Sonntag, 1. Juni 2014

Haarlänge Juni 2014 oder: Die Schere & Ich - eine Hassliebe

Hmmm....ich bin ja gespannt, was ihr sagt, wenn ich euch beichte, dass ich schon wieder die Haare geschnitten habe. Drei Zentimeter.
Anfang des letzten Monats habe ich Spliss geschnitten. Schon dabei kamen mir Zweifel an meinen Haaren. Da ich starke Flechtwellen hatte und ich meine Länge noch mal genau nachmessen wollte, habe ich meine Haare angefeuchtet und sie etwas mit dem Föhn glatt pusten wollen. Dabei geriet mir eine kleine Haarsträhne hinten in den Föhn. Diese war nicht mehr zu retten und ich musste die Strähne von ihren letzten Zentimetern trennen. Ich nahm es als Zeichen.
Fünf Minuten später hatte ich drei Zentimeter weniger Haar auf dem Kopf und war wieder bei 90cm. Die magische Länge, auf die ich immer und immer wieder zurück falle....

Tjaja, dabei schwärmte ich letzten Monat noch vom vollen Meter Haar, der nun wieder ein Stück weiter in die Ferne gerückt ist.
Da ich die Haare, wie angekündigt, den Monat über geschlossen trug, sind die Spitzen alle noch in einem super Zustand. Ich werde die Haare auch im Juni wieder komplett geschlossen tragen. Macht sich ja auch praktisch, bei dem heißen Wetter.
  
Wie es nun weiter gehen soll?
Tja, das weiß ich auch noch nicht. Obwohl meine Kante langsam aber stetig besser wird, bin ich wieder nur bei 91cm nach SSS. Immer wieder bin ich unzufrieden, auch wenn mich das aktuelle Längenbild für den Moment beschwichtigt..
Soll ich erst mal hier verweilen? Soll ich nun zielstrebig züchten? Wenn ich jetzt die Haare in den kommenden Monaten weiterhin geschlossen trage, mag das ja durchaus etwas einfacher fallen.
Ich weiß es einfach nicht. Seufz...aber vielleicht sollte ich auch einfach akzeptieren, dass Pläne mir beim Haare züchten nichts bringen.  

Noch ein anderes Thema: Pflege. Zuletzt hatte ich es mit einer Haarseife probiert. Leider war ich damit total unzufrieden. Die Haare wurden nicht sauber, ich hab immer noch die halbe Kur nach der Wäsche drin gehabt, ich musste mehrfach waschen und auch eine saure Rinse hat nicht gegen die stumpfen Haare geholfen. Darum bin ich jetzt mit meiner ersten Shampoowäsche seit Längerem superglücklich mit meinen sauberen, glänzenden Flauschhaaren! :)
  
  
   
   

Kommentare:

  1. Moin! :)
    Wenn ich mir das Längenbild so anschaue, würde ich sagen: lass noch so drei, vier Zentimeter wachsen, ich glaube das steht dir proportional besser. So genau auf Hüftlänge (zumal unterstrichen durch die "Positionsdaumen" ;) gibt es eine starke Querlinie, die ich nicht so optimal finde. Bisschen kürzer oder (besser! :D ) bisschen länger und die streckende Vertikale überwiegt wieder. Kann aber auch am roten Kleid liegenb, das ja keine Oberteil-Hose-Unterteilung hat. Hm... (?)
    Ansonsten: 90cm ist doch ne geniale Länge! Und das sage ich nicht bloß, weil ich jetzt selbst unter 80cm habe. 90 muss mal erst mal schaffen. Volle Meterkanten sind seltener als man denkt - auch wenn ich im Alltag oft das Gefühl habe JEDE hat so Haare. Aber ich gucke da ja auch drauf. Man sieht das, was man sehen will. :)
    Ganz liebe Grüße von einer die ebenfalls gerne plant - um den Plan dann über den Haufen zu werfen. Zumindest, was Haare angeht. :)
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, meine allerliebste und absolute Wunschlänge ist ja Steiß. Wenn sie dann noch wollen, gern länger, aber Steiß ist DER Traum und das ist eben bei mir der volle Meter. Kommt also da beides zusammen. :)

      Ich finde auch, dass 90 eine gute Länge ist. So zum verweilen drum herum oder so....ich muss zugeben, dass auch ich immer wieder überlege nicht noch ein Stück kürzer zu gehen, 85cm oder so. Die Bilder von der Länge gefallen mir gut, aber das bringe ich nicht übers Herz. Und bis die Spitzen dann wieder länger sind, sind sie wieder ganz ausgefranst.

