Mittwoch, 21. Mai 2014

Martina Gebhardt: Zwischenbericht nach anderthalb Monaten...

Seit über anderthalb Monaten nutze ich nun die Gesichtspflege von Martina Gebhardt aus der Young & Active Serie und es ist Zeit für einen Zwischenbericht. Ganz zu Beginn habe ich von meiner Motivation für die Umstellung, sowie meinem Entscheid für die Young & Active Serie berichtet.
Man sagt, dass die Haut etwa einen Monat benötigt um eine komplette Erneuerung zu durchlaufen. Darum ist jetzt der perfekte Zeitpunkt um von meinen ersten Erfahrungen und der Umstellung zu berichten.
   
Also erst einmal möchte ich sagen, dass sich meine Meinung zu den Produkten selbst nicht wirklich verändert hat. Ich mag weiterhin die Konsistenz und vor allem das Hautgefühl des Cleansers, auch das Gefühl des Tonics und der Face Lotion finde ich nach wie vor sehr angenehm. Mittlerweile habe ich alle Produkte in groß.
Da die Lotion wirklich sehr leicht ist, nutze ich mittlerweile gern etwas mehr von der reichhaltigen Face Cream. Gerade auch am Wochenende oder an einem faulen Tag zu Hause, wenn da kein Make Up drüber kommt und meine glänzende Haut niemanden stört. ;)

   
In der ersten Woche hatte ich dann Abends, bei alleiniger Anwendung des Cleansers im Rahmen der fettfreien Nachtpflege ein leichtes Spannungsgefühl, dass aber schon nach ein paar Nächten etwas nachließ.
Tagsüber hatte ich keinerlei Probleme und kam mit den Produkten gut aus. Ich war noch etwas unsicher ob der Dosierung von Lotion und Cream.
   
In der zweiten Woche bildeten sich dann Unterlagerungen und einige Unreinheiten in meinem Gesicht - besonders auf der Stirn und im Wangenbereich, aber auch auf dem Kinn. Das war für mich soweit okay, denn damit rechnete ich schon. Eine Umstellung der Gesichtspflege ist ja auch immer etwas besonderes und mit Arbeit für die Haut verbunden. Ich hatte zuvor schon gelesen, dass das sich bei einer Umstellung oft einiges aus der Haut löst und dann oben in Form von Pickelchen & Co auftritt.
Mit der fettfreien Nachtpflege kam ich immer besser klar. Meine Haut spannte nachts nicht so sehr und gen Ende der zweiten Woche war dieses Gefühl weg.
Tagsüber hatte ich weiterhin keine Probleme.
  
In der dritten Woche war ich eigentlich ziemlich zufrieden - anfangs. Meine Haut wurde wieder reiner und mit den Produkten selbst war ich ja eh zufrieden. Für den Moment dachte ich, dass das wirklich alles wunderbar klappt.
Zum Ende der dritten Woche kam allerdings ein ganz anderes Problem, mit dem ich nicht gerechnet hatte: Trockenheit. Zu Anfang begann ich einfach etwas mehr Face Cream zu nutzen und vor allem an freien Tagen eine etwas größere Portion aufzutragen. Für den Moment ging das dann. Nachts blieb ich weiterhin bei der fettfreien Nachtpflege.
  
In der vierten Woche
wurde ich dann wirklich enttäuscht. Die Trockenheit meiner Haut bekam ich so nicht mehr in den Griff. Die Haut war zwar wieder relativ rein, aber nun musste ich mich stattdessen mit Schüppchen auf Nase und Wangen, auf der Stirn und zum Schluss auch im Mund- und Kinnbereich rumschlagen. Ich begann deshalb die Face Cream auch Nachts aufzutragen, was das Problem für den Moment ganz gut in den Griff bekam aber von der fettfreien Nachtpflege abwich.
Da dadurch natürlich wieder etwas Neues für meine Haut kam, bekam ich wieder ein paar mehr Unreinheiten, aber das war für mich in dem Moment okay.
   
  
Seitdem...habe ich jetzt den Gesichtsbalsam von Ghee Sana* zur Nachtpflege dazu gezogen. Ich reinige nun mit der Milch und gebe dann den Balsam auf meine Haut. Durch das "Marzipan Inferno" mache ich natürlich keine fettfreie Nachtpflege mehr, aber so kann ich mit meiner Haut ganz gut leben. Gerade kämpfe ich wieder mit mehr Unreinheiten, aber ich gehe davon aus, dass das in Zukunft wieder besser wird. Es fühlt sich an wie ein Schub und wenn der abgeklungen ist, ist er weg.
   
