Dienstag, 9. Dezember 2014

Getestet: RAHUA Haarpflege

Das ist ein Test gewesen, dem ich selbst lange entgegengefiebert habe! Schon vor recht langer Zeit stieß ich auf die Rahua Haarpflege und hörte irgendwann die ersten sehr positven Meinungen zu den Pflegeprodukten. Als ich dann über ein Supersonderangebot stolperte, musste ich zugreifen. So bekam ich beim Kauf des Kleingrößensets mit je einer 60ml-Flasche Shampoo und Conditioner der normalen und der Volumen-Serie noch ein normales Shampoo und Conditioner gratis und 10% Rabatt. So zahlte ich für insgesamt 360ml knapp 30€. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass eine normale Flasche mit 275ml über 30€ kostet.
Das ganze Rumgerechne soll aber eigentlich nur auf eine Sache hinweisen: Die Produkte sind richtig teuer und entsprechend hoch waren auch meine Erwartungen und meine Vorfreude aufs Probieren.
    
    
Die Produkte sind so teuer wertvoll, da sie neben anderen hochwertigen Zutaten Rahua-Öl - das Öl der seltenen amazonischen Ungurahua Nuss. Bei den Frauen des Quechua-Shuar Stammes ist das Öl schon lange beliebt. So wird es heute für die Pflegeprodukte verwendet und dafür schonend von Hand gewonnen.
Die Kombination aus Seltenheit der Nuss beziehungsweise des Öls und die händische Gewinnung bestimmen den Preis der Produkte deutlich mit.    

   
    
    
Die Normale Pflege - Shampoo & Conditoner
    
Als allererstes ist mir dieser wunderbare krautige Geruch aufgefallen! Ein bisschen Anis, ein bisschen Würze und einfach zauberhaft. Der Conditioner riecht etwas stärker als das Shampoo.
Das dickflüssige, gelartige, bernsteinfarbene Shampoo lässt sich halbwegs gut verteilen. Entweder man verteilt es gut auf den Fingern und fährt mit diesen direkt über die Kopfhaut oder man verdünnt das Shampoo. Es schäumt kräftig und spätestens nach dem zweiten Waschgang quietschen die Haare fröhlich. In die Längen gebe ich das Shampoo nicht direkt, da sie vom wässrigen Schaum, den ich sanft durchdrücke auch sauber werden.
Der Conditioner lässt sich dann auch gut verteilen. Ich gebe ihn immer ab Ohrhöhe in die Haare und spare den Ansatz aus. Dann lasse ich ihn einige Minuten einwirken, bevor ich die Haare komplett ausspüle.
Wenn die Haare trocknen duften sie immernoch ganz himmlisch und auch noch eine Weile nach dem Trocknen. Leider ist die Wirkung nicht so doll. Meine Haare sind zwar nicht trocken, aber sie fühlen sich auch nicht sonderlich genährt an. Dazu kommt heftiger Frizz, der sonst nicht so extrem ist. Leider bleiben meine Haare auch nicht allzu lange frisch und ich muss mit Trockenshampoo bis zur nächsten Wäsche nachhelfen. (Auf meinen Waschzyklus von einer Woche gerechnet heißt das, dass die Haare schon am dritten Tag nicht mehr so schön sind.)
Die Inhaltsstoffe von Shampoo und Spülung sind gut. Glycerin taucht eher mittig in den Listen auf, was sicher viele begrüßen. Das wertvolle Rahua-Öl taucht auch mittig auf und ansonsten bestehen die Produkte eher aus Extrakten statt aus Tensiden und Co.
     
     
Die Volumen Pflege - Voluminous Shampo & Voluminous Conditioner
    
Von den Volumen Produkten habe ich eigentlich einen ganz ähnlichen Duft erwartet, aber die Produkte riechen eher frisch und zitrussig, aber auch hier nehme ich noch einen leichten Hauch Kräuter wahr.
In der Anwendung sind die Produkte der Volumen-Serie ganz ähnlich wie die normalen, da Konsistenz und Reinigungswirkung ähnlich sind. Also gibt es auch hier zwei Durchgänge Shampoo und einige Minuten Conditioner.
Der Geruch in den trockenen Haaren ist bei dieser Serie leichter. Dafür sind meine Haare nach der Verwendung wesentlich schöner als bei der normalen Serie. Meine Haare sind lange nicht so frizzy und liegen besser. Wirklich genährt fühlen sie sich allerdings auch hier nicht.
Die INCIs von Volumen Shampoo und Spülung sind denen der anderen Produkte ähnlich, aber die reichhaltigen Stoffe tauchen etwas weiter hinten auf. So ist weniger des Öls enthalten, was die Haare voluminöser machen soll. Leider sind auch hier meine Haare nicht so lange frisch, wie ich es sonst gewohnt bin, aber ich komme nach der Volumen-Wäsche etwas länger ohne erneutes Waschen aus.
      
     
Mein Fazit:
Alles in allem und in Anbetracht des Preises fand ich die Produkte doch sehr enttäuschend und ich bin froh, dass ich mir mit meiner überschwänglichen Art nicht gleich die Vollgrößen gekauft habe. Die Inhaltsstoffe und die Theorie hinter den Produkten ist einfach toll, aber in der Praxis funktionieren sie nicht bei mir.
Bis auf den Duft war die normale Pflege wirklich enttäuschend. Ich hatte zwar nicht das Gefühl, dass sie gar nichts für meine Haare tun kann, aber die Pflege war nicht gut genug und der Frizz ging gar nicht!
Die Volumen Pflege war etwas besser - ohne den tollen Duft, aber mit etwas besserer Pflege und weniger Frizz.
Alle anderen Reviews die ich dazu gelesen habe, unter anderem bei den Alabaster Maedchen und bei Ein bisschen vegan fielen ganz anders aus. Das zeigt mal wieder, dass Produkte bei jedem ganz unterschiedlich wirken.
     
