Freitag, 13. Februar 2015

TAG: Satz mit X

Eigentlich, ja...eigentlich wollte ich heute schon ein paar Neuigkeiten von der Vivaness zeigen. Aber ihr Lieben, es ist anstrengend. Es ist unheimlich toll, aber man nimmt einfach so viele Eindrücke mit, dass ich doch etwas mehr Zeit benötige, um diese zu verdauen und euch davon zu erzählen.
Wie gut passt es also, dass mich Pura Liv erst letzte Woche mit dem "Satz mit X"-Tag bedacht hat! Die Fragen sind spannend, aber ihr dürft bloß nicht gucken, was Liv zum DIY-Experiment geschrieben hat. Oooopsie!

1. Von welchem DIY Experiment hast du deinen Lesern nicht berichtet und warum?
Ich muss zugeben, dass ich doch ziemlich wenig selbst mache und die Sachen, die ich mache, funktionieren meist auch, so dass ich gern darüber berichte: Utensilos für Haarschmuck bauen, selbstgerührte Haarkuren oder selbstgemachtes Badesalz.
Meine Nägel lackiere ich mit mal mehr und mal weniger aufwändigen Designs immer selbst, aber darüber schreibe ich hier tatsächlich nichts. Ich zeige nur gelegentlich mal ein Bild auf Instagram. Anfangs gab es hier noch ein paar Nagellack-Posts, aber irgendwie passte es dann nicht. Meine Schwerpunkte beim Bloggen haben sich einfach verschoben. Und das finde ich auch gut so.
    
2. Was war dein größter Fehlkauf in der Dekorative Kosmetik?
Puh. So riesengroße Fehlkäufe wollen mir gar nicht einfallen, aber bei Teintprodukten habe ich mich schon öfters vertan. Die sind mir leider oft zu dunkel. Zuletzt habe ich auf einige Empfehlungen das benecos Mineral Powder in der hellsten Nuance light sand gekauft. Ich hatte es bei einer Online-Bestellung dazu genommen, damit ich den Versand sparen kann. Ich hatte es vorab noch nicht ausprobiert. Und natürlich war es mir zu dunkel. Wenn ich nur eine extrem dünne Schicht auftrage, kann ich es aber tragen, da es dann mattierend wirkt, aber die Farbe nicht raus kommt.
  
3. Und in der pflegenden Kosmetik?
Das war definitiv die Heilerde von Luvos. Ich hatte zwar zuvor schon gelegentlich Produkte mit Heilerde probiert und immer wieder juckende, unschön unterlagerte Gesichtshaut bekommen, aber beides nie miteinander in Verbindung gebracht. Nach einigen Gesichtsmasken mit reiner Heilerde war mir dann schnell klar, dass ich Heilerde wohl nicht vertrage.
   
4. Was machst du mit Produkten, die dir nicht (mehr) gefallen?
In der Regel bin ich knallhart und brauche die trotzdem auf. Darum dauert der Kosmetikmord ja auch so lange... ;)
Wenn ich ein Produkt aber mal nicht vertrage (siehe die Heilerde), dann verschenke ich es weiter. Freundinnen und Familie freuen sich nämlich auch über konventionelle Produkte.

    
5. Woraus hast du im Laufe des Bloggens am meisten gelernt?
 Einer meiner ersten Kooperationspartner verlangte von mir, den entsprechenden Artikel mehrfach zu verschieben, damit er dann an einem Datum erscheint, dass ihm am besten passte. Irgendwann wurde auch mir als Frischling auch zu bunt und ich habe dann an einem zuvor bereits festgelegtem Termin veröffentlicht. Heute würde ich sowas nicht mehr machen, da bestimme ich die Regeln, nicht der Partner. Mit der Zeit habe ich einiges über Kooperationen und Kommunikation gelernt. Auch fürs private Leben.
Auch fotografisch habe ich mich sehr stark entwickelt. Ich habe schon immer gern fotografiert, aber seitdem ich meinen Freund habe und durch ihn erste intensivere Kontakte zur Fotografie habe, hat sich in dem Bereich viel verändert. Auch meine Ausrüstung, die ich übrigens nicht für den Blog gekauft habe, sondern für mich. Das ist eine Sache, die mich privat beschäftigt, aber für den Blog auch viel ausmacht!

Beide Bereiche, Privates Leben und "Blogleben", können sich also durchaus auch gegenseitig positiv beeinflussen.
    
6. Passt du Blogeinträge nach der Veröffentlichung manchmal noch an?
Auf jeden Fall! Hin und wieder finde ich doch mal einen kleinen Rechtschreib-Fehler. Den möchte ich natürlich nicht so stehen lassen.
In seltenen Fällen trage ich auch nochmal etwas nach, wenn ich durch den Kontakt zum Hersteller noch etwas erfahren habe. Das kennzeichne ich dann.
    
7. Was hättest du aus heutiger Sicht (bezogen auf deinen Blog und / oder dein "kosmetisches Verhalten") gern anders gemacht?
Zu beidem passt ganz klar mein Kaufverhalten. Ich hab mich ja vor allem bei Heymountain dumm und dämlich gekauft mit den ganzen limitierten Duftrichtungen. Bis die Sachen leer sind muss ich immer zweimal überlegen,welches neue Produkt ich nun anbrechen kann oder darf. Schöner wäre es, wenn ich auch einfach mal ganz unbedarft etwas Neues kaufen und probieren könnte.
    
8. Welches Produkt fandest du anfangs nicht gut, hast deine Meinung aber mittlerweile geändert?
Ich habe eine Weile überlegt, aber da fällt mir wirklich nichts ein...
     
9. Von welchem Produkt / Tipp / Methode schwärmen andere, bei dir funktioniert's aber nicht?
Das dürfte dann wohl die Haarpflege von rahua sein. Die High End Pflege wurde von anderen Bloggerinnen sehr gelobt, aber bei mir hat sie nicht so viel gebracht. Das einzige, was mir wirklich gut gefiel, waren die Düfte. Aber das macht leider noch lange kein Top Produkt aus!
    
   
Ein toller Tag wie ich finde! Weil aber schon einige Bloggerinnen getaggt worden sind, lade ich hiermit gern alle die ein, die Lust haben mitzumachen! :)
     
   

Kommentare:

  1. Sehr interessanter Post. DIe meisten Leute berichten gar nicht über ihre Fails und ich find es ehrlich gesagt schade. Es gelingt eben nicht immer alles und man sollte dazu stehen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wie gesagt, wo viel geht bei mir in der Regel auch nicht daneben, aber ich finds trotzdem interessant! :)

      Löschen