   
Und nun frage ich mich natürlich, was genau da nicht so hinhaut...komme ich einfach nicht mit der fettfreien Nachtpflege klar, oder sind die Young & Active Produkte nicht die richtigen für mich?
Ich will das auf jeden Fall noch mal länger testen, wie es momentan auch läuft. Auch da ich jetzt schon die Vollgrößen habe. Der Ghee Sana Balsam fühlt sich gerade sehr gut an auf meiner Haut.
Gegebenenfalls werde ich mich noch genauer beraten lassen, welche Produkte für mich besser geeignet sein könnten. Tags mag ich die Produkte, aber Nachts klappt es einfach noch nicht. Ich werde auf jeden Fall weiter berichten. :)
  
 

*Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank!
   
   
   

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Toller Post zur Young & Active Serie :) Ich bin schon länger Leserin Deines Blogs, habe mich bisher aber nur auf's Lesen beschränkt. Heute muss ich mich doch mal zu Wort melden ;)

    Ich reagiere selbst mit trockener Haut und schuppigen Stellen auf so manche Pflege. Bei mir ist es der Alkohol, der meine Haut auf Dauer austrocknet. Seit ich darauf achte und mir dessen bewusst bin, geht es meiner Haut um einiges besser.
    In Deinem Foto habe ich den Tonic entdeckt. Dieser enthält (bereits an 2. Stelle der Inci's) Alkohol. Vielleicht funktioniert es, wenn Du diesen durch ein Hydrolat ohne Alkohol ersetzt?! Ein Versuch ist sicherlich Wert :)

    Zu der fettfreien Nachtpflege kann ich Dir nur sagen: Bei mir funktioniert das kein Stück. Ich habe es über Wochen probiert und meine Haut hat es mir leider nicht gedankt!
    Ebenfalls wieder trockene Stellen, Knitterfältchen und Spannungsgefühlt.
    Abends wird jetzt über's Hydrolat ein Öl aufgetragen und ich kann morgens geglättet und entspannt erwachen.
    Ich denke, da macht das Gesichtsbalsam von Ghee Sana einen ähnlich guten Job.
    Ein interessantes Produkt, was ich mir aber aufgrund des Geruchs nie zulegen werde (ich hab ne regelrechte Abneigung gegen Marzipan).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeanne!

      Bei stillen Mitleser freue ich mich gleich doppelt, wenn ein Post dann doch zum Kommentieren Anregt! :D

      Bei mir ist es eigentlich so, dass ich diese Schuppen gar nicht kenne. Klar habe auch ich im Winter trockenere Haut, aber nicht in diesem Ausmaß...
      Meine bisherige Pflege (Logona Minze, Zaubernuss) hat auch immer recht viel Alkohol enthalten und meine eigentlich nicht so empfindliche Haut kam da gut mit aus. Darum bin ich umso mehr überrascht, dass es hier nicht klappt.

      Den Toner nutze ich übrigens mit Sprühen. Ich habe gelesen, dass dabei der Großteil des Alkohols in der Luft verfliegen kann. Darum habe ich mir zum großen nachgekauften Toner auch den Extra Sprühkopf gekauft. Im Wattepad soll der Alkohol nämlich hingegen gehalten werden.
      Klingt irgendwie schlüssig für mich.

      Im Endeffekt denke ich wirklich, dass es an der Nachtpflege liegt, denn jetzt wo ich wieder Fett hinzuführe, ist meine Haut besser geworden. Obwohl ich zugeben muss, dass ich es jetzt gerade, wo es auch Nachts ziemlich warm ist, froh über die fettfreie Nachtpflege wäre, denn bei der Wärme in der Nacht ölt meine Haut auch immer etwas nach....aber hingegen ist es mit Ghee Sana weniger als ich es bisher kannte....
      Nun, wie auch immer....bevor ich hier ins Detail gehe....das hebe ich mir lieber für einen nächsten Bericht auf... :D

      Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar! :)

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    schöner Bericht. Ich nutze aus der Salva-Reihe die Lotion und den Cleanser, ab und an auch die Cream. Mit fettfreier Nachtpflege kam ich aber auch nicht zurecht.
    Du kennst doch auch Heymountain. Ich habe da momentan den Angelface und Sensibelle Toner und die werden je nach Hautzustand abgewechselt, die sind ohne Alkohol. Außerdem nehm ich eine leichte Creme von HM für die Nacht. Vielleicht sind die Toner eine alternative für dich? Seitdem ist meine Haut ziemlich zufrieden.
    Wobei ich mit den Plastikvepackungen nicht so zufrieden bin. Wenn dort alles leer ist, werde ich nochmal eine andere Creme bzw. Lotion von MG probieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Heymountain Gesichtspflege habe ich vor einer ganzen Weile getestet. Ich habe zwei Versuche gestartet und war bei beiden mit meiner Haut nicht so zufrieden. Damals gab es aber noch keine Toner...
      Aber vielleicht probiere ich es damit nochmal, wenn ich in ein paar Monaten sage, dass ich mit MG doch nicht zurecht komme. Aber ich habe ja Hoffnung. Ich glaube ich habe "meine MG Pflege" einfach noch nicht gefunden...

