Dienstag, 30. Dezember 2014

Getestet: WOLKENSEIFEN Edle Bademilch - Anno 1920

Ist es nicht herrlich, wenn man im Winter nach Hause kommt, man müde ist und friert und sich schon auf dem ganzen Heimweg auf seine Badewanne gefreut hat? Für solche Gelegenheiten ist die Bademilch von Wolkenseifen genau das Richtige!
Auch zum Verschenken eignen sich die kleinen Papiertüten mit den Labels im klassischen Wolkenseifen-Retro-Pin Up-Design super. In so einem Tütchen sind 150g enthalten und man zahlt 6,50€.
    
     
Auf der Wolkenseifen-Homepage liest man zur Bademilch Anno 1920 folgende Zeilen:
"Pink Sugar Liebhaber aufgepasst: hier gibt es eine Bademilch, die Ihren Ansprüchen genügt. Ein spritziger, frischer, frecher, belebender Duft. 
Geben Sie 3-4 Teelöffel Bademilchpulver dem einlaufenden Badewasser zu und genießen Sie ein Entspannungsbad.
Viel, viel Milch und ein hoher Anteil an Kakaobutter machen ein Eincremen hinterher überflüssig."
     

Samstag, 27. Dezember 2014

PonyHütchen Überraschungsbox Weihnachten 2014

Direkt vor Weihnachten, sozusagen als richtige Weihnachtsüberraschung, erreichte mich die neue PonyHütchen Überraschungsbox. Auf diese Box habe ich mich (mal wieder) besonders gefreut, denn Weihnachten ist einfach eine Zeit der tollen Wohlfühl-Dinge und der schönen Düfte. Und Hendrike von PonyHütchen weiß das einfach umzusetzen.
Dazu kommt, dass diese Box aufgrund meines Kaufstopps die vorerst letzte Beautybox für mich ist. Die Überraschungsboxen von PonyHütchen war die einzige Abo-Box, die mich immer überraschte und mit der ich unheimlich zufrieden war und bin, aber diese Entscheidung der Vernunft musste ich leider treffen. Erstmal.
    
     
Toll fand ich an dieser weihnachtlichen Überraschungsbox, dass wieder ein kleines Schreiben mit persönlichen Worten und den Beschreibungen der Produkte dabei war. So sieht man auf einen Blick, wo es Unterschiede zwischen den einzelnen Boxen oder der Dusch- und der Badeedition gibt.
In der Weihnachts-Box erwarteten die Abonnenten 3 Produkte in großzügigen Vollgrößen und ein 5€-Gutschein für die nächste Bestellung. Das Besondere an den Gutscheinen ist, dass zwei Abonnentinnen statt der 5€-Gutscheine je einen Gutschein mit 25€ und 50€ Wert erhalten haben. Das finde ich eine tolle Idee. Die Produkte selbst sind großzügig bemessen, so dass man damit den bezahlten Preis von maximal 30€ locker raus hat. Ich bin ja gespannt, ob es sogar eine meiner Leserinnen getroffen hat. Ich weiß ja, dass ein paar von euch die Box auch abonniert haben! :)

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Gewinnspiel V - Merry Christmas

    
    
Zuallererst möchte ich euch allen eine wunderschöne Weihnacht wünschen! Ich hoffe, dass ihr mit euren Familien und euren Lieben ein paar ganz besinnliche Tage verbringen und den Stress des Alltags hinter euch lassen könnt!
    
Heute habe ich ein ganz besonderes Schmankerl für euch, welches den Abschluss meines Advent-Gewinnspiels bilden wird. Das Schön ist, dass auch ich mich hier um gar nicht viel kümmern musste, denn ich wurde schon vor einer Weile gefragt, ob ich am Blogger-Adventskalender von PonyHütchen, The Sparkle und Shades of Pink teilnehmen möchte. Die Glücksfee war mir hold und so darf ich die Aktion heute mit einem besonders großen Gewinnpäckchen abschließen.
    
Alle drei Shops kennt ihr bereits von hier!
PonyHütchen sollte euch ein Begriff sein, da ich immer wieder von den schönen Boxen berichte und auch ansonsten schon die eine oder andere Bestellung aus der Schweiz hier ankam und ich die Produkte zeigte. Die schöne Kosmetik bestehen zum Großteil aus Bio-Inhaltsstoffen, ist handgemacht und duftet superlecker!
Auch über The Sparkle habe ich schon einige Male geschrieben. Die hübschen Duftmelts beduften schon seit Monaten mein Reich und ich liebe die kleinen Duftteile einfach!
Und auch Shades of Pink taucht hier auf dem Blog nicht das erste Mal auf. Das Lädchen ist hier direkt um die Ecke und ich weiß nun zumindest, wo ich die wundervollsten Nagellacke herbekomme! Dort gibt es tierversuchsfreie Kosmetik an die man sonst nicht so leicht kommt - aus den verschiedensten Ländern, unter anderem den USA, England und Frankreich.

