Montag, 28. Juli 2014

Martina Gebhardt: Dritter Zwischenbericht & Besuch bei der Naturkosmetikerin

Nach weiteren zwei Monaten möchte ich in einem weiteren Bericht zu meiner Gesichtspflegeumstellung von Logona zu Martina Gebhardt  die Erfahrungen meiner letzten Monate schildern. Zwei Monate gab es schon nichts mehr dazu zu lesen. Davor habe ich in einem Post meinen ersten Eindruck geschildert und in einem zweiten Post von positiven und negativen Momenten der Umstellung auf die Gebhardt Pflege erzählt.

Der letzte Stand war, dass meine Haut in den ersten anderthalb Monaten sehr unrein war, dann perfekt und zum Schluss sehr trocken.
Darum zog ich zuletzt den Gesichtsbalsam von GheeSana* als Nachtpflege dazu und brach mit dem Konzept der fettfreien Nachtpflege. Auch das gefiel meiner Haut nicht so sehr und sie wurde wieder fettiger und ziemlich unrein.
Bald setze ich also den Balsam ab und begann die Reinigungsmilch nicht nur zur Nacht sondern auch morgens zu verwenden um meiner Haut dann eine weitere Portion Pflege zu geben. Außerdem nutze ich Nachts noch das Intensiv Vital Serum von Primavera* um meiner Haut mehr Feuchtigkeit zu geben.
Das funktionierte zuletzt recht gut und ich habe mein Gesicht nun einen guten Monat so gepflegt. Meine Haut war wieder einigermaßen rein, die ein oder andere Unreinheit ist aber für mich normal. Vor allem am Kinn und an der Stirn habe ich damit manchmal Schwierigkeiten - ich denke das kommt von den lieben Hormonen. :)
Diese Art der Pflege war aber für mich mehr eine Notlösung als die absolut perfekte Pflege und so machte ich vor einigen Wochen einen Termin bei einer Naturkosmetikerin aus. Vor ein paar Tagen hatte ich dann endlich den Termin.

Die Wahl fiel auf Calla Naturkosmetik in Berlin Schöneberg. Ich hatte einfach gegoogelt und hier waren mir Lage und Angebot am sympathischsten.
Ich wurde freundlich empfangen, gebeten Handy auszuschalten und die Schultern frei zu machen. Die Kosmetikerin bedachte noch meine Langen Haare mit ein paar lieben Worten (Pluspunkte! ;) ) und dann ging es auf die Liege. Ich unterhielt mich mit der superfreundlichen Bettina über meine bisherige Pflege und erwähnte auch meine Problemchen. Nachdem sie sich  meine Haut angeguckt hatte, empfahl sie mir die Pflege mit der Young & Active Serie, wie auch die morgendliche Reinigungslotion weiterzuführen, jedoch statt des Primavera Serums die Salvia Lotion für die Nacht zu nehmen. So dass ich tatsächlich weg komme von der fettfreien Nachtpflege um meiner Haut mehr Fett und Feuchtigkeit zuzuführen und gegen Trockenheit und Unreinheiten zu wirken.
Ich bekam eine leichte Reinigung und ein Peeling. Mein Gesicht wurde ausgereinigt - von Mitessern und Milien - Aua! - und die Augenbrauen etwas nachgezupft. Danach bekam ich eine Maske und zum Schluss noch etwas Pflege und ein Hauch Mascara, damit ich nicht ganz ungeschminkt raus musste. Erstaunlicherweise wurden dafür ausschließlich die Salvia Produkte genutzt.
Das klingt vielleicht nach wenig, aber ich war eine entspannende dreiviertel Stunde dort. 35€ kostete mich das Ganze, was ich völlig angemessen finde. Mir wurde nichts aufgeschwatzt, keine Zusatzleistungen, keine vielen Termine. Auf meine Frage, wie oft ich das machen sollte, wurde mir gesagt, dass ich da nach meinem Gefühl gehen soll. Für mich steht jedoch fest, dass ich das nun einigermaßen regelmäßig machen werde und ich mir auch längere Sitzungen gönnen werde.
Bettina war sehr sanft, auch wenn der ein oder andere Schmerz bei der Ausreinigung nicht zu vermeiden war. Mir gefiel wirklich sehr gut, was sie dort gemacht hat.
Ich bekam noch zwei Pröbchen der Salvia Lotion mit und nahm mir noch die aktuelle Cosmia und eve mit.