      Löschen
  3. Toll, dass du das so genau über Wochen weg beobachtest! Klappt bei mir nicht, da läuft es doch meistens per Bauchgefühl. ;)
    Fettfreie Nachtpflege - ich denke mir, so sklavisch muss man sich daran nicht halten. Ich versuche es zwar auch, aber es kommt einfach viel zusammen - mal unterschiedliches Wasser, Tagesform (bzw. Zyklusphase), wie intensiv der Tag selbst war, sogar welche Stellen im Gesicht! Meine klassische T-Zone kommt ohne aus, die Wangen spannen ab und an und werden daher bei Bedarf dezent nachgeölt. Mal klappt es völlig ohne Fettpflege (ich nutze Öle), mal trage ich ein wenig auf, ich gehe nach Gefühl und Tagesform.
    Ich benutze übrigens zur Zeit Aloe Vera Gel als Toner und bin sehr zufrieden damit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist da auch ganz viel Bauchgefühl bei, aber so in etwa kann ich das einschätzen, weil in der kurzen Zeit mit meiner Haut so viel passiert ist. Außerdem hatte ich mir auch vorgenommen da ein bisschen genauer drauf zu gucken. :)

      Ich finde das Konzept der fettfreien Nachtpflege sehr angenehm und mag auch die einzelnen Produkte sehr, darum habe ich eigentlich gehofft, dass es ganz problemfrei klappt. Mit dieses ungewohnten Schüppchen habe ich dabei wirklich überhaupt nicht gerechnet...

      Momentan benutze ich jeden Tag das Öl (oder im Zweifelsfalle, wenn ich das Öl mal nicht dabei habe - bei meinem Freund/zu Hause, dann nehme ich die Cream als Zusatzpflege...) Nach dem Desaster mit den Schüppchen mag ich erst mal wieder bei einer Sache bleiben, damit sich meine Haut hoffentlich wieder einpendeln kann.

      Löschen
  4. Ein schöner ausführlicher Bericht! Ich war schon gespannt; ich bin selbst ja großer MG-Fan und habe die Young & Active-Serie getestet. Leider bekommt sie mir auch nicht so gut wie ich es mir wünschen würde, weil ich den Duft so mag. Meine Kosmetikerin (die im Pflegebereich nur MG benutzt) hat mir anfänglich zu Rose wegen meiner trockenen Haut und Salvia für die Unreinheiten geraten. Die Rose Lotion, ich erwähne es ja desöfteren^^, mag ich vom Duft einfach nicht so, empfinde ich aber als feuchtigkeitsspendener als die Y&A. Am Montag war ich gerade bei ihr und klagte mein Leid, dass ich die Serie zur Zeit benutze und häufig trockene Haut hätte und ein Spannungsgefühl, auch wenn sich bei mir nichts schuppt. Jetzt trifft es auf Dich nicht zu, aber ich bin ja schon 31 und da meinte sie , dass die Serie für meine Haut nicht so ganz das Richtige ist (im Alter verschiebt sich die Haut ja immer mehr von normal zu trocken) *seufz. Die Salvia Cream ist mir aber etwas zu reichhaltig. Als Cleanser benutze ich Shea Butter, den finde ich am besten was die Rückfettung angeht und so kann ich oft ins Bett gehen ohne zusätzlich cremen zu müssen. Was ich bisher so gelesen habe, aus dermatologischer Sicht, ist das "Fettfreie Nachtpflege"-Konzept auch eher eine Glaubensfrage denn wirklich wirkungsvoll. Selbst meine Kosmetikerin meint, dass es toll ist, wenn ich nicht cremen muss, aber es ruhig machen soll, wenn ich das Gefühl habe, dass ich es eben muss. Ich soll auch ruhig zweigleisig fahren zwischendurch und tagsüber Lotion und Cream auftragen (Okklusionseffekt). Sie hat mir jetzt Proben der Sheabutter Cream mitgegeben und das probiere ich aktuell. Sie selbst schwört im Sommer auf die Aloe Vera Cream, die wohl auch noch einen leichten Glow verleiht. Demnächst kommt da auch eine Lotion (die gab es bisher nicht) und die werde ich dann testen. Sie meint, ich müsse nur eben immer auch ein bisschen was gegen meine Unreinheiten machen, aber da ist MG ja klasse; da man die Produkte nach dem Baukasten-Prinzip benutzen kann und auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen. Die Toner (Salvia und Y&A habe ich getestet) vertrage ich wegen des Alkohols auch nicht so gut (Spannungsgefühl), daher trage ich sie nur punktuell auf die Unreinheiten auf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Aloe Vera Lotion habe ich kürzlich zugeschickt bekommen! :D
      Hab aber gerade ja die anderen Sachen in Gebrauch, darum probiere ich die erst danach....
      Ich hab mir schon eine Kosmetikerin rausgesucht, die mit MG arbeitet und werde das mal in den kommenden Wochen oder Monaten in Angriff nehmen. :)

