Montag, 10. Februar 2014

Getestet: Alterra Handcreme Tonkabohne & Bio-Arganöl

Eine Weile habe ich überlegt, ob ich hierüber berichten soll, da diese Handcreme ja Teil des Alterra-Weihnachtssets war. Ich bin aber so zufrieden mit ihr und finde auch generell, dass die Alterra Handcremes eine sehr gute Leistung bringen. Außerdem habe ich letztes Jahr Ende Februar noch einige Sets in kleineren Rossmännern entdeckt. Wer sagt, dass es jetzt nicht auch noch welche aufzutreiben gibt? :)
Das Set mit Cremedusche und Körpermilch kostet(e) 4,95€. Die Handcreme enthält 75ml.


Auf der Verpackung der Creme heißt es:
"Ihre Haut verdient eine individuelle Pflege. Die Alterra Handcreme mit ihrer hochwertigen Komposition aus Tonkabohnen-Extrakt, naturreinem Bio-Arganöl und wertvoller Bio-Sheabutter spendet natürliche, rückfettende Pflege und schenkt geschmeidig schöne Hände. Trockene und strapazierte Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und vor dem Austrocknen geschützt. Die Alterra Handcreme zieht schnell ein und fettet nicht. Der entspannende Duft von feiner Vanille mit einem Hauch von Kardamom verwöhnt Ihre Sinne."

Öffnet man die Tube strömt einem erst mal dieser tolle Duft entgegen. Tonkabohne soll ja wie Vanille riechen, und genau die rieche ich hier auch. Dazu kommt noch ein Hauch Gewürz. Ob das nun Kardamom ist, das weiß ich immer noch nicht, denn ich habe immer noch nicht herausgefunden, wie Kardamom riecht. Der tolle Duft wurde letztens sogar von einer Kommilitonin kommentiert mit der ich eigentlich gar nichts zu tun habe. Ein gutes Zeichen, wie ich fand.

Aus der Tube kommt dann eine etwas festere Creme, als gewohnt. Das Verreiben geht dann ganz einfach, allerdings bildet die Creme, sobald das gröbste weg ist, einen etwas klebrigen Film. Dieser ist aber nach ein paar Sekunden weg und die Hände danach schön weich. Diese Handcreme weißelt nicht und sie hinterlässt keinen öligen Film, wie es bei vielen anderen Drogerie-Handcremes ist.
Die Handcreme ist wie gesagt sehr schnell weg und dann sind die Hände toll gepflegt. Ich empfinde die Creme schon als etwas reichhaltiger und darum nutzt sie auch auf etwas trockeneren Händen schnell etwas. Und normale Haut freut sich eh über die Pflege.
Was mir sehr positiv auffällt, sind meine sehr gepflegten Nagelhäute, seitdem ich diese Creme verwende. Das liegt zum einen an der super Wirkung, zum anderen daran, dass man dank der tollen Eigenschaften beim Einziehen auch öfter mal nachcremen kann. Zu guter Letzt motiviert der schöne Duft auch zum Cremen.

Auffällig sind bei dieser Handcreme auch die INCIs. Wie ich damals in meinem Weihnachts-LE-Post schon festgestellt hatte, sind für Drogerieverhältnisse recht viel hochwertige Stoffe enthalten. Bei dieser Handcreme sind neben den üblichen Verdächtigen Glycine Soja Oil, Glycerin und Alcohol am Anfang schon mittig Arganöl und Sheabutter enthalten. Normalerweise kommen die ja erst irgendwo ganz am Ende.

Alles in allem mag ich diese Creme wirklich sehr, sehr gern. Bisher fand ich auch die anderen Alterra Handcremes vergleichbar gut und im Drogeriebereich unschlagbar! Trotzdem gibt es eine Sache, die mich bei den günstigen Handcremes stört: In der Handtasche gehen irgendwann die Tuben kaputt und brechen an den Seiten auf. Schrecklich unpraktisch. Da muss man dann etwas vorsichtig sein. Gerade wenn die Tuben etwas größer sind und länger überleben sollen.

Mein Fazit:
Eine tolle Handcreme für einen sehr günstigen Preis. Sollte das Set in diesem Jahr wieder kommen, bin ich eine der ersten, die sich davon mindestens eins sichert! :)


Kommentare:

  1. Sei gegrüßt, liebe Bobby!

    Diese Handcreme klingt wirklich fantastisch. Schade dass sie eine LE ist. Aber bei deinem Post fällt mir ein, dass ich meine Händchen dringend auch mal pflegen sollte... *pfeif*

    Cremige Grüße,
    deine Katzenwölfin

    PS: Vielleicht interessiert dich ja mein neuer Post über Düfte? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finds auch schade, aber ich mag wie gesagt auch die anderen Alterra Handcremes. Ich hatte welche aus vorherigen LEs und die Standard-Granatapfel Handcreme und war bisher mit allen zufrieden! :)

      Löschen
  2. Auch ich habe mir das Tonkabohne-Set gekauft und bin bzw. war mit allen drei Produkten sehr zufrieden, obwohl ich früher nie viel mit süßlichen Düften anfangen konnte. Das Duschgel und die Bodylotion sind nun leider schon leer, zum Glück bleibt mir aber noch einiges von der Handcreme, die wirklich gut pflegt. Ich würde mir das Set Endes des Jahres definitiv auch wieder kaufen, wenn es neu aufgelegt werden sollte! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die Handcreme jetzt über den Winter extremst genutzt. Die anderen beiden Produkte habe ich noch unangebrochen stehen. Die sollen zu meinem Freund, aber da habe ich gerade noch was anderes stehen. Alles zu seiner Zeit... :)

      Löschen
  3. Hallo Imke!

    Ich habe immer im Winter, wie auch letztens als es -7 Grad war sehr rissige Hände. Es beginnt fast genau, wenn es unter 0 °C werden.

    Schon lange suche ich nach einer Creme, die mir etwas länger hilft als nur ein paar Stunden und trotzdem sind die Hände dann rissig und werden an den Knöcheln sogar blutig.

    Vielleicht sollte ich es auch einmal probieren damit.

    Danke für die Infos!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Oh das Problem mit trockenen Händen im Winter kenn ich auch zuuu gut... aber mal ne andere Frage. Kennt ihr diese vegane Seife hier? und wenn ja, was haltet ihr davon??
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Imke, was du auch probieren kannst ist Kokosöl. Ich habe Bio zum Braten das ist Geruchs neutral und hilft wunderbar. Die Creme kannst ich noch nicht und will die beim nächsten Winter mal probieren. Vielleicht eine Alternative. Danke und Gruß Ann

    AntwortenLöschen