Und nun? Nun bin ich doch recht überzeugt, dass meine Young & Active Pflege nicht ganz so verkehrt ist. Zuletzt wurde mein Gefühl mit der Martina Gebhardt Pflege auch immer besser.
Bald möchte ich dann auch Berichte zu den einzelnen Produkten schreiben, denn so langsam bekomme ich einen Gesamteindruck und auch einen guten Eindruck von den einzelnen Produkten.
  
   
*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von den Herstellern zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank!
    
   

Kommentare:

  1. Zum Vergleich: ich zahle 38€ für 1 Std., also ist das angemessen. ;) Ich gehe so alle 6 Wochen; durch Sommer- und Weihnachtszeit vergeht auch mal mehr Zeit zwischen den Sitzungen. Und auch wenn ich nicht an Hautatmung oder Lernfähigkeit dieser glaube, ich sehe schon, dass ich nach ungefähr dieser Zeit dringend wieder hin muss.^^ (wenn die Abstände kürzer sind, geht das Ausreinigen auch viel schneller). Und mein Gang zur Kosmetikerin ist für mich absolut "unbezahlbar" geworden. Abgesehen davon, dass wir uns super verstehen, sehe ich den Unterschied und merke wie gut mir und meiner Haut das tut. Ich hatte es ja schon auf dem Blog geschrieben; vor meinem letzten Gang sah mein Kinn sowas von furchtbar aus. Heute bin ich meilenweit entfernt davon.
    Ich vermute allerdings dennoch, dass Y& A nicht so ganz passig bei dir ist; ich neige ja auch zu Trockenheit & Unreinheiten und für meine Haut war sie nicht rückfettend genug. Ich bin inzwischen übrigens auch von der nur abends Reinigung weg; Wasser allein genügend einfach nicht, um die Haut wirklich zu reinigen und die Cleanser sind ja ziemlich mild. Und 100% an das abends fettfrei halte ich mich auch nicht (Stichwort lernende Haut ;)): meine Haut ist einfach kein typischer "Hauttyp" und da glaube ich auch nicht, dass ein Konzept passt. Es gibt einfach Tage, da ist sie trockener, mal unreiner und daran orientiere ich mich (macht meine Kosmetikerin ja auch nicht anders, wenn sie die Produkte bei der Behandlung abstimmt und anmischt). Das geht mit den MG-Produkten ja auch recht gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch noch nicht dafür überzeugt, dass die 100%ig passt. Aber in Anbetracht dessen, dass ich von fast allen großen Flaschen und Flakons gleich zwei habe (bei mir und beim Freund) und die Produkte sehr ergiebig sind und ich dadurch mal nicht so schnell wechseln kann ist das erst mal die Lösung. Das hätte ich vielleicht in Bericht noch erwähnen sollen, dass ich dieses "Problem" auch der Kosmetikerin geschildert habe.
      Im Sommer ist die leichtere Pflege ja gut zu machen. Wenn die Produkte dann leer sind, will ich das noch mal genauer besprechen. :)

      Löschen
    2. Oh ja, das ist dann wirklich etwas doof. Ich muss auch noch die Y&A-Lotion aufbrauchen (war da beim Kauf auch etwas vorschnell^^), aber ich kombiniere sie aktuell einfach mit Shebutter Cream, so dass meine Haut Feuchtigkeit und Fett bekommt und das scheint gut zu funktionieren.

      Löschen
  2. Danke für den Bericht. Ich habe auch schon darüber nachgedacht, mal zu Calla zu gehen. Die führen nämlich auch meine Lieblingsmarke Melvita :-) Und mit Unreinheiten habe ich momentan auch zu kämpfen. Wetter und Hormone... Hat sicher beides damit zu tun. Nach deinem positiven Bericht werd ich mir überlegen, auch mal so eine Behandlung zu machen. LG, Peppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es dir wirklich empfehlen!
      Es gibt dort zwei Kosmetikerinnen, aber ich kann dir Bettina empfehlen. Fand sie sehr nett und sehr sanft. :)

      Löschen
  3. Laut der Seite von Martina Gebhardt soll man sogar die Reinigungsmilch Abends UND Morgens benutzen (http://www.martina-gebhardt-naturkosmetik.de/de/produkte/young-active/). Ich habe mir die Serie auch vor einer Woche zulegt und teste sie gerade. Mir ist sie aber eher zu fettig...aber naja, mal gucken :)
    Ein Termin bei einer Naturkosmetikerin klingt gut, vielleicht sollte ich das auch mal machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man ganz streng ist, nutzt man morgens nur kaltes Wasser. Aber die Reinigungsmilch ist auch okay. Die soll man vor allem nutzen, wenn man Nachts eine sehr fette Pflege verwendet hat.
      Oha...die Y&A schon zu fettig? VIelleihct liegts auch an der Umstellung. Nutzt du auch die Creme? Auf die verzichte ich bei dem Wetter momentan komplett!
      Ist auf jeden Fall sehr angenehm. :)