      Löschen
  5. leider musste ich ja auch dieser erfahrungen mit den mg-produkten machen. die ersten wochen war alles fein, dann wurde meine haut immer trockener. da half auch nicht, wenn ich mehr cream verwendete. ich bekam das gar nicht mehr in den griff. das sah richtig schlimm aus!
    ich habe dann letzlich aufgegeben und die mg-produkte abgesetzt. sie funktionieren bei meiner haut einfach nicht. zum glück hat mir die welland-gesichtspflege seeehr schnell geholfen und nun bin ich die trockene haut endgültig los :) inzwischen muss ich oft nicht mal mehr abends cremen. das hätte ich bei den mg produkten nie machen können, dann wars noch viel schlimmer mit der trockenheit.

    ich hatte jedenfalls das gefühl, mir mit den mg-produkten eine trockene haut zu "züchten". zunächst hatte ich ja die shea-reihe, dann wechselte ich zu rose-linie, die ja extra für trockene haut sein soll.
    so natürlich die pflege auch nicht, sie funktioniert bei mir nun mal nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also jetzt wo ich mit dem Öl nachhelfe bin ich immer zufriedener und meine Unreinheiten klingen auch langsam ab.....
      Ich glaube ich komm einfach mit dem Cleanser als Nachtpflege nicht aus, aber wer weiß....das gilt es noch heraus zu finden... Ö.ö

      Löschen
  6. Hm, von diesem unschönen Phänomen hatte ich schon mal bei Mo (siehe oben ;)) gelesen.
    Derzeit tobe ich mich mit einem Pröbchen mit der neuen Aloe Vera Lotion aus, die es ab dem 1. Juni geben wird. Bisher finde ich sie ganz gut, aber ein Pröbchen reicht natürlich nicht aus, um sich ein Gesamtbild machen zu können...
    Durch die enthaltene Aloe Vera habe ich aber bisher das Gefühl, dass die Lotion meine Haut ganz gut mit Feuchtigkeit versorgt.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab die Lotion kürzlich zugesandt bekommen und bin gespannt. Mag sie aber noch nicht testen, bevor ich meine bisherige Lotion geleert habe. Ö.ö
      Mal sehen, ich will mich mal etwas professioneller beraten lassen...

      Löschen
  7. Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Ich finde es sehr interessant zu beobachten, was bei Dir (und auch bei Mo) die Pflege bewirkt hat. Selbst habe ich Kleingrössen der Sheabutter-Reihe gekauft, nutze zur Zeit aber nur den Cleanser und auch den nur abends und partiell dort, wo ich Abdeckprodukte verwendet habe. So klappt es mit der fettfreien Nachtpflege noch ganz gut. Dennoch habe auch ich den Eindruck, dass sich die trockenen Stellen mehren, selbst wenn ich die Produkte nicht täglich nutze. Fragt sich nun, ob es am Wetter, an den Produkten oder an hormonellen Faktoren liegt - oder gar an einer Kombination. Wird wohl schwierig bis unmöglich zu eruieren sein :(
    Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Folgeberichte von Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das fettfreie ist einfach nichts für mich, zumindest nicht mit der Y&A Serie. Mit dem Balsam als Zusatzpflege komme ich super aus. Mal sehen, wie es weiter geht...

      Löschen
  8. Ich hab jetzt eigentlich gehofft das das die Produkte sind und ich dort auch endlich meinen heiligen Gral finde. Ach Gesichtspflege ist wirklich schwierig, ich finde es gut das du die Zeit mit den Unterlagerungen durchgezogen hast - da hätte ich die Produkte bestimmt schon aufgegeben. Ich bin gespannt was dann noch kommt. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Momentan bin ich ganz unglücklich und hab richtige Pickel. Nicht viele, aber immerhin. Ich kenne sonst maximal ein Pickelchen irgendwo, was sich schnell verzieht, aber hmmmm...irgendwie wird das nicht.
      Ich denke mir ist der GheeSana Balsam (für den Sommer?) zu viel und ich versuche jetzt ein anderes Serum für die Nacht...
      Nächsten Monat habe ich einen Termin bei einer MG-Kosmetikerin und dann kommt auch ein neuer Zwischenbericht. Vielleicht bekomme ich ja dann ausschlaggebende Tipps.

      Löschen