die mich doch ziemlich viel Zeit gekostet hat. Das Thema meiner Bachelor-Arbeit wird darauf aufbauen. Ich hoffe, dass ich damit dann etwas schneller vorankomme, als mit der besagten Hausarbeit.
Nebenbei habe ich natürlich immer gearbeitet und hier und da auch noch einiges zu tun gehabt. Für zwei Familienfeiern war ich an zwei Wochenenden noch in meiner Heimat.
Was mich momentan am meisten beschäftigt sind aber meine Kitten. Meine Katzenbabys sind vor knapp fünf Wochen auf die Welt gekommen. Die kleinen durfte ich schon zweimal besuchen und ich werde mit Bildern und Videos auf dem neusten Stand gehalten. Mit den zwei Katzen geht für mich ein riesiger Traum in Erfüllung. Mehr dazu werdet ihr in den nächsten Monaten lesen können!

   
Beim ersten Spaziergang des Monats haben wir im
Stadtpark Steglitz ein kleines Eichhörnchen getroffen.
Es war unheimlich zutraulich - ein zauberhafter Moment!

Anfang des Monats habe ich die ersten Pflänzchen für unseren
Balkon angesetzt. Fast alle sind was geworden. Die ersten sind
schon in kleinen Töpfen. Einiges müssen wir nochmal nachziehen.

Ich freue mich immer, wenn ich am Teltowkanal vorbei komme,
vor allem wenn das Licht so schön ist wie an diesem Abend.

Zu einer der Geburtstagsfeiern habe ich mir Locken mit den
CurlFormers gemacht. Die Wickler haben über Nacht getrocknet.

So sahen die Locken dann aus. Leider habe ich keine
Stylingprodukte beim Einwickeln verwendet, so dass die
Locken nach dem Frisieren fast raus waren.
Diese Game of Thrones Frisur entstand daraus!

Meinem Onkel habe ich zum 50. Geburstag diese Torte gebacken.
Ich liebe es Torten zu machen! Leider gibt es zu wenig Gelegenheiten.

Yummi! Regenbogentorte!

Die Sonnenfinsternis habe ich von der S-Bahn aus beobachtet.
Der Opa meines Freundes hat uns extra noch diese Brillen geschickt.
Das war schon sehr cool! :)

Eins meiner kleinen Babys mit vier Wochen! Dieses Kätzchen
haben wir uns schon ausgesucht. Dazu kommt dann die Schwester,
mit der sie sich am besten versteht.

Die Erbsen haben wir ausgerechnet zwei Tage vor dem
Schneegestöber rausgesetzt. Ich hoffe sehr, dass sie durch das
verrückte Wetter momentan keinen Schaden nehmen!

  

Kommentare:

  1. Toller und interessanter Post!!!

    Sehr schöne Bilder hast du im März gemacht! ;o)

    Wünsche dir einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich jetzt schon auf die Kätzchen ;-) Davon abgesehen: Den Kosmetikmord lese ich auch immer gerne und das Wort hat es mir ziemlich angetan :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schreibe den Kosmetikmord auch immer sehr gern. Ist auch ein schöner Rückblick auf die vergangenen Wochen und auch, um nochmal ein wenig über die Produkte nachzudenken. :)
      Das Wort habe ich übrigens von einer anderen Bloggerin, die mittlerweile leider nur noch in geschlossenem Kreis bloggt. ;)

      Löschen
  3. Was für eine Torte! :) Die sieht ja gigantisch gut aus! :) Jetzt habe ich Lust auf Kuchen :P. Ich wünsche dir ganz viel wunderbare Zeit mit deiner kleinen Katze, sie sieht bezaubernd aus!
    Liebe Grüße und frohe Ostern,
    Julia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Torte hat auch unheimlich gut geschmeckt, war aber richtig mächtig. Beim nächsten Mal halbiere ich die Füllung.
      Die Kitten sind auch bezaubernd! <3