      So eine ganz richtig volle Kante wäre ein Traum, aber mit einer Kante wie jetzt plus 10cm wäre ich durchaus sehr zufrieden. :)
      Na mal sehen...ich kann da ewig rum philosophieren und alle paar Tage neue Pläne entwerfen... ^^

      Löschen
  2. Also ich find deine Haare wirklich mega. In echt waren sie noch schöner als auf den Bildern und die Bilder find ich schon SEHR TOLL!!

    Mach dir einfach keine Pläne und züchte und schneide wie du Lust hast. Wenn du denkst, du müsstest schneiden, dann warte noch bis du mit deinen Haaren zufrieden bist. Dann willst du vielleicht gar nicht mehr schneiden. An Badhairtagen würde ich persönlich gar nicht schneiden, weil man es erstens vielleicht gar nicht nötig hätte, man ist nämlich einfach nur gefrustet, dass sie gerade nicht schön sind und zweitens, man schneidet einfach immer viel mehr ab als nötig ist.

    Sie geschlossen zu tragen, ist ein guter Plan zum Spitzenschutz. Ich bin sicher, du erreichst den magischen Meter bald!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab immer das Gefühl, dass die Bilder noch etwas mehr Dicke ins Haar zaubern?

      Das mit dem "keine Pläne machen" klingt gut, aber kann ich das? Hihi. :)
      Wirklich spontan schneide ich ja nie. In der Regel ist das lang vorher geplant. Und die spontanen Schnitte zwischendurch kommen ja auch aus lang gehegten Zweifeln. Bisher war ich noch immer zufrieden, wenn ich geschnitten hatte, auch wenn die Haare dann kürzer waren. ;)

      Steiß, Steiß, Steiß. Den magischen Meter setze ich immer gleich mit Steiß. Vielleicht sollte ich auf dem Blog eher auf Steiß als auf den Meter verweisen? :)

      Löschen
  3. Bei mir hält sich der 95cm U-Cut seit Jahr und Tag irgendwie, auch wenn ich oftmals gerne die 100cm hätte - als praktikabel erwiesen hat sich der Wunsch scheinbar nicht, kann's also gut verstehen. Ich mag weder warten bis ich dort bin und dann zurückschneiden, noch fisselige Enden über den Punkt hinaus züchten und dann zurück schneiden, noch jetzt kürzer werden und versuchen die Enden genau so zu konservieren und wachsen zu lassen. Also habe ich mich mit der Länge mittlerweile ganz gut arrangiert.

    Glaube aber auch, ein Tick länger würde Dir richtig gut stehen, auch wenn sie jetzt schon schön und eindeutig lang sind. ^^

    Wie man Haarseife dazu kriegt die Haare nicht klatschig und fies zu machen, möcht' ich zudem auch echt gerne wissen. Vielleicht heisst auch da das Zauberwort Geduld, aber X Haarwäschen mit extrem unzufriedenstellendem Ergebnis rumlaufen... nee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du drückst genau das aus, was ich nun auch schon so lange empfinde. Wenn ich mal schaue - seit April 2013. Wow. Das ist aber schon sehr lang. :(
      Die Länge finde ich auch ganz schön, aber mein großer Traum ist eben Steiß und der ist bei mir beim Meter. :)
      Ich hoffe, dass es bald voran geht. :)

      Ich habe teils sogar zweimal Waschen müssen (also mit Haare trocknen zwischendrin um festzustellen, dass die Haare schon wieder nicht sauber geworden sind...) um die Haare sauber zu bekommen. Das war nicht nur ärgerlich sondern auch lästig und zeitaufwändig.... :/
      Ich hab noch eine Seife und ein Solid Shampoo, die ich mal testen mag, aber erstmal Shampoo! :)

      Löschen
  4. Deine Haare sehen toll aus. So seidig und glänzend.
    Ich verstehe was du meinst, ich hab auch nicht so recht das Gefühl, dass meine Haare über 80 cm hinauskommen. Dabei klingt es so gut, einen Meter lange Haare zu haben.