    
Gestern war übrigens Lena von A Very Vegan Life dran und ihr Gewinnspiel läuft noch zwei Tage, so dass ihr auch dort noch teilnehmen könnt. :)
    
    
a Rafflecopter giveaway

    
Teilnahmebedingungen
  • Teilnehmen können alle Personen ab 18 Jahren mit einer Postanschrift in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich eure Adresse zum Zwecke des Versands der Gewinne an die Shops weitergebe.
  • Folgt einfach den Anweisungen im Rafflecopter Widget!
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.
  • Der Teilnahmeschluss ist Samstag, der 30.12.2014 um 24:00 Uhr. Die Gewinner werden über Rafflecopter per Zufall ausgelost und persönlich benachrichtigt.
   
   
 Vielen lieben Dank an die drei Shops für die Organisation des Gewinnspiels und das Zurverfügungstellen der Gewinne!
   
     

Dienstag, 23. Dezember 2014

Alternative Monatshygiene: Menstruationstassen, Zubehör und Pflege

Dass ich gern und ausschließlich Menstruationstassen benutze ist ja bereits bekannt. Von der Menge an positiven Reaktionen auf meinen Bericht zum LadyCup im Frühjahr war ich absolut überrumpelt und ich habe mich sehr gefreut, dass ihr euch für das Thema der alternativen Monatshygiene so begeistern konntet.
Mich begleitet es schon eine ganze Weile, denn ich beschäftige mich damit seit mittlerweile dreieinhalb Jahren und damit fast so lange, wie mit Naturkosmetik. Obwohl ich zu beiden Themen ganz unterschiedlich fand.
    
Vor einer Weile bekam ich eine liebe Mail von Isabella Eisen, die Dame, die hinter dem Online-Shop Ladyways für alternative Monatshygiene steht. Mit ihr hatte ich einen sehr netten und informativen Austausch über  Menstruationstassen und ergänzende Produkte und sie sandte mir zwei Slipeinlagen von LadyPads und einen Sterilizer von RubyCup zu, die ich euch heute vorstellen möchte.
  
Slipeinlagen von LadyPads in den Größen XS (blau) und S (lila).
      
Einlagen von LadyPads

Die LadyPads gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen, von der Slipeinlage bis zur Binde. Sie werden vom Hersteller Jaguara, wie auch die LadyCups, in Tschechien produziert. Die Einlagen bestehen zu 70% aus Bio-Bambus und zu 30% aus Bio-Baumwolle, womit das umweltfreundliche Prinzip der Menstruationstassen aufgegriffen wird. Das setzt sich natürlich darin fort, dass diese Einlagen über mehrere Jahre benutzbar sind und dadurch ein Haufen an Müll und Ressourcen schonen.
Passend zu den farbenfrohen Designs der LadyCups stellt Jaguara mittlerweile auch die Pads in bunten Farben her. Alle Produkte erhält man neben klassischem weiß nun in pink, grün, blau und lila. Von der einfachen Slipeinlage bis zur richtigen Binde mit einzeln entnehmbaren Inneneinlagen zahlt man zwischen fünf und zwölf Euro.
Die Einlagen machen einen guten Eindruck, sind sehr weich und die Flügel sind verschließbar und zu befestigen mit einem Druckknopf.

Sonntag, 21. Dezember 2014

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Gewinnspiel IV - BENECOS Geschenksets

   
    
Dann haben wir wohl schon den vierten und letzten Advent! Ich wünsche euch einen schönen Advent und hoffe, dass bei euch die letzten Tage bis Weihnachten noch stressfrei und schön werden!
    
     
Heute kann ich zwei Pflegesets von benecos an euch verlosen. Die deutsche Marke hat mich dieses Jahr mit schönen Produkten und tollen Farben überzeugt. Nicht zuletzt auch wegen der tollen Eyeshadow Base.
In den zwei Sets sind Duschgel und Körpermilch sowie die Handcreme enthalten, die übrigens sehr schnell einzieht und angenehm pflegt! :)
    
         
Um teilnehmen zu können, möchte ich gern von euch wissen, ob es dieses Jahr etwas ganz besonderes gibt, was ihr zu Weihnachten verschenken möchtet!
     
    
   
     
Ich wünsche viel Glück und einen wunderbaren vierten Advent! :)
     
      
    
Teilnahmebedingungen
  • Teilnehmen können alle Personen ab 18 Jahren mit einer Postanschrift in Deutschland.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich eure Adresse zum Zwecke des Versands des Gewinns an die PR-Agentur sieben&siebzig weitergebe.
  • Folgt einfach den Anweisungen im Rafflecopter Widget!
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.
  • Der Teilnahmeschluss ist Samstag, der 27.12.2014 um 24:00 Uhr. Die Gewinner werden über Rafflecopter per Zufall ausgelost und persönlich benachrichtigt.
   
