Samstag, 28. Juni 2014

TAG: Naturkosmetik Wunschliste


Vor einer Weile startete Mexi diesen wunderbaren Tag, eine ganz tolle Idee. Blogmäßig bin ich aber momentan so verplant, dass ich erst jetzt Zeit hatte ihrem Aufruf mitzumachen nachzugehen. Heute möchte ich euch also meine Naturkosmetik Wunschliste präsentieren.
Einige der Produkte schlummern schon sehr lange in meinem Hinterkopf. Andere erst seit ein paar Wochen, aber allesamt sind das keine spontanen Kaufideen und ich habe mir vorgenommen, mir nach meinem Kaufstopp einige dieser Wünsche zu erfüllen. Als Belohnung sozusagen.
  
   
JOHN MASTERS ORGANICS Produkte und vor allem die Haarpflege
Die Haarpflege himmel ich schon lange an. Sehr lange. Am Anfang meiner Haarforumszeit 2010 wurden von einigen Userinnen die Produkte gern genutzt. Ich orderte damals ein paar Pröbchen und vergaß die Produkte nicht. Warum es aber nie zum Kauf kam...tja, das weiß ich auch nicht. ;)
  

Mittwoch, 25. Juni 2014

Sommerpflege: Lavera Après Lotion

Kommen wir zum vorerst letzten Bericht zum Thema Sommerpflege im Rahmen meiner kleinen Sonderreihe.
Heute stelle ich euch das dritte neue Lavera-Produkt vor. In den letzten Tagen berichtete ich bereits über die wunderbare Selbstbräunungsmilch und das leider nicht so tolle Sonnenspray mit LSF20.

Die Après Lotion nahm ich mehr oder weniger der Vollständigkeit halber mit, als ich die anderen beiden Produkte kaufte. Ich bin nicht so der Typ, der nach dem Sonnenbaden spezielle Produkte nimmt. Ich creme mich eh regelmäßig ein und darum nutze ich dann auch meine normale Körperpflege. Nun wollte ich aber mal wieder ein spezielles, kühlendes und beruhigendes Produkt testen.
Die Lotion bekommt ihr, wie auch die anderen beiden Produkte, schon in gut sortierten Drogerien. Dort kosten 150ml Lotion dann 5,95€. Somit ist diese spezielle Lotion ein wenig teurer, als die normalen Bodylotions von lavera.
   
  
Auf der Tube heißt es:
"Die 100% natürliche Après Lotion mit feuchtigkeitsspendender Bio-Aloe Vera kühlt, beruhigt und verwöhnt die Haut nach dem Sonnenbad. Wertvolle Bio-Sheabutter sorgt für intensive Pflege und ein samtig weiches Hautgefühl - für eine langanhaltende Bräune. Die kühle und pflegende Lotion zieht schnell ein und bietet 24 Stunden intensive Feuchtigkeit."
Die nach Sommer riechende Lotion (die Produkte riechen alle ganz ähnlich) kommt erst mal ganz weiß daher, lässt sich gut verteilen und einmassieren. Ich würde die Lotion als ein wenig flüssiger als andere Lotionen von lavera bezeichnen. Dadurch kühlt sie die Momente nach dem Auftragen auch. Die Lotion zieht aber schnell ein, wie beschrieben. Damit geht aber auch irgendwie die leichte Kühlung dahin.

Montag, 23. Juni 2014

Sommerpflege: Lavera Sonnenspray LSF 20

Kommen wir heute zum zweiten Teil meiner kleinen Sommeranfangs-Serie. Heute stelle ich euch das neue Lavera Sonnenspray genauer vor. Vorgestern habe ich bereits über die Selbstbräunungslotion von Lavera berichtet.
In den letzten Sommern habe ich den Vorgänger des überarbeiteten Sprays genutzt. Ich hatte den Sonnenschutz mit LSF 15 damals in einem twist.bag und war überrascht über die Stärke des Lichtschutzfaktors. Trotz geringer Zahl konnte dieser Sonnenschutz meine superhelle Haut ziemlich lange vor intensiver Sonne schützen. Nach zwei Jahren (und einer zweidrittel leeren Flasche) musste dann aber doch mal ein neuer Schutz her, schließlich halten die Produkte nicht ewig.
Ich überlegte nicht lange und griff schnell zum oben erwähnten Nachfolger.
In gut sortierten Drogerien bekommt man den Sonnenschutz mit 125ml für 7,95€.
 
