Mittwoch, 29. Januar 2014

Getestet: Lakshmi Lippenpflege (Lippenstift farblos)

Vor einer Weile war dieser Lippenbalsam in der Biobox enthalten. Ich hatte mich damals sehr gefreut, da ich bis dahin noch keine Lakshmi Produkte probiert hatte, wenn ich auch schon etwas zu Hause hatte. Bei den meisten Frauen kommt Lippenbalsam ja immer gut an, denn man kann ihn immer irgendwie gebrauchen und ich kenne auch die ein oder andere, die gleich mehrere dabei hat.
Diesen Stift nutze ich nun seit einem knappen Monat intensivst! Ich habe ihn gerade Anfangs sehr strapaziert, da meine Lippen etwas entzündet und sehr rissig waren. Nun ist er aber immer noch im häufigen Einsatz, da der Winter jetzt endgültig angekommen scheint.
 

Vom Hersteller heißt es:
"Dass unsere Lippenstifte die reine Pflege sind, spricht sich 'rum. Wir haben für Sie diese Lippenstiftgrundmasse zu einem farblosen Lippenstift verarbeitet. Sie können ihn auch nachts für die zarte Haut rund um die Augen anwenden.
Mit einem Hauch von natürlichen Fenchel-Minze Duft.

Nun. Erstmal vorweg: für die Augen habe ich diese Lippenpflege nicht getestet. Meine Haut ist einfach zu fettig und da ich generell eh auf Augenpflege verzichte und meine normale Gesichtspflege auch in diesem Bereich auftrage, hielt ich das für nicht allzu sinnvoll und nötig.

Sonntag, 26. Januar 2014

Gekauft: alverde LE Vintage Rose

Als ich am Donnerstag mit einer lieben Freundin einen Kaffee trinken war, verschlug es uns (nicht ganz zufällig) in den dm um die Ecke. Vor etwa einer Woche kam etwas überraschend und kurzfristig die Pressemeldung zur neuen alverde LE, die ihr hier noch einmal sehen könnt. Überrascht war ich, da hier in Berlin noch überall die letzte alverde LE Elegant Dark herumstand. Bis auf den Pinsel und die Kajals hat bis heute fast jeder dm noch mehrere Produkte stehen, alle reduziert.
Schon beim Lesen der Pressemail wurde mir klar, dass diese LE mal wieder absolut in mein Beuteschema fällt, schon wegen der süßen Verpackung. Vor Ort gefielen dann sogar mehr Produkte als erwartet und es kam mal wieder eine ganze Menge mit nach Hause.


Mono-Lidschatten (2,25€)
Vier Farben gab es. Ich nahm die 10 - Innocent White, 20 - Vintage Taupe und 30 - Passion Pink mit. Der helle Lidschatten in einem fast-weiß mit Schimmer macht sich sicherlich super zum Highlighten oder Betonen am Auge. Der Schimmer macht sich in meinen Augen dazu perfekt. Das taupe ist eine ganz herrliche braun-beige Farbe mit einem beinahe duochromen Effekt ins gold-rosé macht sich sicherlich wunderbar als Everyday-Lidschatten ohne weiteres zutun oder weitere Farben. Der pinke oder eher rosane Lidschatten hat einen leichten Goldschimmer, der auf der Haut leider kaum noch sichtbar ist. Auch diesen Lidschatten stelle ich mir gut im Alltag vor, aber eher mit einem Hauch braun in der Lidfalte.
Die Deckkraft der Lidschatten ist mittelmäßig gut.Das ist zwar okay, aber hätte auch etwas besser gekonnt.


Mittwoch, 22. Januar 2014

Vorsätze 2014 - Beauty-Edition (TAG)

Vor ein paar Tagen gab es hier schon den ersten Teil meiner Vorsätze für die Haare. Juli taggte mich in Ihren Beautyvorsätzen und so kommen wir heute zum zweiten Teil.

Young&Active
Eine neue Gesichtspflege
Eigentlich bin ich ziemlich zufrieden mit meiner Logona-Gesichtspflege. Doch die getönte Tagespflege würde ich gern gegen eine ungetönte austauschen. Klar könnte ich da einfach zum passenden Logona-Produkt greifen, aber ich möchte wirklich unbedingt man die hochgelobten Produkte von Martina Gebhardt ausprobieren. Darum habe ich mich mit Minigrößen der Young&Actice Serie eingedeckt und sobald meine aktuellen Tuben und Fläschen leer sind, werden diese getestet.

