Freitag, 15. August 2014

Flechtwerk: Strukturveränderung - Locken mit Curl Formers

    
    
Diesen Monat hatten wir ein für mich sehr interessantes Flechtwerk-Thema, das uns forderte mal etwas mit unseren Haarstrukturen zu spielen.
Während meine Haare im Normalfall mal mehr oder weniger wellig sind, spiele ich damit auch etwas. Kämme ich die Haare während des Trocknens hin und wieder vorsichtig, sind sie recht glatt. Knete ich Sie währenddessen, werden sie welliger. Trotzdem ist das nicht dramatisch genug um es hier zu zeigen.
   
Entsprechend habe ich mich noch mal genauer mit meinen Curl Formers auseinander gesetzt. Diese hatte ich vor einem knappen Jahr als Billigversion über ebay gekauft. Nach einem eher enttäuschenden Ergebnis zu Silvester und dem Fakt dass mir die Dinger vor meinen Mitbewohnern auch einfach peinlich sind, hab ich sie seitdem nicht mehr benutzt. Mein Freund ist mittlerweile schmerzfrei, was meine verrückten Haargewohnheiten angeht, darum habe ich ihn mit meinen hübschen Plastelockenwickler-Dingern beglückt.
      
Viel Länge fressen die Locken erstaunlicherweise nicht.
   
Ich habe die Teile in die noch ziemlich nassen Haare eingearbeitet. Auf die nassen Haare hatte ich großzügig das Haarspray von Aubrey Organics gesprüht, um den Halt etwas zu verbessern.
In den Haaren sehen die Teile wirklich ziemlich komisch aus. Ich hab aber leider kein Bild gemacht, da ich an dem Tag nicht so unheimlich gut drauf war und mir nicht der Sinn danach stand. Vielleicht reiche ich das noch mal in irgendeinder Form nach. (Wird auch mal wieder Zeit für ein Video, oder!?)
    
   
Nach vier oder fünf Stunden habe ich die Curl Formers wieder aus den Haaren genommen. Sie hätten aber ruhig noch länger dort bleiben können, denn etwas dickere Strähnen sind nicht komplett trocken geworden und deshalb sind die Haare oben auch eher glatt, während sie sich unten wunderschön kringeln.
Der Pony hat sich übrigens von allein geklingelt - mit sowas kämpfe ich im Alltag immer wieder, was das Gesichtshaar bei mir zunehmend unbeliebt macht....
Alles in allem bin ich aber dieses Mal doch sehr zufrieden gewesen mit dem Ergebnis. Die Locken waren viel schöner als beim letzten Mal und hielten auch viel besser. Ohne weitere haltbar machende Mittel sind diese Locken zwar nicht ewig haltbar, aber dafür dass meine Haare nicht so gern andere Formen annehmen beziehungsweise diese dann recht schnell wieder verlieren, war das Ergebnis zufriedenstellend und hielt überraschend gut.
Selbst nach dem Kämmen später am Abend waren noch stark ausgeprägte kringelige Wellen erkennbar.
Was mich gestört hat ist, dass die Kopfhaut danach etwas strapaziert war, da die gebündelten Strähnen doch mehr an der Kopfhaut ziehen als die einzelnen normal runterhängenden Haare. Da sich der Ansatz aber eh nicht so gut kringeln mag, könnte ich die Formers einfach tiefer ansetzen, wodurch sich das Kopfhautproblem gegebenenfalls verringern würde.
   
Und weil ich so drauf stehe ein GIF! :D
     
Da die Benutzung ziemlich zeitaufwändig ist und die Locken nicht nach Wuschelkopf, sondern eher nach schicken Locken für bestimmte Anlässe aussehen, würde ich die Curl Formers auch eher dafür empfehlen. Mit ein bisschen Zeit und nach ersten Erfahrungen damit klappt das sehr gut. :)
   
   
Ich bin gespannt, was die anderen Flechtwerkerinnen aus Ihren Naturstrukturen gezaubert haben und vor allem wie!
Das lest ihr im einzelnen dann
bei Zoey von Grow Beyond Your Limits,
bei Heike von haselnussblond,
bei Nessa von Haartraumfrisuren,
bei Wuscheline
und bei Lenja vom waldelfentraum!
    
  
Mitte September zeigen wir euch dann rundes Flechtwerk!
    
     

Kommentare:

  1. Ich hab die Original Curlformers schon vor 4 Jahren gekauft und war eine Zeit lang richtig begeistert!! Andere glaubten kaum, dass es nicht meiner natürlichen Haarstruktur entspricht. Ich wollte die am Wochenende auch wieder mal ausprobieren :D Mit langen Haaren hab ich das nämlich noch nieee.

    Bei dir ist das Ergebnis echt toll geworden. Das GIF ist total cool. Deinen Haaren stehen die Locken total gut!! Ich finde sie sehen sehr gut genährt und echt wunderschön aus!!! Solltest du öfters tragen. Ich lasse die Curlformers auch meist über Nacht drin, damit die Haare richtig trocken werden. 4-5 Stunden reicht meist in den Dingern nicht aus, um zu trocknen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon vor vier Jahren? Wie bist du denn damals drauf gekommen? Ich kannte die Teile gar nicht, bis die irgendwann im Haarforum erwähnt wurden.
      Ich muss zugeben, dass ich verführt bin die ganz langen Formers zu kaufen. Die sollten bei meiner Länge knapp passen, kosten aber eben auch 60€....auauau.... Ö.ö

      Die dünnen Strähnen und die vorn am Gesicht waren alle super, aber die dickeren von mittendrin eben nicht. Mit mehr Formers würde sich das aber erübrigen....

      Löschen
  2. Das GIF ist ja total süß. Du hast ein so süßes Lächeln! :)
    Die Locken stehen dir sehr gut, sieht meerjunghaft aus :) Als wärst du gerade aus dem Meer entstiegen und die Spitzeln kringeln sich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke! ^^
      Ich find die Seitensträhnen aber noch schöner, die sich komplett einkringeln. Das sieht man bei dem Bild von hinten ganz schön! :)

      Löschen
  3. Coole GIF :D .

    Ich find die Locken total schoen, stehen dir sehr gut. Ich hab noch nie so richtig meine Struktur bewusste geaendert seit dem ich zuechte...aber auf mehr Locken haette ich schon Lust :D .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt nicht? Ich spiele da gern mal ein bisschen rum, aber eben meistens eher durch Kneten oder Kämmen beim Trocknen. So mit den Locken ist das aber auch toll! :D

      Löschen
  4. Die Locken sehen ja schick aus *_* Das GIF ist der Hammer :3

    AntwortenLöschen