Freitag, 18. April 2014

Flechtwerk-Spezial: Treffen im Allgäu



   
Die fleißigen Leser unserer Flechtwerk-Blogs oder meine Facebook-Follower haben mitbekommen, dass wir ein kleines Flechtwerk-Treffen veranstaltet haben. Dazu bin ich vor genau einer Woche einmal quer durch Deutschland gefahren - von Berlin nach München und noch ein Stückchen weiter. Insgesamt war ich 10 Stunden unterwegs, von meiner Wohnungstür zu Nessas, denn dort fand das Treffen statt.
   

Am Freitag...
....wurde ich dann nach meiner halben Weltreise superherzlich von den anderen Mädels empfangen - mit einem Geburtstagsständchen! Denn wie es der Zufall so wollte, hatte ich genau am Anreisetag Geburtstag.
Dann ging erst mal die Vorstellrunde los. Wir waren fünf Flechtwerk-Mädels (Zoey konnte leider nicht, aber die anderen Lieben waren da) und vier Mädels aus dem LHN, dem Langhaarnetzwerk. Dort bin ich ja nur sehr wenig unterwegs und dementsprechend musste ich erst mal die vielen Mädchen kennenlernen und die fremden Haare bestaunen.
Heike die Meisterfriseurin. :)
Gleich am Freitag ging es dann auch richtig mit Action los. Haarschneiden war angesagt. Ich hatte kurz zuvor geschnitten und bei Wuscheline haben sich alle einheitlich gegen das Schneiden ausgesprochen, aber bei fast allen anderen kamen ein paar Zentimeter ab. Friseurin hat die gute Heike gespielt und die Schnitte sind wirklich richtig super geworden. Dazu kommt bald noch ein ausführlicher Bericht bei Heike und auch die Mädels, die Haare ließen, werden noch genauer berichten. Nessa zum Beispiel hat nun eine Kante an der man sich wohl stoßen kann. :)
Irgendwann gab es dann Essen, noch eine Menge lieber Gespräche und so langsam fand der Abend ein Ende, schließlich hatten einige von uns eine doch recht weite Anreise und waren sehr kaputt. Ein Teil übernachtete dann im Hotel, ein Teil bei Nessa.

  
Die Waldelfe Lenja und ich
Am Samstag...
...ging es recht früh mit einem ganz leckeren Frühstück los. An dem Tag stieß Lady Amalthea zu uns, deren Traumhaare der ein oder andere vielleicht schon mal bei Nessa gesehen hat. Dass Lady mit dabei war, war etwas ganz besonderes für mich, denn wir kennen uns schon seit fast drei Jahren aus dem Haarforum. Bei einer so langes Zeit ist das noch mal einen Ticken toller! :)
An diesem Tag sollte es also früh los gehen, da wir schon um elf in München bei Senza Limiti sein wollten um die Werkstatt zu besuchen.
Wer Senza Limiti nicht kennt: Haarschmuck. Wunderwunderschöner Haarschmuck. Vor anderthalb Jahren habe ich schon zwei Stücke auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt erstanden, aber seitdem die guten Teile immer nur aus der Ferne angehimmelt. Entsprechend hatte ich etwas Geld gespart und dann auch gut zugeschlagen, aber welche Teile es nun genau in meine Sammlung schafften, mag ich ein anderes Mal erzählen.
In der Senza Limiti Werkstatt - wir versuchen Nessas Frisur nachzumachen.
Wir hatten in der Werkstatt allerdings ganz viel Spaß! Wir waren etwa drei Stunden dort, haben vieles ausprobiert und auch vieles mitgenommen. Außerdem haben wir verzweifelt versucht einen Nessa-Dutt nachzumachen, was einigen sogar gelungen ist - mir nicht. :)
Nach vielem Ausprobieren verließen wir dann alle glücklich und mit leere(re)n Portemonnaies die kleine Werkstatt und nutzen die Zeit noch direkt vor der Werkstatt ein paar schöne Gruppen- und Längenbilder zu machen. Wir konnten sogar Giuseppe und Gundula, die beiden Inhaber von Senza Limiti, dazu gewinnen, mit auf unsere Längenbilder zu kommen.
   