   
 Vielen lieben Dank an sieben&siebzig für das Zurverfügungstellen der Produkte!
   
     

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Schöne Augenbrauen mit ALVERDE und COULEUR CARAMEL

Heute habe ich euch einen etwas anderen Post vorbereitet. Als vor einer Weile ein kleines Päckchen mit dem neuen und limitierten Eyebrow-Kit von Couleur Caramel erhielt, fing ich an, mich etwas mehr mit meinen Augenbrauen auseinanderzusetzen. Zuvor hatte ich bereits Augenbrauengel und Highlighter benutzt, aber das kleine Puder-Trio regte mich dazu an, den Trend der betonten Augenbrauen etwas ernster zu nehmen und mich damit zu beschäftigen. Das Ergebnis lest und seht ihr heute. :)
    
Die Utensilien für schöne Augenbrauen: Schere und Pinzette, Bürstchen,
Gel, Highlighter und Augenbrauenpuder oder -stift.
Kurz zu meinen Augenbrauen. Sie sind dunkelblond/hellbraun, wie auch meine Naturhaarfarbe und in meinen Augen leider viel zu dünn. Nicht dass ich mir total dicke Teile wünsche, aber so ein bisschen dicker wäre doch schön.
Dazu kommt, dass die Ansätze der Augenbrauen ungleichmäßig sind, also dass meine linke Augenbraue viel mittiger beginnt und die rechte weiter außen. Zu guter Letzt sind meine Brauenbögen unterschiedlich und die rechte Augenbraue irgendwie eckig, die linke hingegen eher rund.
Das sind keine großen Sachen, aber man selbst ist ja immer am kritischsten und hätte es gern perfekt.
   
Für diesen Beitrag habe ich meine Augenbrauen eine Weile fleißig wachsen lassen - ein Glück war ich auch noch eine Woche krank, ansonsten hätte ich die letzte Woche wohl nicht so durchgehalten. Leider sieht man das Ausmaß gar nicht so richtig auf den Bildern.
 
Ich möchte euch für diesen Beitrag gern animieren, die Bilder anzuklicken und sie euch etwas größer anzusehen. ;)
  
  
Zupfen
Der wichtigste Schritt zu schönen Augenbrauen ist wohl für viele das Zupfen - so auch für mich. Die Härchen die sich zwischen den Augenbrauen einschleichen sollen weg und die Augenbrauen etwas definierter aussehen.
Als Richlinie für die zu betonenden Stellen kann man eine Gerade vom Nasenflügel über das Auge nehmen. Auf Höhe des inneren Augenwinkels sollte die Augenbraue beginnen. Eine Linie durch die Pupille bei geradem Blick sollte die höchste Stelle der Augenbraue kennzeichnen. Am äußeren Augenwinkel orientiert findet man die Stelle, an der die Augenbraue enden sollte.
Augenbrauen zupfen mithilfe von Linien.
Beim Zupfen sollte man ausschließlich von unten zupfen und nicht von oben. Da meine Augenbrauen sehr dünn sind, nehme ich nur im Brauenbogen und zwischen den beiden Brauen einige Haare weg. Wenn eure Augenbrauen dicker sind, könnt ihr die Form eurer Brauen dadurch auch etwas mehr bestimmen.
Ich nutze eine einfache Pinzette von ebelin. Sie greift die Härchen gut und durch die Gummierung rutscht sie nicht aus der Hand.
Meine Augenbrauen - links ungezupft, rechts gezupft.
    

Montag, 15. Dezember 2014

Flechtwerk: Wir leuchten!



Wir waren ja ganz geheimnisvoll, als wir im letzten Monat den Dezember-Post angekündigt haben. Das Thema stand jedoch schon seit unserem Treffen im April statt: Wir wollten leuchten!
Ein Thema das einige zum Jauchzen und andere zum Seufzen brachte...ich freute mich, denn es war mal wieder eine Möglichkeit, so richtig kreativ zu werden. Ursprünglich plante ich einen Dutt mit eingeflochtenen Lichtern zu machen. Nach einigen unglücklichen Versuchen entschied ich mich aber für um den Kopf gelegte Zöpfe.
     
Ich lasse jetzt einfach Bilder sprechen.
   
     

Sonntag, 14. Dezember 2014

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Gewinnspiel III - DR. HAUSCHKA Verwöhnsets

     
     
Einen wunder-wunderschönen und weihnachtlichen dritten Advent wünsche ich euch!
   
Na, die Zeit rennt wieder ganz schön dieses Jahr, oder!?
Ich muss mich jetzt wirklich noch ranhalten und die letzten Geschenke besorgen. Ein Glück habe ich schon einen großen Teil und für die letzten Geschenke habe ich zumindest schon Ideen.
    
Während ich heute endlich mal wieder auf den Weihnachtsmarkt schlendern werde, könnt ihr die tollen Verwöhnsets von Dr. Hauschka gewinnen.
    
