Freitag, 29. August 2014

Naturkosmetik TAG - Neun Fragen rund um die natürliche Pflege

Anfang der Woche beantwortete Julchen die schönen Fragen des neuen Naturkosmetik-Tags. Kurzerhand entschied ich mich, die Fragen auch zu beatworten - sie gefielen mir einfach so gut. So vorbildlich ich viele der Antworten bei Allerlei Julchen auch fand, unterscheiden sich meine doch in den ein oder anderen Punkten davon...
  
  
1. Warum benutzt du Naturkosmetik?
Aus zwei Gründen. Der wichtigere ist für mich tatsächlich, dass es gut für mich ist. Ich bin überzeugt, dass Chemie nicht wirklich "pflegen" kann. Nur Naturkosmetik tut mir nachhaltig gut. Der zweite Grund ist die Umwelt - Naturkosmetik müllt einfach nicht alles zu, Inhaltsstoffe können abgebaut werden, nichts bleibt im Wasser, nichts verdreckt das Meer...
   
2. Was war dein erstes Naturkosmetikprodukt?
Vor langem hatte ich mal eine Körperlotion von Dr. Scheller geschenkt bekommen. Mein erster bewusster Kauf von Naturkosmetik war ein Pflegetrio von alverde bei meiner Haarpflege-Umstellung: Feuchtigkeits-Shampoo, -Spülung und -Kur. Dazu gabs Kokosöl aus dem Reformhaus.
    
3.Was ist das teuerste Produkt, was du besitzt und wo liegt dein Limit?
Puh. Das teuerste Produkt was ich besitze ist wohl das Primavera Vital Serum. Es kostet 68€ und ich habe es als Pressesample bekommen. Leider passt es nicht unbedingt zu meiner Haut beziehungsweise meine Haut kann davon nicht so sehr profitieren, wie der Preis vermuten lässt.
Das teuerste selbstgekaufte Produkt...hmm, ich bin mir gar nicht sicher. Es könnte meine Heymountain Hair Perfume Cream sein. Da habe ich für 30ml etwa 30€ gezahlt. Aber ich habe schon ein paar mal Produkte für 30-35€ gekauft. Nur was war das noch!?
Vorn: Die besagte Hair Perfume Cream Feels Like Heaven.
Hinten: meine geliebten Hair Creams.
Generell liegt meine Grenze bei etwa 40€. Wenn ich absolut überzeugt bin würde ich auch 50€ ausgeben, aber solange ich noch studiere ist das für mich die absolute Obergrenze!
    
4.Was ist dein liebstes NK Produkt??
Ich liebe meine Haarcremes von Heymountain, wobei die streng genommen nur naturnah sind. Ansonsten mag ich Deocremes, wobei auch da viele nur naturnah sind, da sie künstliche Duftstoffe enthalten. Hmmm....
    

Mittwoch, 27. August 2014

Gekauft: Beautyshopping im Urlaub

Ja, eigentlich habe ich ja meinen Kaufstopp. Jedoch hatte ich mich von Vornherein in den Regeln darauf festgelegt, dass ich im Urlaub etwas flexibler sein mag und dort nicht auf alles verzichten mag. Man mag ja doch etwas freier sein und sich etwas gönnen.
Der Großteil meiner Käufe war jedoch wohl überlegt und teils geplant. Und so haben sich einige kleine neue Beauty Produkte mit mir auf den Weg nach Hause gemacht.
    
   
Einen tatsächlich ungeplanten Kauf gab es einen Tag vorm offiziellen Urlaubsstart, als ich schon frei hatte und eigentlich hätte packen sollen. Shades of Pink postete über Twitter einen Gutschein, den ich auf Nachfrage auch im Shop vor Ort einlösen konnte. Tatsächlich ist das kleine aber sehr sympathische Ladengeschäft nur 5 Minuten Fußweg von meiner Wohnung entfernt.
Dort entschied ich mich dann für drei Nagellacke von China Glaze - toll dass ich mir die endlich so nah vor Ort angucken kann! Der reduzierte Glimmer More mit gelben bis pinken Glitzerstückchen und die beiden wunderschönen Holos When Stars Collide und Not in This Galaxy hüpften in mein Körbchen. Außerdem entschied ich mich für Konjac Nachschub in Form des The Konjac Sponge Company Schwamms Grüne Tonerde für normale bis ölige Haut.
   

Montag, 25. August 2014

BioBalsam - Naturkosmetik in Rostock

Während meines Heimaturlaubs habe ich ein ganz speziell "hübsches" Erlebnis gehabt. Ein bisschen geteasert habe ich ja schon im Urlaubsbericht.
Vor einigen Monaten wollte ich mal gucken, wo man überall Couleur Caramel kaufen konnte und stolperte in den Postleitzahlen über eine heimatlich aussehende Postleitzahl...BioBalsam...hmmm...das kam mir nicht bekannt vor. Also bediente ich Google und fand heraus, dass es in Rostock nun endlich auch ein Naturkosmetik-Fachgeschäft gibt.
Schnell stand der Kontakt zur Besitzerin Juliane Püschel und wir machten aus, dass ich sie im Geschäft besuchen würde, wenn ich im Sommer auf Heimatbesuch bin.
   