Wir Flechtwerkerinnen: Nessa, Heike, Lenja, Wuscheline und ich
   
Giuseppe, Nessa, Heike, Gundula, Wuscheline, Lenja, ich
   
Nickike, Mensch, Nymeria14, Nessa, Lady Amalthea, Heike, Gundula, Wuscheline, Lenja, ich, MissMut
    
Wir beiden Haarforums-Mädels:
Lady Amalthea & ich
  

Nach unserem Besuch in der Werkstatt wollten wir eigentlich etwas essen gehen, da aber das empfohlene Restaurant geschlossen war, fuhren wir zurück ins Allgäu um bei Nessa zu grillen. Während wir das Essen vorbereiteten fand draußen das große Haarschmuck-Begaffen und -Tauschen an. Das Wetter war so schön, das passte super um alles im Tageslicht anzugucken und auszuprobieren.
Einige tolle Teile waren schon dabei, aber die wenigsten waren zum Tausch. Inspiration konnte man sich aber trotzdem holen. :)
Lenjas Selfie-Methode.
Wir waren alle unheimlich fasziniert, wie die Waldelfe sich beim Probestecken des ganzen Schmucks ganz zielgerichtet selbst fotografierte. Mal ganz ehrlich: Bei mir klappt das nicht annähernd und landet prinzipiell daneben.
  
Ein schöner Haarpflock von Mensch selbst gemacht.
Mir etwas zu groß aber mit wirklich toller Optik und Haptik.
Später nach dem leckeren gegrillten Essen zu dem jeder seine Spezialität vorbereitete, ließen wir uns zu einem entspannten Fernsehabend nieder. Die Eiskönigin und Arielle (yay!) bespaßten uns, während Haare probegefühlt und geflochten wurden und Heike ihre erste Probe-Hochzeitsfrisur erhielt.
Zugegebenermaßen musste ich schon beim zweiten Film aufpassen, dass ich nicht einschlafe, denn auch dieser Tag war ziemlich anstrengend und alle waren sehr KO. Und so fanden dann auch irgendwann alle den Weg ins Hotel und in die Gästebetten in eine ruhige Nacht.


Am Sonntag....
....war es leider schon wieder Zeit für die Abreise. Wir trafen uns wieder zum Frühstück, welches erneut sehr üppig und lustig ausfiel und saßen dann noch eine Weile bei Nessa, bevor alle aufbrechen mussten.
Nessa zauberte Heike noch eine weitere Probefrisur für die Hochzeit und auch wir anderen probierten noch das ein oder andere aus. Lady und ich fanden uns schnell zusammen und entschieden uns auf einen Flower Braid. Und wow! Ihre Haare sind wirklich etwas ganz Besonderes! Richtiges Feenhaar, fein, aber sooo schön - die Haare fließen beinahe von den Händen und diese Naturhaarfarbe ist natürlich auch etwas ganz spezielles.
Nach einigen Startschwierigkeiten entstand dann dieser Zopf, nach dessen Feststecken ich schnell ins Auto springen musste um pünktlich am Bahnhof für den Heimweg zu sein.
  
Mein Flower Braid bei Lady Amalthea.
   
Ich fuhr dann erst mal mit Wuscheline nach München und von dort ging es dann mit dem Bus zurück nach Berlin.
Das war ein wirklich, wirklich tolles Wochenende mit tollen, lieben Mädels, wenn auch viel zu kurz, gerade in Anbetracht der langen Anreisezeit. Danach war ich erst mal so kaputt, dass ich ein paar Tage krank geworden bin, aber so langsam geht es wieder. ;)
Ich freue mich sehr auf eine Fortsetzung in der hoffentlich nicht allzu fernen Zukunft. Dann werde ich aber schauen, dass ich vielleicht noch ein paar Tage in München oder der Umgebung verbringe und das es nicht so ein Marathon-Trip wird.

  

  
Die Berichte der anderen Flechtwerkerinnen sind nun
bei Heike von haselnussblond,
bei Nessa von Haartraumfrisuren,
bei Wuscheline
und bei Lenja vom waldelfentraum zu lesen!
 