     
Lavera sagt zum Sonnenspray folgendes:
"Der 100% mineralische Lichtschutz bietet zuverlässigen Sonnenschutz. Die Haut wird mit hochwertigen Wirkstoffen wie Bio-Sonnenblumenöl & Bio-Calendulaextrakt sanft gepflegt und mit Vitamin E versorgt.
Die leichte Emulsion des neuen lavera Sun sensitiv Sonnensprays LSF 20 bietet einen zuverlässigen Sonnenschutz und sanfte Pflege in einem."
Da ich bisher mit dem Vorgänger so gute Erfahrungen gemacht hatte, erwartete ich vom Nachfolger natürlich mindestens genau so viel.

Samstag, 21. Juni 2014

Sommerpflege: Lavera Selbstbräunungsmilch

Es ist Sommerbeginn! Also...offiziell. Denn den Sommer hatten wir ja eigentlich schon ein paar Wochen. Perfekt um meine kleine Serie zum Sommeranfang vorzubereiten.
Ich habe für euch drei Testberichte geschrieben, in denen ich über die neuen Lavera Sommerprodukte schreibe. Den Anfang macht heute die Selbstbräunungsmilch, die ihr für 8,95€ bei 150ml in fast jeder Drogerie bekommen könnt. Perfekt für den Moment bis zur richtigen Sommerbräune.
   
  
Lavera sagt zum Selbstbräuner:
"Die neue lavera Selbstbräunungsmilch lässt sich leicht auf der Haut verteilen und ermöglicht so eine gleichmäßige Bräune. Der typische Sun sensitiv Duft zaubert einen Hauch Sommer auf die Haut, egal zu welcher Jahreszeit und steht für Feuchtigkeitspflege, die einen natürlichen, frischen Sommerteint schenkt, wenn Mann oder Frau will, das ganze Jahr hindurch.
Mit 100% pflanzlichen Selbstbräunungs-Wirkstoffen auf Zuckerbasis ist die lavera Selbstbräunungsmilch selbst für empfindlichste Haut geeignet.
Die Selbstbräunungsmilch sorgt für eine natürliche, zarte Bräune und schenkt dank wertvoller Bio-Inhaltsstoffe wie Bio-Macadamiaöl, Bio- Sonnenblumenöl sowie Vitamin C und E eine strahlend gepflegte, zarte Haut."
Nun. Bisher habe ich mich nicht so wirklich an Selbstbräuner getraut. Ich hatte in meiner Jugend mal einen kleineren Selbstbräunungsunfall mit einem Selbstbräuner meiner Mutter. Meine Haut ist extrem hell (heller als sie hier auf Bildern rüber kommt!) und so sieht man recht schnell einen Farbunterschied. Ich hatte damals zu viel genutzt und seitdem war das Thema für mich gegessen und Selbstbräuner einfach absolut uninteressant.

Mittwoch, 18. Juni 2014

PonyHütchen Überraschungsbox Sommer 2014

Ganz erwartungsvoll holte ich vorgestern eeeeendlich die neue PonyHütchen Überraschungsbox aus der Packstation. Die Post hat leider ewig getrödelt und dann konnte ich auch nicht direkt zur Packstation - bla bla bla: dumme Post. Leider wurde ich schon gespoilert und wusste, was drin war.
Nichtsdestotrotz ist der Inhalt absolut toll und ich finde, dass die Boxen fast immer toller werden - wenn das möglich ist.
Dazu kommt, dass die enthaltenen Produkte so ziemlich die einzigen Neuzugänge der kommenden Monate werden und auch das einzige Boxenabo ist, das mir verbleibt.
Was war also drin in der Box für den Sommer!? Na ich will ich mal nicht mit ewigen Geplänkel auf die Folter spannen. :)
  
  
  
   
    