    

Kommentare:

  1. Interessant, mit Rahua liebäugel ich auch schon eine ganze Weile. Nun weiß ich, dass ich noch ein bsischen darum herumschleichen kann... Testen will ich die Serie irgendwann, kommt Zeit kommt Geld - hoffentlich! ;-)
    Hast Du schon mal Produkte von Yarok getestet?

    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Produkte habe ich noch nicht getestet. Sie stehen aber auch nicht sonderlich weit oben auf meiner Test-Liste. Habe hier noch Weleda, Unique, Love Me Green und noch ein festes Shampoo. Yarok klingt zwar in Berichten toll, reizt mich aber nicht extrem.

      Löschen
  2. Ich finde die Produkte ja auch sehr interessant, habe aber bei dem Preis auch richtig Angst vorm Griff ins Klo! Dann bleibe ich lieber bei Unique, die sind nicht so teuer und bisher sehr zufriedenstellend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unique werde ich auch bald mal probieren. Da freue ich mich schon total! :)

      Löschen
  3. Das ist echt superschade, wenn Produkte so tolle INCIs haben und dann bei einem einfach nicht funktionieren. Bei mir waren ähnliche Erlebnisse mit anderen Marken schliesslich der Grund, warum ich bei Shampoos wieder auf KK zurückgewechselt habe. Funktioniert für meinen Schopf einfach besser. Bei der Spülung habe ich gar nie erst auf NK zurückgegriffen, da funktioniert KK einfach zu gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, mir ist es tatsächlich rätselhaft. Meine Haare brauchen ja nun auch nicht sooo viel Pflege und trotzdem hat es nicht gereicht... :/
      An deiner Stelle würde ich mehr probieren. Aber mir ist es auch wichtig, dass wirklich alles NK ist. :)

      Löschen
    2. Schon echt seltsam ^^
      Das hab ich, ein Jahr lang alles durch und mittlerweile habe ich die NK-Tenside im Verdacht, das wäre dann natürlich doof.
      Grundsätzlich stimme ich Dir zu, doch wenn mans nicht verträgt, bringts meiner Meinung nach auch nicht resp. es ist es mir dann nicht wert.

      Löschen
  4. dann hast du ja wirklich nochmal Glück gehabt nicht gleich so viel Geld rausgeschmissen zu haben!!
    immer wieder interessant, wie unterschiedlich Produkte bei jedem funktionieren. ich bin gegenüber solchen Hypes mittlerweile auch sehr vorsichtig geworden.
    Dennoch, herzlichen Dank für die ehrliche Review :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Hypes hat es für mich gar nicht sooo viel zu tun, denn als gehypt empfinde ich die Produkte nicht. Vor allem wenn ich an den Zeitpunkt denke, als ich die Sachen gekauft habe, da kannte ich gerade ein Review habe aber schon ewig vorher damit geliebäugelt. Naja...kann halt nicht alles Gold sein was glänzt. ;)

      Löschen
  5. Die waren bei mir auch ein Reinfall. Ich habe lustigerweise davon sehr fettige (oder sehr schnell nachfettende?) Haare bekommen, und sie wirkten so dick und strähnig... Aber die Fläschchen habe ich behalten, die finde ich super ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich!? Ha! Dann muss ich mich nicht ganz so allein fühlen damit.
      Aber komisch ist es schon. :)

      Löschen
    2. Ja, da war ich auch sehr überrascht. Vorallem weil ich eigentlich nur Positives über Rahua gelesen hatte. Inzwischen benutze ich das Kamille-Shampoo von Kneipp. Es ist zwar nicht ganz so natürlich, wie ich es mir wünsche, aber funktioniert bisher als einziges NK-Shampoo wirklich gut bei mir.

      Bin ja gespannt, wie du mit dem Weleda-Shampoo klar kommst... das war bei mir nämlich ebenfalls ein Griff ins Klo :)

      Löschen
  6. Wirklich spannend Dein Bericht. :) Ich habe auch noch zwei kleine Rahua Flaschen, die auf ihren Einsatz warten. Mal sehen, wie meine Haare damit zurecht kommen werden... Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt! Aber fast alle finden die Produkte ja toll, von daher...

      Löschen
  7. Bei meinen Haaren haben die Produkte ganz gut funktioniert, aber den Geruch fand ich furchtbar! Daher bin ich auch froh, dass ich nur die Probegrößen hatte ... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaah, in den könnte ich mich ja reinlegen. Ich werde irgendwann mal die neue Körperpflege probieren. Ich hoffe die duftet auch so. :D

      Löschen
  8. Na, du weißt ja, dass ich auch zu den Fans von Rahua zähle! :) Ich empfinde die Sachen einfach als sehr reichhaltig und für mein Gestrüpp gerade richtig. Und bei mir macht Rahua tollen Glanz. Das Problem mit dem Nachfetten habe ich ja nicht so...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tjaa, ich versteh auch nicht, warum meine Zotteln das nicht mochten. Aber so spielt das Leben. Manches klappt, manches nicht...

      Löschen