    
Ich verlose per Zufallsmodus das Verwöhnset Harmonie mit Probiergrößen mit Rose, Lavendel und Sandelholz und das Set Frische & Energie mit Probiergrößen mit Lemongrass und Quitte.
Genauer gezeigt habe ich euch das Innenleben eines solchen Sets schon HIER.
    

a Rafflecopter giveaway    
 
Habt viel Glück und einen tollen dritten Advent! :)
     
      
    
Teilnahmebedingungen
  • Teilnehmen können alle Personen ab 18 Jahren mit einer Postanschrift auf dem europäischen Festland.
  • Folgt einfach den Anweisungen im Rafflecopter Widget!
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.
  • Der Teilnahmeschluss ist Samstag, der 20.12.2014 um 24:00 Uhr. Die Gewinner werden über Rafflecopter per Zufall ausgelost und persönlich benachrichtigt.
   
   
 Vielen lieben Dank an Dr. Hauschka für das Zurverfügungstellen der Produkte!
   
     

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Gekauft: ALVERDE Frozen Nature LE

Als vor drei Tagen die Pressemeldung zur neuen alverde Limited Edition Frozen Nature in mein Postfach flatterte war ich von unterwegs ganz unbegeistert. Ich dachte zuerst, dass da nichts Tolles und Neues kommen würde und der erste Blick auf die Meldung hinterließ das Gefühl, dass hier nur alte Produkte neu aufgelegt wurden. Dass ich die Ankündigung nicht toll fand, teilte ich auch noch auf Twitter, Instagram und bei Valandriel Vanyar mit, die neben Pura Liv eine weitere Ankündigung veröffentlicht hat - die Meinungen der beiden Bloggerinnen zur Info der LE gingen interessanterweise sehr auseinander.
In Ruhe zu Hause überprüft, fand ich die Produkte dann schon gar nicht mehr so schlecht und als ich einen Tag später vor dem Aufsteller stand, war ich dezent begeistert! Und weil hier ein dm mal wieder viel zu früh dran war, kann ich euch die Produkte direkt zum Verkaufsstart zeigen! :)

alverde - Frozen Nature - Limited Edition.
 
Im Laden gelassen habe ich die getönten Lippenbalsame (je 2,45€/5g), da man von den Farben auf der Hand eh nichts mehr erkennen konnte und ich unterwegs auch nicht mit den Händen in so ein Töpfchen langen will. Solche Tiegel nutze ich nur zu Hause - und wozu dort die (nicht vorhandene) Tönung!?
Lippenpeeling (2,75€/5,5g) halte ich für unnötig, darum nahm ich davon auch keinen mit.
Die Blush Pearls (je 3,95€/5g) haben mich nur bedingt angesprochen. Die gab es nämlich so ziemlich genauso vor ein paar Jahren schon in einer LE und dann etwas später auch im Standardsortiment. Mit den bräunlichen kann ich eh nichts anfangen, aber ich fand die rosigen damals so schön, dass ich mir sogar ein Backup gekauft habe und nun noch anderthalb Döschen davon zu Hause habe. Falls ihr interessiert seid, die Farben sind toll, aber die Farbabgabe von den Kügelchen ist schwierig. Ich habe bei meiner halben Dose die Kügelchen zerdrückt, das hilft aber auch nur minimal und ist dafür dumm krümelig. (Von Terra Naturi gibt es übrigens gerade ganz ähnliche, wenn nicht sogar gleiche, Blush Pearls, wie Tried It Out zeigt!)
   
Mit zu mir durften im Grunde also alle noch nicht aufgezählten Produkte. Dafür habe ich natürlich kein Geld ausgegeben - Kaufstopp und so...ich habe 2.400 Payback-Punkte dafür geopfert. ;)
   

Dienstag, 9. Dezember 2014

Getestet: RAHUA Haarpflege

Das ist ein Test gewesen, dem ich selbst lange entgegengefiebert habe! Schon vor recht langer Zeit stieß ich auf die Rahua Haarpflege und hörte irgendwann die ersten sehr positven Meinungen zu den Pflegeprodukten. Als ich dann über ein Supersonderangebot stolperte, musste ich zugreifen. So bekam ich beim Kauf des Kleingrößensets mit je einer 60ml-Flasche Shampoo und Conditioner der normalen und der Volumen-Serie noch ein normales Shampoo und Conditioner gratis und 10% Rabatt. So zahlte ich für insgesamt 360ml knapp 30€. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass eine normale Flasche mit 275ml über 30€ kostet.
Das ganze Rumgerechne soll aber eigentlich nur auf eine Sache hinweisen: Die Produkte sind richtig teuer und entsprechend hoch waren auch meine Erwartungen und meine Vorfreude aufs Probieren.
    