      Löschen
  4. Ooohhh wie süß, auf Berichte und v.a. Fotos von deinen beiden Kätzchen freue ich mich schon sehr ^^ wir habe auch Zwei (mittlerweile 2 J. alte Ragdollkatzen)
    Ganz toll finde ich übrigens das du dich anscheinend vor der Anschaffung der beiden Samtpfötchen in artgerechte Katzenhaltung eingelesen hast, leider hört und liest man immer noch viel zu oft von frischgebackenen Katzenbesitzern die ihre Tiere in Einzelhaft halten, weil sie veralteten Haltungsbedingungen glauben schenken, traurig finde ich so etwas, dabei müsste man sich im Vorfeld nur ordentlich informieren z.B. mit der richtigen Literatur und/ oder seriösen Foren, das ist schon einmal die halbe Miete.
    Nun ja, ich wünsche dir ganz viel Freude mit den Kleinen, dauert ja nur noch ein paar Wochen :)

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Ragdolls finde ich ja auch unheimlich hübsch, aber mein Freund mag weder Langhaar-Katzen, noch Points. Obwohl er Tabby Points auch wieder ganz süß findet. ;)

      Ach ja! Ich hab mich sehr viel informiert. Das fing schon vor etwa einem Jahr an, als wir anfingen etwas ernsthafter übers Zusammenziehen nachzudenken. Da wollte auch ich nur eine Katze. Damals habe ich mir ein tolles Buch gekauft. In dem wurde auch von zwei Katzen gesprochen, aber ich konnte meinen Freund lange nicht davon überzeugen.
      Als die Katzen-Planung Anfang des Jahres ernsthafter wurde, habe ich mich noch viel intensiver mit dem Thema Katzen auseinander gesetzt. Vieles gelesen, auch vieles was ich meinem Freund dann als Argumente geben konnte, aber er wollte nicht. Als ich den ersten Kontakt zur Wurfankündigung aufnahm, ging es auch nur um ein Kitten.
      Als die Kleinen dann auf die Welt kamen habe ich meinen Freund überzeugen können. Die Sympathie zwischen Züchterin und mir, vom Erzählen und so weiter, war dann aber so groß, dass sie einem anderen Interessenten absagte, damit wir zwei Kitten nehmen können. Ist natürlich auch gut, dass sie weiß, dass die Katzen dann nicht allein sind. Selbst halten sie nämlich auch drei Katzen. ;)

      Mir ist es einfach so wichtig, dass Tiere gut leben. Schließlich hat man Verantwortung. Ich fühle mich wirklich gut vorbereitet. Ich habe vieles zu Haltung, Futter und Beschäftigung gelesen. Ich hoffe nur, dass unsere zwei keine Mäkel-Kätzchen werden, denen ich gutes Futter geben kann. Als Kitten bekommen sie ein Glück auch Futter, das nicht allzu schlecht ist!

      Danke, danke!!!

      Dir auch viele liebe Grüße! :)

      Löschen
  5. Also, auf die Torte bin ich eeeecht neidisch XD Bei mir werden sie nie sooo schick :D Bunt, aber irgendwie... nicht so cool ^^.
    Und auf die Katzis bin ich seeeehr gespannt *aawwww* ich hätte so gern auch wieder eine, aber WG-Leben und leichte Katzenhaarallergie (warum ich??) machen das zur Zeit unmöglich. Und die Eltern wollen keine neue Katze mehr -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch lange auf Haustiere verzichten müssen. Ich erzähle dann an entsprechender Stelle etwas mehr dazu. ;)
      Das mit der Allergie ist natürlich ungünstig. Man kann das aber auch behandeln lassen, wenn du irgendwann wirklich unbedingt Katzen willst.

      Und Torten backe ich einfach unheimlich gerne. Große, geile Kalorienbomben! Leider hat man dafür ja nicht so oft die Gelegenheit...

      Löschen