AFTER SUN GEL A perfect Match(a) (16,90CHF)
Das After Sun Gel hatte ich ja schon in Verdacht, sich in dieser Box zu befinden. Schließlich ist das wirklich mehr als passend zum Thema Sommer und zum Wetter. Die Konsistenz vom Gel überrascht, denn es ist wirklich ein Gel, aber erstaunlich fest und zugleich flüssig beim Verreiben und entsprechend auch sehr ergiebig. Der schöne Spender ist praktisch und sparsam.
Mit Aloe Vera, Algen- und Gurkenextrakt kühlt es wunderbar, Reiskeimöl pflegt. Der Geruch ist leicht und frisch, passend zum Verwendungszweck - grünen Tee rieche ich nicht, aber damit kenne ich mich auch nicht gut aus, denn ich mag keinen. :)

Sonntag, 15. Juni 2014

Flechtwerk: Mein allerliebstes Leave In


   

   
Diesen Monat stellen wir, wie angekündigt, unsere liebsten Leave Ins vor. Ich war mir etwas unsicher, wie ich das genau angehen soll, denn ich habe immer mal wieder mein liebstes Leave In erwähnt und auch schon über das ein oder andere berichtet. Aber es kommen ja immer wieder neue Leser zum Blog hinzu und man darf ja auch ältere Themen nochmal ausgraben, oder!?

Donnerstag, 12. Juni 2014

Getestet: Khadi Duschgel & Körperöl mit Neroli

Seit einiger Weile schon schulde ich euch genauere Reviews zu dem Dusch- und Badegel Amla & Neroli und dem Gesichts- und Körperöl Hibiskus (mit Neroli) von Khadi. Beide Produkte suchte ich mir bei der Blogger-Testaktion  aus. Die Wahl fiel damals auf diese beiden Produkte, da ich Neroli einfach mag. Orangenblüte ist für mich etwas ganz spezielles und ich habe schon viele verschiedene Interpretationen des Dufts gerochen: mal süßer, mal herber.
Im Normalfall bekommt man 210ml Duschgel für 7,90€ und die gleiche Menge Öl für 13,90€.
   
   
Von Khadi heißt es...

...zum Duschgel:
"Reinigt sanft und gründlich, bewahrt die Hautfeuchtigkeit, unterstützt die Hauterneuerung. Mit dem Duft von Neroli. Besonders geeignet für trockene & sensible Haut."

---zum Öl:
"Rötungen, Brennen & allergische Neigungen werden ausgeglichen, gelindert & normalisiert.
Vetiver hilft die Hautfeuchtigkeit zu erhalten. Außerdem bleibt die Haut kühl und somit werden Hautreizungen vermieden. Der natürliche Hautschutzmantel wird stabilisiert. Hibiskus Blüten beruhigen. Die Haut behält Elastizität und Festigkeit Aromatherapie Blaue Kamille mit Vetiver hemmt Streß & Sorgen; muntert auf; lindert Spannungen & Unruhe. Nach dem Duschen oder Baden in die feuchte Haut einmassiert, ziehen unsere ayurvedischen Gesichts- und Körperöle sofort ein und entfalten in Verbindung mit Ihrer Haut ihre einzigartigen Duftkompositionen. Unsere Öle zaubern eine samtweiche Haut ohne einen Fettfilm zu hinterlassen."
    

Montag, 9. Juni 2014

Kosmetikmord: Aufgebraucht Mai 2014

Diesen Monat wurde viel leer. Und zwar so richtig, richtig viel! Motivierend zum Kaufstopp-Beginn. :)

Ein Großteil der Produkte sind Sachen, die über Wochen und Monate teils täglich in Gebrauch waren: viele Alltags-Produkte oder "immer mal wieder"-Produkte. Darunter schummelt sich auch die ein oder andere Kleingröße in deren Natur es natürlich liegt schneller leer zu werden.
Alles in allem sind es wirklich Produkte, die zwar an sich Standard sind, die mich aber zum Großteil nicht wirklich umhauen konnten. Darum freue ich mich, dass ich sie jetzt gemordet habe und durch ihre Nachfolger ersetzen konnte.
Seid ihr bereit für eine ganze Menge Kurzreviews!? :)
 
 
Für die Haare

SAVION Haarseife Aloe Vera (ca. 5€/80g) *
Obwohl ich mich total auf das Probieren von dieser Seife gefreut hatte, schließlich werden sie vor allem bei den Langhaars total gehypt, bin ich im Endeffekt doch sehr underwhelmed. Am Anfang hatte ich noch ein recht gutes Gefühl mit der Seife, doch gen Ende hatte ich immer wieder das Gefühl, dass meine Haare nicht sauber wurden, obwohl ich schon dreimal einseifte. Ich fand teils noch Reste meiner Kur, obwohl ich schon mit Condi nachhalf und meine Haare wirkten matt und unglücklich. Zu guter Letzt begann auch meine Kopfhaut sich zu beschweren. Ich nehme an, weil sie nicht wirklich sauber wurde.
Ich habe noch eine weitere Seife, die ich testen möchte, aber erst mal muss ich eine Pause damit einlegen.
Kein Nachkaufprodukt.