    
Die Produkte sind so teuer wertvoll, da sie neben anderen hochwertigen Zutaten Rahua-Öl - das Öl der seltenen amazonischen Ungurahua Nuss. Bei den Frauen des Quechua-Shuar Stammes ist das Öl schon lange beliebt. So wird es heute für die Pflegeprodukte verwendet und dafür schonend von Hand gewonnen.
Die Kombination aus Seltenheit der Nuss beziehungsweise des Öls und die händische Gewinnung bestimmen den Preis der Produkte deutlich mit.    

Sonntag, 7. Dezember 2014

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Gewinnspiel II - MARTINA GEBHARDT Probiersets

    
      
Und da haben wir schon den zweiten Advent!
    
Ich hoffe ihr seid mittlerweile etwas mehr in Weihnachtsstimmung, einige von euch waren es ja letzte Woche noch nicht! ;)
    
Von meiner Umstellung habe ich dieses Jahr ja ausgiebig berichtet. So ganz einfach war das leider nicht, aber momentan bin ich wieder ziemlich zufrieden.
 
Am zweiten Advent könnt ihr zwei Pflegesets von Martina Gebhardt gewinnen.
Für die trockene und empfindliche Haut könnt ihr ein Pflegeset Rose bekommen. Für die junge Mischhaut ab 20 habe ich das Pflegeset Young & Active für euch! Darum vergesst bitte nicht, mir anzugeben, welches der beiden Sets ihr möchtet!
    
     
Meine Berichte von und zur Umstellung sowie etwas mehr Info zu Martina Gebhardt findet ihr HIER.
 
     
a Rafflecopter giveaway
 
    
Ich wünsche euch viel Glück und einen schönen zweiten Advent! :)
     
      
    
Teilnahmebedingungen
  • Teilnehmen können alle Personen ab 18 Jahren mit einer Postanschrift auf dem europäischen Festland.
  • Folgt einfach den Anweisungen im Rafflecopter Widget!
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.
  • Der Teilnahmeschluss ist Samstag, der 13.12.2014 um 24:00 Uhr. Die Gewinner werden über Rafflecopter per Zufall ausgelost und persönlich benachrichtigt.
   
      
  Vielen lieben Dank an Martina Gebhardt für das Zurverfügungstellen der Produktsets!
       
       

Freitag, 5. Dezember 2014

Kosmetikmord: Aufgebraucht November 2014

Im letzten Monat ist eine Menge an Standard- und Nachkauf-Produkten leer geworden. Das Gute daran ist, dass einige doppelte Produkte dabei waren, die ich durch die zwei Wohnungen - die alte Wohnung meines Freundes und meine WG - noch in mehrfacher Ausgabe hatte. Dadurch, dass wir vor zwei Monaten zusammengezogen sind bin ich nun immernoch dabei die Duplikate zu leeren.
     
     
Für die Haare
 
ALVERDE Glanz Spülung (2,25€/200ml)
Die Glanzspülung ist bei mir ein wahrer Alleskönner und dient mir als Rasiergel, Spülung und vor allem als Haarkur gemischt mit Öl. Das ist meine absolute Lieblingskur und die Mischung mit so viel Öl, dass man alles noch gut verrührt bekommt, macht meine Haare traumhaft weich und genährt! Und die Spülung riecht auch noch lecker nach Brausepulver!
Nachkaufprodukt.
     
ALVERDE Feuchtigkeits Haarkur (2,65€/150ml)
Auch diese Kur mische ich mit Öl. Im Prinzip kann ich hier nochmal das gleiche wie beim Produkt zuvor schreiben. ;) Trotzdem greife ich meist eher auf die einfacheren Spülungen zurück, weil das Ergebnis bei allen Produktvarianten der alverde Spülungen und Kuren gleich gut ist.
Nachkaufprodukt.
  

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Kaufstopp - Mein Fazit nach 6 Monaten und wie es nun weiter geht...

Ein halbes Jahr Kaufstopp ist nun schon um. Und so schlimm war es gar nicht! :)
Worum es geht, habe ich im Detail hier beschrieben. Im Grunde hat sich bei mir in den letzten Jahren aber einfach so viel Kosmetik angesammelt, dass ich die Notbremse ziehen musste.
    
Ich habe mich, bis auf drei Kleinigkeiten, an meine Regeln gehalten. Ich habe mir einen kleinen Thermo-Nagellack für etwa zwei Euro, eine Alterra Lidschattenpalette für knapp fünf Euro und auf dem Heldenmarkt für etwa 15€ Kosmetik gekauft. In diesen Momenten habe ich ganz klar gegen meine Regeln verstoßen. Da ich aber innerhalb eines halben Jahres nicht mal 25€ für diese unbenötigten Produkte ausgegeben habe, finde ich es durchaus okay!
Ansonsten habe ich ein paar Payback-Punkte für alvrde-Produkte im dm geopfert. Zu diesen Gelegenheiten habe ich kein Geld ausgegeben und meinen Regeln entsprechend gekauft. Auch meine Einkäufe im Urlaub waren regelkonform.
Produkte die leer wurden und für die ich Ersatz benötigte, habe ich dann immer entsprechend nachgekauft.
Als Bloggerin habe ich natürlich den Luxus hin und wieder auch PR-Samples zu bekommen, die das Verzichten auf Einkäufe einfacher machen, aber die das Kosmetik-Morden erschweren.
  