      Löschen
  4. Ich vermute wirklich, dass es an der Umstellung liegt. Eigentlich habe ich nicht so fettige Haut, aber das Wetter und PMS sind was das angeht in den letzten Tagen eine ungünstige Kombination ;) Die Creme habe ich heute Morgen benutzt und es bei dem schwülem Wetter sehr bereut^^ Ich habe auch das Gefühl, dass sie nicht richtig eingezogen ist, so dass ich das Gefühl hatte, eine Art Film auf der Haut zu haben, unter dem mir warm wurde :( Naja, mal gucken, wie sich der Zustand meiner Haut so entwickelt. Vielleicht lasse ich die Creme ansonsten auch weg oder benutze sie nur in den trockenen Wangenbereichen.

    Vorher habe ich von Martina Gebhardt die Rosen-Gesichtscreme benutzt, mit der kam ich super klar. Aber eigentlich sollte (zumindest von der Beschreibung her) ja die Y&A Serie optimal für mich sein (mehr oder weniger junge Mischhaut). Naja, mal sehen was die Zeit bringt. Vielleicht kehre ich ansonsten wieder zur Rosencreme zurück :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na meine ersten Wochen nach der Umstellung waren ja auch echt nicht von grandioser Haut geprägt! ;D
      Bei der Creme beschreibst du es ganz gut mit dem "Film" finde ich. Das Gefühl hab ich nämlich auch. Als es kalt war fand ich das sehr angenehm, aber nun im Sommer steht die Creme wie gesagt nur rum.

      Eigentlich sage ich ja auch immer "Never change a running system", aber irgendwie ist da doch das Fünkchen Hoffnung, dass es einfach immer noch besser geht... :)

      Löschen
  5. Gloria Viktoria29. Juli 2014 um 01:05

    Also ich finde ja sehr schön, dass du Dir so viel Zeit zum Testen und Schreiben lässt und trotzdem Zwischenberichte abgibst, obwohl sie nicht optimal sind.
    Mich nervt es nämlich, wenn Berichte nur positiv sind. Das kann ich dann einfach nicht glauben ;)

    Liebe Grüße,
    Gloria Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das ehrlich gesagt auch für mich sehr interessant. So genau habe ich noch nicht geschaut, wie meine Haut langfristig auf eine Umstellung reagiert. Ich meine das aber auch dieses Mal wirklich ernst damit und will, dass das unbedingt klappt, weil mich die Produkte von MG so ansprechen! :)

      Nur positive Berichte kann ich auch nicht glauben. Klar gibt es hin und wieder ein Produkt, dass einen vollständig überzeugt, aber seien wir mal ehrlich: die heiligen Gräle sind rar! :)

      Löschen
    2. Ich muss auch dazu sagen, dass ich auf dem Blog ungern über Produkte rede, die mir so gar nicht gefallen. Die bekommen dann auch nur ein paar Zeilen bei den Kosmetikmord-Posts, aber so insgesamt muss es einfach passen. Gut zu hören, dass ich das scheinbar hinbekomme. :)

      Löschen
  6. Es ist immer total spannend zu lesen, wie Du mit der Young & Active Serie zurechtkommst. Ich möchte ja bald auch komplett darauf umsteigen. Und ich finde auch, dass man sich nicht immer an alles halten muss was Gebrauchsanweisungen der Produkte angeht. Da sollte man einfach auf seine Haut hören und beobachten, was am besten funktioniert.
    Zur Kosmetikerin würde ich ja auch echt gerne mal gehen. Bin schon gespannt, wie die Salvia Lotion ankommt.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt schon, aber es wäre natürlich toll, wenn alles wie im Bilderbuch klappt! :D

      Also wenn du das Geld hast, dann gönne es dir ruhig mal, oder lass dir einen Gutschein zum Geburtstag oder so schenken. Ich fand es wirklich toll!

      Mit der Lotion zur Nacht komme ich bisher (eine Woche in Gebrauch) gut zurecht und ich hole mir dann eine Kleingröße der Lotion zum Probieren. Damit kann ich ja dann noch etwas ausgiebiger testen.

      Löschen