Samstag, 18. Januar 2014

TAG: Mein Beautyprofil

Diesen Tag habe ich vor ein paar Tagen bei Ich wasche meine Haare mit Seife entdeckt. Ich war total überrascht, dass er bisher so einfach an mir vorbei gezogen ist. Ich berichte so vieles hier und immer wieder kommt das zwar annähernd durch, aber so gesammelt, an einem Ort, so habe ich meine Hauteigenschaften und Vorlieben noch gar nicht aufgezählt.
Darum habe ich mir den Tag kurzerhand geschnappt und einfach mal mit hierher genommen. :)
   
  
Alter: 24



Augenfarbe: 
 
Blau-Grau-Grün. (Wirklich.)
Brille?
Kontaktlinsen?
Ich trage in der Uni manchmal eine
Brille. Da meine Werte aber sehr
gering sind, muss ich sie nur nach
Bedarf aufsetzen. 


Hauttyp:


Seeehr hell. An sich nicht besonders
empfindlich, außer für Sonne.

Reinigung:

Martina Gebhardt Y&A Cleanser. 
 Creme:
Martina Gebhardt Y&A Tonic, Lotion
und Cream, Primavera Intensiv Vital
Serum und Intensiv Augenpflege.




Schminke:


Sehr gern.

Wenn's schnell gehen muss,
benutze ich:

Concealer, Puder, Rouge, Highlighter,
Kajal, Mascara, Augenbrauengel.


Wenn ich Zeit habe,
benutze ich:

Concealer, Puder, Rouge, Eyeshadowbase,
Lidschatten, Kajal, Mascara,
Augenbrauengel.



Ich verwende: 


Foundation

Nein.

Puder

Ja. Loser Puder von alverde.

Concealer

Ja. Cream2Powder von alverde.

Mascara

Ja. Annemarie Börlind Precision & Care.

Rouge

Ja. Verschiedene von alverde.

Lidschatten

Ja. Von alverde, Dr. Hauschka, Benecos.

Lippenstift

Ja. alverde und Lakshmi.

Lipgloss

Selten. Transparent oder gar nicht.

Meine liebste Deko: Mascara, Rouge, Concealer, Lippenstift.


Lieblingsmarke? Deko? alverde, Lakshmi und Dr. Hauschka.





Haarfarbe


Rot gehennat, aber ich lasse es raus
wachsen. Meine Naturhaarfarbe ist
dunkelblond bzw. hellbraun.

Haarlänge

Hüftlang

Haartyp

mittel

Haarstruktur

leicht wellig


Haarstyling

Die Luft ist mein bestes Stylingmittel. Und
Stäbe und Forken und Flexis und so... :)




Lieblingsparfüm:

Prima Donna und Coquette von Wolkenseifen.

Nagellack:
Unheimlich gern.

Lieblingslackfarbe:
Ich trage alles und hab keine Präferenzen.


Kleidungsstil: Mädchenhaft. Immer Röcke und Kleider.

Accessories:

Kaum.

Zuletzt aktualisiert am 14.07.2014.
  
  
Ich würde gern einige Mädels taggen, von denen hoffentlich noch keine an diesem Tag teilgenommen hat. (Was aber durchaus der Fall sein könnte, da ich bisher hiervon wie gesagt noch nichts mitbekommen hatte.)
Ich hoffe, dass ihr noch nicht mitgemacht habt, ihr Lieben! :)
 
   

Mittwoch, 15. Januar 2014

Flechtwerk: Vorsätze 2014 - Haar-Edition




Das Jahr ist schon ein paar Tage alt, aber es ist immer noch Januar und darum berichten wir diesen Monat im Flechtwerk über unsere Vorsätze.
Vielleicht ist euch im Titel dieses Posts auch schon mein Zusatz "Haar-Edition" aufgefallen. In diesem Post werde ich ausschließlich über meine Haare berichten. In ein paar Tagen möchte ich dann noch eine "Beauty-Edition" veröffentlichen. Ich bin vor kurzem dazu getaggt worden und da hat es sich einfach angeboten, jeweils einen Post für meine beiden Blog-Schwerpunkte anzufertigen.
Legen wir also los mit meinen Haaren!