Montag, 1. Dezember 2014

Haarlänge Dezember 2014 & Blogüberlegungen...

Im November hatten wir von der Arbeit ein wichtiges Essen mit einem Auftraggeber im kleinen Rahmen. Und weil ich meine Haare offen tragen wollte, schnitt ich sie mal wieder spontan auf Hüfte zurück, so dass ich mich an dem wichtigen Abend wohlfühlen konnte. So bin ich nun wieder bei guten 92cm nach SSS. Und das ist okay. Ich weiß haarmäßig eigentlich nicht so recht, wo meine Reise hinführen soll. Ich will sie lang, aber das sind sie ja schon. Steiß wäre ein Traum, aber ich weiß noch nicht, ob mir meine Haare so lang gefallen können. Darum werde ich wohl erstmal auf Hüfte bleiben, denn so fühle ich mich wohl.
    
Dann habe ich noch eine Überlegung zu den monatlichen Längenbildern angestellt. Ich werde keine monatlichen Längenbilder mehr posten und nur noch hin und wieder eins, vielleicht alle paar Monate.
Warum werde ich euch dann im Januar erklären. Den dadurch entstehenden Slot will ich nämlich mit etwas anderem füllen. Etwas, was euch sicher auch viel Spaß bringen wird! :)
    
Diesen Monat verabschiede ich mit einem etwas frizzigen Bild die monatlichen Haarupdates. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
    
      
          

Sonntag, 30. November 2014

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Gewinnspiel I - SONNENTOR Pflegeset

     
     
   
Meine allerliebsten Leser!
   
Schon ist es Weihnachtszeit. Dieses Jahr kam sie irgendwie ganz schnell und unerwartet. Das Wetter war lange warm und schön und auf einmal war schon alles weihnachtlich dekoriert und dann kam auf schnell das eisige Wetter.
Dieses Jahr kam auch ich sehr schnell und sehr früh in Weihnachtsstimmung, so dass ich schon relativ früh die weihnachtliche Deko rausholte und es nun schon seit über einer Woche schön stimmungsvoll bei uns in der Wohnung ist.
   
Mit meinen ersten Weihnachtsgefühlen kam auch die Idee hierzu: einem Adventsgewinnspiel für euch! So wird es an jedem Adventssonntag tolle Naturkosmetik-Sets für euch zu gewinnen geben. Am Heiligabend gibt es dann noch eine Besonderheit für euch! :)
     
    
Heute, am ersten Advent gibt es ein Set von Sonnentor zu gewinnen. Sonnentor war für mich die Kosmetik-Überraschung des Jahres und so verlose ich nun meine Produkt-Highlights an euch! Das supertolle Shampoo mit der soliden Spülung und der wunderbaren Handcreme.
Berichte zu den jeweiligen Produkten könnt ihr HIER und HIER finden!
    
      
a Rafflecopter giveaway

     
Viel Glück! :)
     
      
    
Teilnahmebedingungen
  • Teilnehmen können alle Personen ab 18 Jahren mit einer Postanschrift in Deutschland.
  • Folgt einfach den Anweisungen im Rafflecopter Widget!
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.
  • Der Teilnahmeschluss ist Samstag, der 06.12.2014 um 24:00 Uhr. Die Gewinner werden über Rafflecopter per Zufall ausgelost und persönlich benachrichtigt.
   
     
 Vielen lieben Dank an Sonnentor für das Zurverfügungstellen der Produkte!
   
     

Samstag, 29. November 2014

Getestet: DR. HAUSCHKA Winteredition: Rosen Dusch- & Körperbalsam

Vor einer Weile sandte mir Dr. Hauschka die diesjährigen Weihnachtsprodukte zum Testen zu. Ich habe mich sehr gefreut, denn die Körperpflege vom Doc schmachte ich schon lange an. Zu Weihnachten verpackt Dr. Hauschka meistens die Standard-Produkte in hübsche Winter-Packungen. So wurden für die diesjährige Edition die Rosen Dusch- und Körperbalsame, der Zitronen Lemongrass Duschbalsam und die Körperlotion, sowie die Verwöhnsets "Harmonie" und "Frische und Energie" ins Festtagskleid geschmissen. Außerdem gibt es für die Kurzentschlossenen unter euch auch einen Adventskalender, wie ihn das Schminkfräulein vorgestellt hat!
Ich bekam die beiden Rosenprodukte und das Harmonie-Set zugesandt.
Erstmal vorweg: Der Dusch- und der Körperbalsam riechen wirklich krass nach Rose! Das ist nicht mein Lieblingsduft, obwohl ich ihn nach einer Weile auf meiner Haut doch ganz nett finde. Für Rosenfans ist das wirklich aaaabsolut was! :D
    
   
Rosen Duschbalsam (12,50€/200ml)
"Umhüllend und geheimnisvoll umspielt der Rosenduft die Sinne. Die schönsten Duftaspekte der sinnlich-zarten Blüte vereinen sich in einer pflegenden Komposition aus kostbaren Ölen und wertvollem Quittensamenauszug. Wie eine schützende Hülle macht der cremige Schaum das Duschen zu einem wohltuenden Pflegeerlebnis."

