Mittwoch, 25. Juni 2014

Sommerpflege: Lavera Après Lotion

Kommen wir zum vorerst letzten Bericht zum Thema Sommerpflege im Rahmen meiner kleinen Sonderreihe.
Heute stelle ich euch das dritte neue Lavera-Produkt vor. In den letzten Tagen berichtete ich bereits über die wunderbare Selbstbräunungsmilch und das leider nicht so tolle Sonnenspray mit LSF20.

Die Après Lotion nahm ich mehr oder weniger der Vollständigkeit halber mit, als ich die anderen beiden Produkte kaufte. Ich bin nicht so der Typ, der nach dem Sonnenbaden spezielle Produkte nimmt. Ich creme mich eh regelmäßig ein und darum nutze ich dann auch meine normale Körperpflege. Nun wollte ich aber mal wieder ein spezielles, kühlendes und beruhigendes Produkt testen.
Die Lotion bekommt ihr, wie auch die anderen beiden Produkte, schon in gut sortierten Drogerien. Dort kosten 150ml Lotion dann 5,95€. Somit ist diese spezielle Lotion ein wenig teurer, als die normalen Bodylotions von lavera.
   
  
Auf der Tube heißt es:
"Die 100% natürliche Après Lotion mit feuchtigkeitsspendender Bio-Aloe Vera kühlt, beruhigt und verwöhnt die Haut nach dem Sonnenbad. Wertvolle Bio-Sheabutter sorgt für intensive Pflege und ein samtig weiches Hautgefühl - für eine langanhaltende Bräune. Die kühle und pflegende Lotion zieht schnell ein und bietet 24 Stunden intensive Feuchtigkeit."
Die nach Sommer riechende Lotion (die Produkte riechen alle ganz ähnlich) kommt erst mal ganz weiß daher, lässt sich gut verteilen und einmassieren. Ich würde die Lotion als ein wenig flüssiger als andere Lotionen von lavera bezeichnen. Dadurch kühlt sie die Momente nach dem Auftragen auch. Die Lotion zieht aber schnell ein, wie beschrieben. Damit geht aber auch irgendwie die leichte Kühlung dahin.
Mein Liebster hat die Lotion auch schon auf Sonnenbrand probiert. Er hat zwar europäische Haut, ist aber viel dunkler als ich und bräunt damit schneller und leichter und kämpft auch nicht so extrem mit Sonnenbränden wie ich. Zumindest hat er sich nicht mehr über sein leicht verbranntes Gesicht beschwert, nachdem er die Lotion zweimal aufgetragen hatte. Sein Sonnenbrand klang (wie immer *neid*) sehr schnell ab.
   
Neben Aloe Vera ist auch die beruhigende Calendula enthalten. Alles in allem sind hier bei Sonnenbrand unterstützende Stoffe drin, aber auch eher gen Mitte der INCI-Liste. Das hätte man ein bisschen intensiver auf die Aufgabe der Lotion ausrichten können.
Leider hebt sie sich nur wenig von den anderen Bodylotions von lavera ab. Ist fraglich, ob sich da der eine Euro mehr für lohnt.
   
    
Mein Fazit:
Alles in allem ist das hier eine solide Lotion, allerdings bin ich noch nicht überzeugt davon, dass man nun unbedingt ein Après Sun Produkt benötigt.
Wer das Label gern mag, dem empfehle ich diese Lotion. Ansonsten sind meiner Meinung nach auch andere feuchtigkeitsspendende Körperpflegen nach dem Sonnenbad passend.
  
   

Kommentare:

  1. Sehe ich ähnlich; ich hatte die alte Aprés Lotion in der Probenversion im letzten Jahr und fand sie als Bodylotion gut, empfand sie aber nicht wirklich als After Sun-Produkt. Da greife ich lieber zu Aloe Vera Gel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aloe Vera Gel macht meine Haut ganz komisch klebrig. Ich mag das irgendwie nicht so recht...

      Löschen
  2. Ich benutze auch keine speziellen Aprés Sun Produkte, zumal ich eh nicht gezielt in die Sonne gehe und ich (toi,toi,toi) auch schon lange keinen Sonnenbrand oder ähnliches hatte...Normale leichte Bodylotions erfüllen dementsprechend auch absolut ihren Zweck.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe die Sonne, denke aber auch, dass leichte Bodylotions ausreichen. Diese hier ist ne nette Spielerei, aber es muss nicht sein.

      Löschen