Freitag, 6. Juni 2014

Gedankenblasen: KAUFSTOPP!!!

Ja. Kaufstopp!
    
Über dieses Thema habe ich schon oft nachgedacht, da ich einfach eine nicht klein zu kriegende Menge an Kosmetik habe. Aber nie wollte ich so recht. Ich wollte immer noch dies oder das haben, oder jenes! Und es gibt ja so viele tolle Sachen und immer wieder Neues.
Mittlerweile habe ich sicherlich Körperpflegeprodukte, vor allem Duschgels, um über ein Jahr zu kommen. Wenn nicht sogar länger. Meine Haarpflege hält sich massenmäßig in Grenzen und meine Gesichtspflege noch mehr, da ich dort tatsächlich immer nur das habe, was ich brauche. Bei dekorativen Produkten sieht es ein bisschen anders aus. Dort finde ich meine Menge prinzipiell nicht so schlimm, da man ja auch variieren mag, aber 400 Nagellacke, 10 Mascaras und 15 Lippenstifte benötigt man trotzdem nicht.
Und dabei bleibt es ja nicht, denn ständig kaufe ich mehr.
In den letzten zwei Monaten habe ich mich schon etwas beschränkt und nur noch ein paar  Notfall-"Ich brauch das unbedingt noch"-Einkäufe gemacht. So kam es auch, dass ich in den letzten Wochen doch ein paar mehr "Gekauft"-Posts schrieb. Doch damit ist jetzt erst mal Schluss!
  
    
Lang genug ging es so. Woher kam nun also diese Entscheidung?
  • Die Größe meines Vorrats: Ich habe vor einiger Zeit etwas umsortiert und dabei bemerkt, wie viel ich tatsächich habe.
  • Die BioOst: Die Messe hat mir auch die Augen geöffnet. Dort habe ich so viele schöne Produkte gesehen, von denen es einfach keinen Sinn macht, sie zu kaufen, da ich einfach noch zu viel habe.
  • Die neue Veröffentlichungspolitik von Heymountain: Während früher limitierte und neue Produkte auf einen Schwung kamen und man eine Bestellung entsprechend planen konnte, wird nun immer mal wieder etwas veröffentlicht. Das heißt man bestellt und drei Tage später kommt etwas anderes tolles, was man gern will und man soll/muss wieder bestellen. Gerade an limitierten Heymountain Produkten habe ich viel zu viel.
  • Mein Geldbeutel: Er leidet unter meinem Kaufzwang und die letzten Jahre habe ich mehr Geld für Kosmetik als für alles andere ausgegeben.

Dienstag, 3. Juni 2014

Gekauft: HILLA Naturkosmetik & PonyHütchen

Ich kann es kaum glauben, dass ich erst jetzt bei HILLA Naturkosmetik eingekauft habe! Der Shop, der zum Großteil exklusiv Naturkosmetik aus dem Norden, also Skandinavien, vertreibt, geisterte schon lange über die verschiedenen Blogs und die Berichte über Produkte machten mich immer sehr gespannt. Tatsächlich hat es aber bis jetzt gedauert, bis ich bestellt habe. Als es zum Jubiläum des Shops bei den Alabaster Mädchen neben vielen Ideen und Produktvorschlägen einen 15% Gutschein gab MUSSTE ich einfach bestellen.
Und es wurde eine ganze Menge an Produkten...
  