    Bezüglich der Seife muss man schon viel rumprobieren, bis man "seine" Seife oder "seine" Öle gefunden hat. Beim nächsten Versuch kannst du es ja mal ohne vorherige Kur ausprobieren. Vielleicht wird das Ergebnis das besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den Moment ist meine Lust auf Seife dahin....und ohne Kur - das ist kaum vorstellbar für mich... hihihi. :)
      Mal sehen. :)

      Löschen
  5. Liebe Bobby, ganz ehrlich wenn ich das so lese denke ich mir ' was macht sie sich für probleme?!' Du hast tolle Haare und den meisten fällt es echt nicht auf ob es 10 cm kürzer oder länger ist. Aber gut du bist eben ein Haarfanatiker :) Und 100cm sind dein großer Traum. Trotzdem würde es vielleicht helfen das Zentimentermaß ein paar monate nicht zu beachte. Da hilft doch auch beim Abnehmen: die wage wegstellen und auf die Inutition hören. Auch wenn ich nicht so ein haar-wachs-profi bin wie du würde ich sagen: sei lieb zu deinen haaren, trage sie mit stolz, massiere deine kopfhaut und mach die keinen stress... und vielleicht knacks du dann viel leichter die 90/ 95 oder 100 grenze. Viel Spass dabei :) liefs, liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt du, das ist wie schlanke Frauen, die jammern dass ihr linker Zeh zu dick ist....wenn man an etwas bestimmtes hohe Ansprüche stellt und es dann nicht klappt, wie man will, dann ist man immer enttäuscht, oder!?

      Aber, aber....das Zentimetermaß! :D
      Nein, ich weiß....das würde vermutlich helfen, aber dass die Spitzen dünn sind würde mir trotzdem auffallen. Aber ich glaube so langsam verrenne ich mich da in irgendwas.
      Vielleicht sollte ich mich einfach mehr mit meinen Haaren wie sie sind anfreunden, ohne auf die Zentimeter zu warten. :)

      Löschen
    2. Selbstakzeptanz, sich freue über das was man hat aber auch ein bisschen Motivation und Selbstdisziplin. Und wie gesagt, ich verstehe dass das eben DEIN großer Traum ist. Also go for it! Aber mach dich nicht verrückt!!!!
      Liefs, liv

      Löschen
  6. Ich finde, dass deine Haare schön aussehen. :)
    Du möchtest gerne längere Haare haben, so würde ich (auch wenn es sehr schwer fällt, ich kenn das selber ^^) einfach die Schere weglegen und wachsen lassen.
    Nur so werden sie schließlich auch länger. ;)
    Ich habe mal gehört, dass ein wenig Spliss beim wachsen lassen hingenommen werden muss, man kann doch später, wenn man seine Wunschlänge hat, den Zuwachs wegschneiden. :)
    Andere Variante wäre, die Hälfte deines Zuwachses immer weg zu trimmen.

    Seife habe ich kurze Zeit auch ausprobiert und hatte das selbe Problem wie du gehabt. Naja, mildes Shampoo ist ja auch in Ordnung.

    Ansonsten: Lass einfach mal einige Monate wachsen und steck die Haare weiterhin weg. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spliss ist ja nur bedingt mein Problem. Mein größtes Problem sind die immer wieder ausdünnenden Spitzen und ich mag einfach schöne, volle Kanten. :D
      Ein paar Monate wachsen lassen ist aber ein guter Plan. Wenn ich die Haare jetzt immer zusammen trage, sieht schließlich keiner die Spitzen. :)

      Löschen
  7. Regelmäßiges Spitzen schneiden hat beim Spliss auch super geholfen, doch meine effektive Haarlänge ist kürzer als zuvor. Ich krieg nämlich relativ schnell wieder Spliss. Ich mach das mit dem Spitzenschneiden nun deutlich seltener und dann S&D....
    Meine magische Länge liegt leider immer noch irgendwo im Schulterbereich :/ Es ist frustreirend wenn meine männlichen Kommilitonen mittlerweile längere Haare haben als ich xDDDD
    Deine 90cm find ich richtig richtig toll ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tjajaaah...zu viel Schneiden hilft ja bekanntlich beim Wachsen nicht... :/
      Danke! :)

      Löschen