Haarlänge, -dichte & das leidige Thema: Die Kante
Nun. Dies ist ein Thema, bei dem es mich langsam anfängt zu gruseln, denn ich befürchte, dass ich langsam auf meine Terminal Length zugehe, die Länge, bei der die Haare einfach nicht länger werden. Woran ich das fest mache? Nun, meine Spitzen werden einfach extrem langsam dicker und es sind viele Trimms nötig, um eine halbwegs ansehnliche Kante zu bewahren. Außerdem werden auch die dünneren Längen nur langsam dichter. Aber wenigstens schließen sie mit der Zeit auf - im Schneckentempo.
Mit dieser Angst vor Augen, plane ich also in diesem Jahr wirklich regelmäßig größere Trimms zu machen. Ich will nach jeweils 5cm Zuwachs wieder drei Zentimeter abschneiden. So sollte ich im Laufe des Jahres zwar nur auf 6cm mehr kommen. Ich hoffe aber, dass ich so eine schönere Kante bekomme oder zumindest die Aktuelle beibehalten kann.
In dem Zusammenhang sollten die Längen natürlich auch etwas dicker werden und aufholen können.
Ich hoffe sehr, dass ich wenigstens noch einen schönen Steiß bekomme, da dies meine absolute Wunschlänge ist. Sollte sich die Theorie mit der Terminal Length als falsch erweisen, lasse ich die Haare natürlich auch gern noch länger wachsen.

Montag, 13. Januar 2014

DIY: Selbstgemachtes Badesalz

Ihr wisst, ich bade unheimlich gern! Und inspiriert durch Julies Post zu Badesalzen kam ich auf die Idee, zu Weihnachten selbstgemachtes Badesalz zu verschenken. Ich überlegte eine Weile, wie ich das angehen konnte, machte mir einen Plan, kaufte und bestellte die entsprechenden Zutaten und los gings.

Im dm bekommt man ganz günstiges Meeresbadesalz. Da sind 1,5kg drin für wenige Euro. Teurer ist der Rest, den man benötigt: Duftöle bzw. ätherische Öle, Farbstoff, Pflegeöle. Das habe ich alles auf www.behawe.com bestellt. Einem bekannten und beliebten Shop für Selbstrührer. Und zum Schluss natürlich Einmachgläser und gegebenenfalls etwas zum Beschriften und Dekorieren.

Ich habe das Salz in zwei Durchläufen angerührt: einmal Himbeer, einmal Vanille, denn ich wollte "Heiße Liebe"-Badesalz. Dazu habe ich jeweils 750g Meersalz mit 3EL Mandelöl verrührt und nach Gefühl und Gefallen den Duftstoff und den Farbstoff dazu gegeben.
Am Ende habe ich beide Badesalze in den Gläsern geschichtet und mit Labels bzw. weihnachtlichen goldenen Sternen beklebt, was ich leider nicht mehr fotografiert habe.

Freitag, 10. Januar 2014

Heftige Chemie auf meinem Haar: ColourB4 - Getestet auf Henna

Vor einigen Wochen schwirrte mir auf einmal der berüchtigte Farbentferner ColourB4 im Kopf herum und die Frage, ob man das Mittel auch auf Henna nutzen kann. Eine Suche im Internet führte mich auf verschiedene englischsprachige Seiten, Foren und Blogs, und auf diesen Thread im Langhaarnetzwerk. Die Berichte dort waren verschieden. Einige berichteten von tollen Ergebnissen, manche von gar keinem Effekt.
Nun. Auf dem Beipackzettel des ColourB4 wird eigentlich auch gewarnt, dass man es nicht auf Henna und Direktziehern anwenden soll, sondern nur auf richtiger Haarfärbung. Das liegt am Prinzip des Farbziehers: die Chemie geht ins Haar und schrumpft die künstlichen Farbmoleküle, so dass sie durch die Schuppenschicht aus dem Haar können. Um nun diese geschrumpften Moleküle aus dem Haar zu bekommen, muss man die Haare spülen. Und zwar lange. Richtig lange. Dann ist man prinzipiell fertig, doch wenn die Haare trocken sind, kann man das endgültige Ergebnis noch gar nicht erkennen. Die im Haar verbliebenen Moleküle (weil nicht richtig ausgespült) können nach 2-3 Tagen wieder anschwellen, da sie mit Sauerstoff in Berührung kommen.
Aber Henna hat ja auch Farbmoleküle, darum die Theorie (und einige Berichte), dass es auch bei Henna klappen sollte.