Donnerstag, 27. November 2014

TAG: Mein digitales Leben

Vor einer Weile ging ich zu meinem Freund und sagte: "Du, ich bin schon ein ganzschönes Gadget-Girl, oder!?" Zu dem Zeitpunkt hatte ich mir gerade ein Kindle Tablet bestellt und bin in Gedanken durchgegangen, was ich eigentlich an technischen Hilfsmitteln habe und nutze. Eine ganze Menge fand ich und finde ich immer noch.
Da kommen natürlich so die persönlichen Vorlieben raus. Ich mag Technik, Fotografie und Spiele, so habe ich meine Kamera mit verschiedenen Objektiven, meinen Nintendo 3DS mit Spielen und die internetfähigen Gerätschaften um die es unter anderem in diesem Post gehen soll.
   
Ich hab mich schon länger gefragt, ob diese Technik-Affinität auch auf andere Bloggerinnen zutrifft und auch, wie die anderen Ladies es mit Social Media und Co. handhaben. Deshalb habe mich total gefreut, als bei beautyjagd vor ein paar Tagen der tolle Post online ging in dem Julie ihr "digitales Leben" beschreibt.
Und weil ich den Beitrag so klasse fand, habe ich mich sofort taggen lassen! :D
   
    
Mein wichtigstes „Instrument“ im Netz: Das ist natürlich ganz klar mein Blog. Ich verbringe damit wohl meine meiste Online-Zeit. Das heißt natürlich Recherche, Schreiben, Fotografieren für und von Beiträgen, aber auch auf Kommentare und Mails reagieren und die dazugehörenden Social Media Kanäle bedienen. Auch Offline ist der Blog viel in meinem Kopf: Einfälle die ganz unerwartet kommen, Dinge die ich gerade entdecke oder Ideen die ich genau entwickle.
   
Die letzte heruntergeladene App auf dem Smartphone: Das war "Photo Collage Maker" um Kollagen für Instagram erstellen zu können.
    

Dienstag, 25. November 2014

Auf dem Heldenmarkt in Berlin - Messe für nachhaltigen Konsum

Vorletztes Wochenende waren in Berlin gleich mehrere interessante Messen: eine Fachmesse für Beauty und Kosmetik, eine Messe für Kreative und der Heldenmarkt für nachhaltiges Leben und nachhaltigen Konsum. Ich hatte überlegt, zu welchen Messen ich gehen möchte oder ob ich mich zu allen dreien aufmache, aber im Endeffekt habe ich mich dann für ein ruhigeres Wochenende mit dem Heldenmarkt entschieden.
Anders als die Messen auf denen ich bisher als Bloggerin war, war diese Messe, oder eben besser Markt, für alle Besucher offen. Ich ging also etwas früher los, um dem großen Besucheransturm aus dem Weg zu gehen und war zu etwa 11 Uhr im Postbahnhof im Osten  der Stadt.
Die Location war ziemlich cool. Hier und da hatte man noch ein paar Reste vom Bahnhof und die Gleise waren an einigen Stellen noch zu sehen. Von einigen Händlern wurde mir gesagt, dass man das in den letzten Jahren noch gespürt hat und nicht geheizt wurde. Dieses Jahr wurde aber geheizt. ;)
Die Aussteller waren ziemlich gemischt. Es gab viele Lebensmittelhändler und auch den einen oder anderen Öko-Strom und Öko-Versicherungen-Stand, aber es war auch viel Kleidung und etwas Kosmetik dabei.

Den Heldenmarkt gibt es übrigens auch in anderen Städten und es kommen immer wieder einige Städte dazu! Schaut einfach mal auf der Webseite nach, ob in eurer Nähe auch ein Markt geplant ist!
    
Kommen wir nun zu den Ständen bei denen ich mich etwas länger aufgehalten habe und was ich feines vom Markt mitgebracht habe.
     