Die Inhaberin von BioBalsam Juliane Püschel. ©Eric Giesel
Vor gut zwei Wochen war es endlich soweit: ich konnte Juliane persönlich kennenlernen und ihr Geschäft in der Nähe vom Rostocker Rathaus ansehen. Wir hatten einen Termin für eine persönliche Schminkberatung mit den Produkten von Couleur Caramel - die beste Möglichkeit um die Produkte mal genauer auszuprobieren. Die Beratung sollte 45 Minuten dauern, jedoch war ich viel länger bei Juliane. Wir unterhielten uns über Kosmetik, das eigene Lädchen, Bio, Urlaub....alles war sehr angenehm, Juliane sehr freundlich, der Laden sehr schön!
    
  

Freitag, 22. August 2014

Urlaubsimpressionen 2014: Urlaub in Rostock

Viele von euch werden sicherlich mitbekommen haben, dass ich Anfang des Monats verreist war - einiges habe ich ja auf Facebook beziehungsweise Twitter geteilt. Hier war es auch etwas ruhiger - Posts kamen zwar, aber bis eure Kommentare beantwortet wurden hat es mitunter doch länger gedauert. Nun ist wieder alles beim alten. :)
  
Heute möchte ich mit euch einige Erlebnisse aus dem Heimaturlaub teilen und erzählen was ich alles so getan habe in meiner Woche in Rostock und Umgebung, bevor ich in den kommenden Post ein bisschen mehr zu einem einzelnen Erlebnis berichten möchte. Ach und gekauft hab ich auch einige Kleinigkeiten - diese waren aber allesamt wohl überlegt, denn der Kaufstopp war ja über meinen Urlaub etwas gelockert. Auch darüber wird noch ein Post folgen. :)
    
Das tolle diesen Urlaub war, dass mein Freund und ich die Woche bei Freunden der Familie verbringen durften, die selbst verreist waren. Wir haben also die Wohnung und die Katze♡ gesittet und durften sogar das Auto nutzen, das für die Zeit extra für uns versichert wurde. Wir haben zwar selbst kein Auto und ich kann auch gar nicht fahren (Stadtkind halt - es war nie nötig das zu lernen), aber mein Freund fährt gut und regelmäßig. Beste Voraussetzungen also für einen entspannten und unabhängigen Urlaub.

Sonntag, 17. August 2014

BIOty Box "Sommer, Sonne & Mehr" - Die grüne Beautyblogger-Box

Vor einer Weile erreichte mich eine liebe Mail einer Co-Bloggerin mit der Idee, dass wir eine Blogger-Beautybox unter den Organic Beauties starten. Nach einiger Zeit der Überlegung und Planung stand fest, wie es ablaufen sollte. Wir haben gewichtelt, wer wem eine Box schicken darf und Beauty-Profile ausgefüllt. Anfang des Monats wurden dann die Boxen verschickt und empfangen und heute berichten wir kollektiv über unsere persönliche
    
Meine Box ging an Strawberrymouse. Ich hoffe Sie hat ein Bild von der Verpackung gemacht, ich hab mir nämlich unheimlich Mühe gegeben und im Moment der Aufregung vergessen sie zu fotografieren. :)
   
 
  
   

Freitag, 15. August 2014

Flechtwerk: Strukturveränderung - Locken mit Curl Formers

    
    
Diesen Monat hatten wir ein für mich sehr interessantes Flechtwerk-Thema, das uns forderte mal etwas mit unseren Haarstrukturen zu spielen.
Während meine Haare im Normalfall mal mehr oder weniger wellig sind, spiele ich damit auch etwas. Kämme ich die Haare während des Trocknens hin und wieder vorsichtig, sind sie recht glatt. Knete ich Sie währenddessen, werden sie welliger. Trotzdem ist das nicht dramatisch genug um es hier zu zeigen.
   
Entsprechend habe ich mich noch mal genauer mit meinen Curl Formers auseinander gesetzt. Diese hatte ich vor einem knappen Jahr als Billigversion über ebay gekauft. Nach einem eher enttäuschenden Ergebnis zu Silvester und dem Fakt dass mir die Dinger vor meinen Mitbewohnern auch einfach peinlich sind, hab ich sie seitdem nicht mehr benutzt. Mein Freund ist mittlerweile schmerzfrei, was meine verrückten Haargewohnheiten angeht, darum habe ich ihn mit meinen hübschen Plastelockenwickler-Dingern beglückt.
      
Viel Länge fressen die Locken erstaunlicherweise nicht.
   