   

Kommentare:

  1. Wow, da hattest du ja ein tolles erlebnis-geburtstags-wochenende. super spannender bericht. ich wäre zu gern dabei gewesen :)

    nessas frisur is ein traum!!! richtig toll!!!

    deine haare sehen extrem schön aus!! du hälst uns ja ganz schön hin. ich will doch endlich wissen, was du dir schönes von senza geholt hast!!!! :D

    und so wie lenja ihre haare fotografiert, mach ich das auch immer :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube Erlebniswochenende trifft es recht gut! :D

      Was meinst du mit Nessas Frisur? Die Haare auf dem Längenbild?

      Gibts kommende Woche zu sehen...ist so einiges geworden... :)

      Ehrlich? Krass! Neee, das kann ich nur mit Spiegel und Handykamera. Das mache ich dann um zu gucken, ob ich die Haare so tragen kann. ;)

      Löschen
    2. Ähm was meinte ich denn nur mit Nessas Frisur?! Ich glaube, ich meinte, Ladys Frisur, die du ihr gemacht hast ;) :D Da war ich wohl in Gedanken und hab aus versehen Nessa geschrieben.

      Das mit dem so fotografieren, ist gar nicht so schwer. Aber ich hab auch einen langen Arm. Meine Mum bekommt es auch nicht hin :)

      Löschen
  2. Hihi, wie wir da alle an uns rumdutten, das finde ich total witzig. :) Muss den Dutt auch noch mal probieren - aber in breit gezogen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Bild ist klasse, oder!? Das hat Lenja gemacht! :)
      Ich weiß nach wie vor nicht, wie er geht...hihi ^^

      Löschen
  3. Von wegen, der Pflock ist gar nicht zu groß. Das ist nur nicht die optimale Frisur dafür! Der Fluffy-LWB wäre passender ;)

    Es war sooooo toll euch alle kennenzulernen, vielen, vielen Dank, dass ich als "Nicht-Flechtwerkerin" dabei sein konnte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee, so meinte ich das auch nicht. Ich mag bei mir einfach nicht so große Sachen, darum habe ich auch keine von den großen Forken. Grahtoe und was es da nicht alles gibt.
      Als kleines Stäbchen wäre der Pflock toll für mich... ;D

      Ich fand es auch total toll.
      (Und ich himmle jetzt heimlich immer deine schönen Haare an... *träum* )

      Löschen
  4. Freut mich, dass du einen so schönen Geburtstag hattest!
    Die Frisur die du Lady Amalthea gezaubert hast ist der Hammer. Bin auch schon so gespannt was du dir bei senza limiti gekauft hast!! Wäre zu gern bei dem Treffen dabei gewesen.
    *schwärm*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Flower Braid selbst finde ich gar nicht so schwer, auch wenn man erst mal umdenken muss, wenn man die Frisur nicht bei sich selbst macht.
      Aber die Haare. Sind ein Traum aber eben auch schwierig zu handhaben. Gerade wenn die eigene Struktur doch so abweicht.

      Nächste Woche gibts den Senza Limiti Bericht, wenn alles so läuft, wie ich es mir denke. :)

      Löschen
  5. Ich brauche auch nochmal ein Übersichtsbild all deiner SL-Schätze, habe da leicht den Überblick verloren... ;-)
    Und das Frisur-Nachmach-Üb-Bild ist wirklich große Klasse. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sind so viele geworden. Vor allem sind die in den letzten Momenten die ich mit Nessa rumgesucht habe noch mal explodiert... ^^

      Wie gesagt: Courtesy of Lenja. :D

      Löschen
  6. Was hast du denn alles gekauft? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einiges. :D
      Ich zeigs nächste Woche! :D

      Löschen
    2. Ich bin aber neugiereig. :D

      Löschen
  7. WOW! So viele wundervolle langen Mähnen! Da werde ich mal wieder mit meinen dünnen haaren konfrontiert.. aber ich gräme mich nicht sondern freue mich für die anderen!!!!

    liefs, liv


    PS: toll dass das foto in der sonne aufgenommen ist, da kommt der Glanz der Haare sooooooo schön zur Geltung!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Liv, da waren aber gleich drei Mädels mit dünnen Haaren dabei: Lady, Lenja und Heike. Und die sind trotzdem lang und toll! :D

      Löschen