Mittwoch, 15. Januar 2014

Flechtwerk: Vorsätze 2014 - Haar-Edition




Das Jahr ist schon ein paar Tage alt, aber es ist immer noch Januar und darum berichten wir diesen Monat im Flechtwerk über unsere Vorsätze.
Vielleicht ist euch im Titel dieses Posts auch schon mein Zusatz "Haar-Edition" aufgefallen. In diesem Post werde ich ausschließlich über meine Haare berichten. In ein paar Tagen möchte ich dann noch eine "Beauty-Edition" veröffentlichen. Ich bin vor kurzem dazu getaggt worden und da hat es sich einfach angeboten, jeweils einen Post für meine beiden Blog-Schwerpunkte anzufertigen.
Legen wir also los mit meinen Haaren!

Haarlänge, -dichte & das leidige Thema: Die Kante
Nun. Dies ist ein Thema, bei dem es mich langsam anfängt zu gruseln, denn ich befürchte, dass ich langsam auf meine Terminal Length zugehe, die Länge, bei der die Haare einfach nicht länger werden. Woran ich das fest mache? Nun, meine Spitzen werden einfach extrem langsam dicker und es sind viele Trimms nötig, um eine halbwegs ansehnliche Kante zu bewahren. Außerdem werden auch die dünneren Längen nur langsam dichter. Aber wenigstens schließen sie mit der Zeit auf - im Schneckentempo.
Mit dieser Angst vor Augen, plane ich also in diesem Jahr wirklich regelmäßig größere Trimms zu machen. Ich will nach jeweils 5cm Zuwachs wieder drei Zentimeter abschneiden. So sollte ich im Laufe des Jahres zwar nur auf 6cm mehr kommen. Ich hoffe aber, dass ich so eine schönere Kante bekomme oder zumindest die Aktuelle beibehalten kann.
In dem Zusammenhang sollten die Längen natürlich auch etwas dicker werden und aufholen können.
Ich hoffe sehr, dass ich wenigstens noch einen schönen Steiß bekomme, da dies meine absolute Wunschlänge ist. Sollte sich die Theorie mit der Terminal Length als falsch erweisen, lasse ich die Haare natürlich auch gern noch länger wachsen.

Haarpflege
Prinzipiell möchte ich nicht so viel ändern. Ich möchte keine Haarseifen oder so verwenden, sondern weiterhin mit Shampoo und Condi waschen. Ich denke auch, dass ich kein neues Leave-In finden werde, welches die Heymountain Haarcreme von ihrem Thron stoßen kann.
Trotzdem habe ich noch ein paar Produkte, die ich testen will: das Shampoo, den Condi und das Amla Haaröl von Khadi, sowie das Kräutershampoo - Produkte die ich mir beim Khadi-Test ausgesucht habe. Und dann habe ich noch ganze sechs Fläschchen rahua Shampoo und Spülung mit jeweils drei Flaschen Condi und drei Flaschen Shampoo. Ich hoffe ganz stark, dass ich darin meinen neuen Heiligen Graal finden werde.
Sollte das nicht der Fall sein, werde ich einfach wieder zurück zu Aubrey Organics. Dann habe ich nämlich im letzten und diesen Jahr genug getestet und eigentlich soll man ja ein "running system" nie verändern. ;)

Frisuren & Haarschmuck
Ich will wieder mehr Haarschmuck tragen. Aber eigentlich muss ich mir das gar nicht vornehmen.
Im Winter trage ich, wie schon öfters beschrieben, meine Haare meist offen. Im Sommer hingegen ist mir das viel zu warm und ich habe die Haare meist hochgesteckt. So nutze ich dann auch meinen Schmuck viel mehr. Ich möchte dieses Jahr auch wieder ein paar neue Frisuren lernen, wie ich es eigentlich auch immer mal wieder tue.
An Haarschmuck bin ich eigentlich recht zufrieden. Gerade Flexis habe ich wirklich genug. Eine oder
zwei Forken wären noch ganz schön. Und ich hätte auch gern noch mehr Senza Limiti Schmuck, aber da der ja ziemich kostspielig ist und ich auch noch einiges an Fotografie-Anschaffungen plane, muss ich da erst mal gucken. ;)

Arwens Helms Klamm Zopf
Arwens Helm's Deep Braid - leider nur
in schlechter Auflösung...
Und sonst so...
Eigentlich gehört das eher zu Frisuren, aber es ist schon ein ziemliches Projekt: Ich will endlich einen eigenen Helm's Deep Braid entwerfen - einer Frisur von Arwen, die nur in den geschnittenen Herr der Ringe-Szenen zu sehen ist. Das hatte ich mir bereits letztes Jahr vorgenommen, jedoch fand ich meine Kante und die Dicke der Haarlängen nie genügend, um das anzugehen. Darum will ich es im Zusammenhang mit dem Plan oben endlich mal probieren.
Ich plane auch wieder einen Monat absolute Haarschonung zu betrieben und meine Haare dann jeden Tag zusammen zu tragen. Das fiel die letzten Jahre meist auf Ende Winter, Anfang Frühling und wird es wohl auch dieses Jahr.





Schaut unbedingt nach, was die anderen Mädels für dieses Jahr planen
bei Zoey von Grow Beyond Your Limits,
bei Heike von haselnussblond,
bei Nessa von Haartraumfrisuren,
bei wuscheline.de
und bei Lenja vom waldelfentraum nachlesen!
Und im nächsten Monat berichten wir über unsere Schlaffrisuren!


Kommentare:

  1. Oh wow die Frisur kenne ich gar nicht von Arwen. Bin gespannt wie das bei dir aussieht, ich krieg ja schon krampfige Finger, wenn ich nur das Bild sehe :D
    Darf ich mir mehr Fotos von deinen Haaren im Winter wünschen? :) Da du jetzt mehr offen trägst als im Sommer, würde ich das zu gerne sehen. Ist für mich ja eher umgekehrt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kennst du nicht? Ich dachte die ist bei Langhaars überall bekannt! :)
      Wir gucken mal. Wenn sich Gelegenheiten ergeben, gibts Bilder! :)

      Löschen