Dienstag, 7. Januar 2014

Kosmetikmord: Aufgebraucht Dezember 2013

Wow! Ich habe gar nicht wirklich mitbekommen, wie viel in den letzten Wochen leer wurde. Als ich in meine Tüte geguckt habe, habe ich mich fast ein bisschen erschreckt. 20 Produkte und einige kleine Proben, die ich nicht einmal mitzähle! Welch schöner Abschluss fürs Jahr, oder!? :)
Diesen Monat sind wunderlich viele Produkte dabei, die ich nicht vertragen habe. Dabei ist meine Haut sonst so gar nicht zickig. Umso glücklicher bin ich, diese jetzt endlich weg zu haben.
Übrigens blogge ich jetzt seit genau einem Jahr über meine ermordeten Produkte. Rückblickend ist es eine wirklich tolle Addition zum Blog. Ich bin nun viel konsequenter im Aufbrauchen und habe kürzlich sogar eine Liste erstellt, was ich in welcher Reihenfolge vernichten möchte. Dazu kommt, dass ich nur so zu wirklich allen meinen Produkten ein paar Sätze sagen kann. Das ist für euch informativ und auch für mich abschließend sehr interessant.
Die Restentleerung meiner großen Cotton Candy Sammlung dieses Jahr (endlich!) zeigt mir wirklich sehr, wie wichtig das Aufbrauchen meiner Kosmetika ist. Ich sammle viel zu viel. Vor allem limitierte Heymountain-Produkte. Aber was nutzt mir all das, wenn die Produkte nur vor sich hin altern und am Ende dann kippen? :(


Kopf: Haare & Gesicht

HEYMOUNTAIN Amazone Hair Cream (18€/50ml)
Die Pflege ist gewohnt gut gewesen. Ich hatte zeitweise das Gefühl, dass diese Creme einen Ticken reichhaltiger ist, als manch andere Haarcreme. Der Geruch hat mir leider nicht so zugesagt.
Einen ausführlichen Testbericht zu den Haarcremes von Heymountain gibt es hier.
Wegen des Geruchs ist diese Haarcreme
kein Nachkaufprodukt.

HEYMOUNTAIN Angelface Face Mask (6€/50ml)
Das ist meine Lieblingsmaske. Der Geruch ist ätherisch-kräuterig und erinnert etwas an Teebaumöl, auch wenn das gar nicht enthalten ist. Die Maske ist für eher unreine Haut und ich finde, dass meine Haut bei regelmäßiger Anwendung etwas reiner scheint. Und wenn das nur Einbildung sein mag - ich mag es mit Masken herumzulaufen. :)
Nachkaufprodukt.

HEYMOUNTAIN Cotton Candy Solid Perfume (12€/10ml)
Das ist glaube ich das erste Mal, dass ich ein Produkt wegwerfe, seitdem ich die Aufgebraucht-Kategorie führe.
Leider stellte sich nach verschiedenen Versuchen heraus, dass ich die Solids von Heymountain nicht vertrage. Meine Haut im Hals und Wangenbereich juckt und auf den Wangen und am Kinn bekomme ich kleine Unterlagerungen. Nicht so schön. Ich hab dann bald aufgegeben mit den Solids und dieses in der Ecke stehen gehabt, bis es gekippt ist. Es ist fast neu und darum besonders schade, aber mit den restlichen aufgebrauchten Cotton Candy Produkten fliegt auch dieses weg.
Kein Nachkaufprodukt.

ALVERDE Transparentes Augenbrauen- und Wimperngel (3,95€/7ml)
Dieses Gel verwende ich schon eine ganze Weile um meine eher ungleichmäßig geformten Augenbrauen in Form zu bringen. Eine meiner Augenbrauen ist eher rund, die andere eher eckig. Außerdem finde ich sie etwas zu dünn.
Mit dem leicht festigenden Gel und der üppigen Bürste lassen sich die Härchen gut legen und wirken definierter und auffälliger.
Nachkaufprodukt.