Das Paket auszupacken war ein besonderes Erlebnis. Ich entschied mich leider erst im Nachinein einen Post hierzu zu veröffentlichen, darum habe ich leider(!) keine Bilder davon gemacht. Die Produkte kommen alle einzeln eingewickelt und das Paket zu öffnen war wie viele, viele Geschenke auszuwickeln. Alles ist hübsch und liebevoll in Blumenpapier eingeschlagen und sieht einfach nur unheimlich ansprechend aus! Welch Freude! :)
  
  
  
UNIQUE HAIRCARE
Über die Unique Haarpflege hatte ich ja schon eine Menge Lobeshymnen gelesen. Vor allem Jess schwärmt in höchsten Tönen davon. Klar, dass ich das nicht einfach übergehen konnte und so kamen folgende Produkte zu mir:
Kinder Shampoo: Weil meine Kopfhaut manchmal ein wenig juckt und meine Haare auch mit einer milden Reinigung ohne zu viel Pflegewirkung gut auskommen.
Volumen Shampoo: Auch hier gilt: meine Haare mögen Shampoos die gut reinigen und nicht so rückfettend sind. Volumen Shampoos funktionieren deshalb immer gut bei mir und entsprechend erwarte ich das natürlich auch von diesem.
Feuchtigkeits-Spülung: Klar, wenn das Shampoo nicht so sehr pflegt, brauche ich einen guten Condi dazu.
Intensive Haarkur: Mal sehen, wie diese Kur sich so macht. Ich weiß noch nicht so recht, ob ich sie als Pre Wash Kur oder nach der Wäsche nutzen möchte, aber testen wollte ich sie auf jeden Fall einmal.
Pflege-Sprühkur: Mal als leichtes Leave In zwischendurch? Ich bin gespannt, wie es sich macht. So ein klassisches Sprüh-Leave In habe ich schon ewig nicht mehr verwendet.

Sonntag, 1. Juni 2014

Haarlänge Juni 2014 oder: Die Schere & Ich - eine Hassliebe

Hmmm....ich bin ja gespannt, was ihr sagt, wenn ich euch beichte, dass ich schon wieder die Haare geschnitten habe. Drei Zentimeter.
Anfang des letzten Monats habe ich Spliss geschnitten. Schon dabei kamen mir Zweifel an meinen Haaren. Da ich starke Flechtwellen hatte und ich meine Länge noch mal genau nachmessen wollte, habe ich meine Haare angefeuchtet und sie etwas mit dem Föhn glatt pusten wollen. Dabei geriet mir eine kleine Haarsträhne hinten in den Föhn. Diese war nicht mehr zu retten und ich musste die Strähne von ihren letzten Zentimetern trennen. Ich nahm es als Zeichen.
Fünf Minuten später hatte ich drei Zentimeter weniger Haar auf dem Kopf und war wieder bei 90cm. Die magische Länge, auf die ich immer und immer wieder zurück falle....

Tjaja, dabei schwärmte ich letzten Monat noch vom vollen Meter Haar, der nun wieder ein Stück weiter in die Ferne gerückt ist.
Da ich die Haare, wie angekündigt, den Monat über geschlossen trug, sind die Spitzen alle noch in einem super Zustand. Ich werde die Haare auch im Juni wieder komplett geschlossen tragen. Macht sich ja auch praktisch, bei dem heißen Wetter.
  
Wie es nun weiter gehen soll?
Tja, das weiß ich auch noch nicht. Obwohl meine Kante langsam aber stetig besser wird, bin ich wieder nur bei 91cm nach SSS. Immer wieder bin ich unzufrieden, auch wenn mich das aktuelle Längenbild für den Moment beschwichtigt..
Soll ich erst mal hier verweilen? Soll ich nun zielstrebig züchten? Wenn ich jetzt die Haare in den kommenden Monaten weiterhin geschlossen trage, mag das ja durchaus etwas einfacher fallen.
Ich weiß es einfach nicht. Seufz...aber vielleicht sollte ich auch einfach akzeptieren, dass Pläne mir beim Haare züchten nichts bringen.  

Noch ein anderes Thema: Pflege. Zuletzt hatte ich es mit einer Haarseife probiert. Leider war ich damit total unzufrieden. Die Haare wurden nicht sauber, ich hab immer noch die halbe Kur nach der Wäsche drin gehabt, ich musste mehrfach waschen und auch eine saure Rinse hat nicht gegen die stumpfen Haare geholfen. Darum bin ich jetzt mit meiner ersten Shampoowäsche seit Längerem superglücklich mit meinen sauberen, glänzenden Flauschhaaren! :)