Samstag, 9. August 2014

Gekauft: Nixen-Shelot von Raven's Lair

   
     
  
Noch im letzten Jahr kontaktierte ich Raven von Ravens Lair über Etsy, da ich Interesse an einem ganz persönlichem Shelot, einem speziellen Haarschmuck ähnlich einem Buncage, hatte. Bald waren einige Ideen ausgetauscht: natürlich sollte meine erste Custum Creation das Thema Nixe und Meer haben.
Ich habe bereits ein Schmetterling-Shelot, das mir jedoch im Laufe der Zeit etwas klein geworden ist. So stand auch bald die Größe fest.
Raven reagierte auf meinen Vorschlag sehr positiv und freute sich über meine Vorstellungen und Wünsche.
   
  
Dann hatten Raven und ich sehr viel zu tun. Und so dauerte es etwas, bis wir zu einem Ergebnis kamen mit dem wir beide zufrieden waren. Ich bekam immer wieder Designvorschläge und Raven war sehr offen für meine Änderungsvorschläge.
Vor einiger Weile sandte sie mir dann ein Bild, dass ziemlich genau meinen Vorstellungen entsprach. Als ich im Nachinein noch eine leichte Vergrößerung wünschte war das gar kein Problem - Raven änderte kurzerhand das eigentlich schon fertige Shelot noch einmal.
So hielt ich dann nach einiger Zeit mit Versand und Co meinen neuen Haarschmuck in den Händen.

Mittwoch, 6. August 2014

Kosmetikmord: Aufgebraucht Juli 2014

Im Rahmen meines Kaufstopps ist es mir nicht nur wichtig, dass ich nicht mehr einkaufe, sondern auch, dass ich generell meinen Kosmetikvorrat verkleinere und im Rahmen dessen vor allem erst mal ungeliebten Produkten den Garaus mache. Das können Produkte sein, die nicht so eine tolle Wirkung haben, deren Duft mir nicht so gut passt oder dessen Kauf sich im Nachinein irgendwie als unsinnig herausgestellt hat. Damit bin ich gerade beschäftigt und im letzten Monat sind ein paar ungeliebte Produkte leer geworden! Juchu! :)
Am Rande versuche ich dann auch noch Probiergrößen leer zu bekommen. Wenn diese eher klein sind, führe ich sie hier gar nicht mit auf. 30ml Körperlotion oder ein kleines Tiegelchen Creme reichen eben einfach nicht für einen wirklich Eindruck und so unterschlage ich mein Aufbrauchen dieser Produkte in der Regel. Trotzdem geht es auch hier langsam voran.
Momentan bin ich meinem Kaufstopp gegenüber sehr positiv eingestellt und optimistisch. Jedoch realisiere ich auch langsam, wie viel ich tatsächlich habe. So habe ich vor kurzem mal meine Duschgele gezählt. 13 Flaschen! Davon eine mit 500ml. Ich glaube meinen Kaufstopp kann ich ruhig noch länger machen als ein halbes Jahr...
Kommen wir also zu dem, was ich nun wieder abziehen kann von meiner langen Liste an Produkten:


Für die Haare
    
LOGONA Farbpflege Cremekur (8,95€/150ml)
Für meine letzte Färbung mit PHF kaufte ich mir das Vor- und Nachbereitungsset von Logona gekauft. Schon bei der Färbung beziehungsweise danach fiel die Cremekur bei mir komplett durch, so nutzte ich sie nun für zwei Pre-Wash Kuren. Mehr war von damals nicht mehr übrig. Hier ist zu viel durchgefallen: Wirkung und Ergiebigkeit - die wichtigsten Punkte.
Kein Nachkaufprodukt.

NIGHT BLOOMING Panacea's Hair Salve (Kleingröße ca. 3,50€)
Mit den Hair Salves werde ich einfach nicht warm. Sie schützen die Haare zwar gut und sind so toll zum Schwimmen, aber die Pflege geht einfach nicht tief genug...
Kein Nachkaufprodukt. (Obwohl...vieleicht zum Schwimmen???)

Sonntag, 3. August 2014

Haarlänge August 2014

Nachdem es letzten Monat kein klassisches Längenbild gab, ist es diesen Monat wieder Zeit dafür.
Eigentlich hätte ich gehofft, dass die Zotteln beim schönen warmen und sonnigen Wetter einen kleinen Wachstumsschub hinlegen, aber scheinbar ist ihnen das Wetter egal. So sprießen sie im Winter und Frühling manchmal richtig und im Sommer geht es gemächlich zur Sache. Naja, hauptsache sie bleiben halbwegs fleißig.
Also 93cm nach SSS.
Ich trage die Haare immer noch zusammen und pflege brav. Ein bisschen Spliss gibts nach wie vor, aber eher in den Längen als in den Spitzen. Nach fast drei Monaten ohne Schnitt sind die Spitzen also echt in Ordnung. :)
   
Was mit dem Pony weiter sein soll, weiß ich noch gar nicht. Leider liegt er selten gut, aber auch selten so, dass er mich wirklich stört. Trotzdem kommen immer wieder richtige Locken in den Pony. Will man ja eigentlich nicht. Also naja....schauen wir mal, wenn das Wetter etwas abkühlt.

Liebe Grüße von der Ostsee! :)