Samstag, 4. Januar 2014

PonyHütchen Überraschungsbox - meine neue Beautybox

Vor einiger Zeit stieß ich auf die Überraschungsboxen von PonyHütchen. Das klang alles so schön und toll, aber mir fehlten die Berichte im Netz. Über diese Box findet man nämlich erstaunlich wenige Informationen, außerhalb der Shopwebseite.
Also kontaktierte ich Hendrike, den Kopf hinter dem kleinen Schweizer Unternehmen. Wir waren beide erfreut. Der Kontakt mit ihr war unheimlich nett und ich bekam 25% Rabatt auf mein Jahresabonnement der Boxen.

Eine einzelne Box kostet im Normalfall 34,90 CHF, also knapp 30€. Die Boxen gibt es als Badeversion und als Duschversion, für diejenigen ohne Badewanne. Sie erscheint vierteljährlich.
Aber selbstverständlich hat man auch als Otto Normalverbraucher einen Vorteil vom Abo: für zwei Boxen erhält man 5%, für drei Boxen 10% und für vier Boxen 15% Rabatt.

Ich wählte im Wechsel zwei Dusch- und zwei Badeboxen, da es mir sonst schwer fallen könnte, zu viele Badezusätze aufzubrauchen. ;)
Vor ein paar Tagen ist also endlich, nach langer Wartezeit bis es mit dem Abo los ging, meine allererste PonyHütchen Überraschungs-Bade-Box angekommen! Leider kam die neue Box nicht mehr vor Weihnachten, da ich schon in der Heimat war und so wartete es brav eine Woche bei der Post auf mich.

PonyHütchen - Badebox
Der Inhalt meiner PonyHütchen Überraschungsbox
Ein paar Worte zu PonyHütchen:
Die Produkte von PonyHütchen basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen, allerdings können einzelne Farben und Düfte synthetisch sein, da Hendrike viel mit allergenfreien Düften arbeitet. Außerdem nutzt sie einen Emulgator, der nicht NK-zertifiziert wird, da Alternativen leider nicht überzeugen konnten. Die Produkte von PonyHütchen sind also natürlich bis naturnah.
Neben tollen Badeprodukten und Gesichts- und Körperpflege gibt es auch selbsthergestellte Dekorative Kosmetik und einige Produkte ausgewählter Fremdhersteller.


Und das hier war in meiner ersten Badebox drin:


SHEA-MOUSSE Wintermorgen (24,90 CHF)
Schon eine längere Zeit hatte ich Shea-Mousses (oder auch Sheasahne) ins Auge gefasst. Aber ich war immer viiieeeel zu faul um eins selbst anzurühren. Ist ja auch viel schöner, wenn einen so eine große Dose mit tollem winter-weihnachtlichem Duft in einer Überraschungsbox erwartet, oder!?
Das Mousse ist locker sahnig und intensiv orangig-zimtig. Für einen ersten Test habe ich einen kleinen Fingerstieps auf der Haut verrieben. Es ist recht ölig auf der Haut und sehr reichhaltig. So braucht das Mousse eine ganze Weile um einzuziehen, pflegt aber sehr intensiv. Der wundertolle Duft bleibt einige Stunden auf der Haut, wenn er auch etwas milder wird.

Mittwoch, 1. Januar 2014

Haarlänge Januar 2014 und ein großer Trimm...mal wieder.....


Ihr Lieben!
Zuallererst möchte ich euch ein fröhliches, glückliches, gesundes und besonders hübsches Jahr 2014 wünschen!


Pünktlich zum neuen Jahresbeginn gibt es das allerneuste Längenbild!

Erinnert ihr euch noch, wie ich die letzten Monate davon geredet hatte, meine Haare erst mal sprießen zu lassen, bevor ich sie ab Steiß regelmäßig trimme? Jah? Tja. Pustekuchen. Ich bin so unheimlich sprunghaft was meine Haarpläne betrifft.
Mitten im Dezember sah ich zwei wundervolle hüftlange Kanten und es fing in meinem Kopf an zu arbeiten. Ich liebe volle Kanten. Fairy Tale Ends sind so gar nicht meins und nach wenigen Tagen der Überlegung entschied ich, mich von 5 Zentimetern zu trennen.
Natürlich habe ich auch einen neuen Plan geschmiedet, wie es weitergehen soll, aber den teile ich erst zum nächsten Flechtwerk-Post mit euch!

Die aktuelle Länge liegt bei sehr guten 90cm nach SSS. Also bin ich nun wieder ganz genau bei Hüfte angelangt. Die Kante ist nun wesentlich schöner und voller. Was sagt ihr?


90cm - Hüfte