 
     
I+M Naturkosmetik
Auf die Produkte des Berliner Herstellers bin ich eigentlich schon ziemlich lange scharf und ich stand schon oft vor den Regalen und habe genau geschaut. Mitgenommen habe ich nie was. Warum kann ich gar nicht genau sagen, denn Pröbchen die ich hier und da mal bekam, gefielen mir immer gut.
Auf dem Heldenmarkt konnte ich mir nun die Produkte und das neue Design angucken. Es ist sehr clean und gefällt mir gut. Was mir auch gut gefallen hat, ist die kleine neue Serie Tausendschön mit Gänseblümchen und Sonnenhut. Bisher gibt es nur Duschgel und Körpermilch, die leicht angenehm und blumig duften.
Natürlich hat mich (seit jeher) die Haarpflege von i+m besonders interessiert und musste ich beim Knaller-Angebot zuschlagen: alle Produkte im alten Design wurden zum halben Preis verkauft. Also nahm ich mir das Volumenshampoo und die passende Spülung mit Weizenkeim und Weizenproteinen mit. Mit Volumen-Produkten fahre ich meistens sehr gut, obwohl meine Haare von Natur aus auch voluminös sind - meist bleiben meine Haare lange frisch und liegen sehr gut. Schauen wir mal, ob die Produkte von i+m das auch können! :)

Sonntag, 23. November 2014

Herbstliebe: ALVERDE Lidschatten Quattro Rose Garden & LAKSHMI Lippenstift Weinrot

Mein momentaner Lieblingslook!
Und nicht wundern - seit zwei Tagen trage ich spontan
wieder Pony. Mehr dazu die Tage!
In den letzten Wochen haben sich ganz überraschend zwei Produkte zu absoluten Herbstlieblingen gemausert.
Bei dem einen bin ich überrascht, weil ich es schon eine ganze Weile habe ich auch schon zuvor gern genutzt habe. Aber nicht in dem Ausmaß. Bei dem anderen bin ich überrascht, da ich es ganz neu habe und nicht gedacht hätte, dass es mich so sehr begeistern können wird.
Die Rede ist hier vom neuen alverde Lidschatten Quattro Rose Garden und vom Lakshmi Lippenstift in der Farbe Weinrot.
Beide Produkte passen in meinen Augen ganz wunderbar zum Herbst: das Lidschattenset mit seinen eher gedeckten Tönen und dem beeren-farbenen Einschlag - ich habe das Gefühl, dass das diesen Herbst ein Trend ist! Und dann der Lippenstift mit seiner etwas dunkleren, leicht bräunlichen Nuance!
    
Ich fühle mich damit momentan pudelwohl und vor allem auf den Augen komme ich meinem Plan auch im Alltag ein wenig bunter zu sein gut nach!
    
    
    
    
    
          

Donnerstag, 20. November 2014

Getestet: MARTINA GEBHARDT Salvia Mask

Von meiner Umstellung auf die Martina Gebhardt Produkte wisst ihr. Und auch, dass es nicht immer so einfach war und ist und dass ich nach über einem halben Jahr immer noch am Probieren bin.
Ein Produkt gibt es jedoch, dass mich absolut überzeugt hat: die Maske mit Salbei - die Salvia Mask. Die habe ich einfach im Rahmen meiner Umstellung auf Martina Gebhardt mitgekauft, da ich probieren möchte, im Gesicht wirklich nur noch Produkte dieses Herstellers zu nutzen.
Die Maske kommt in zwei verschiedenen Größen daher. Es gibt die Kleingrößen mit 15ml für 8,90€ und den normalen 50ml Tiegel für 19,90€. Vor der ersten Benutzung sind die Dosen mit einer Folie geschlossen und geschützt.

     
Von Martina Gebhardt heißt es zu der Maske:
"Eine Maske, die als Packung für die zu Entzündungen und Unreinheiten neigende Haut (Gesicht und Körper) angewendet werden kann. Sie klärt und reinigt rasch bei jugendlicher Akne und Altersakne auf ganz natürliche Weise, unterstützt eine gesunde Hautflora und damit das natürliche Abwehrsystem der Haut. Zudem wirkt sie adstringierend und verfeinert das Hautrelief ohne die Poren zu verstopfen und beugt damit erneuter Pustelbildung vor."
   
Die Maske riecht wirklich sehr nach Salbei. Ich mag das sehr gern, es erinnert mich immer an diese leckeren Salbei-Bonbons, die es bei Erkältungen gab. Die Farbe ist sehr natürlich cremefarben und opak. Was mich anfangs überrascht hat, waren die klitzekleinen braunen Körnchen in der Maske. Zu denen aber später mehr.
Die Maske lässt sich gut im Gesicht verteilen. Sie ist ein bisschen dünner als gewöhnliche Creme und deshalb klappt das super mit den Fingern oder auch ganz toll mit einem Maskenpinsel. Ich gebe immer etwas mehr Maske auf die Haut, so dass man sie auch sehen kann. Ich habe mal gelesen, dass eine sehr dünne Schicht nicht so viel helfen kann, da Masken dann zu schnell trocknen und die Haut wirklich komplett von einer Maske bedeckt werden soll. Außerdem mag ich das Gefühl, dass ich nun wirklich eine Maske im Gesicht habe.

Dienstag, 18. November 2014

Yankee Candle - Duftige Weihnachten

Ich hoffe, ihr habt noch nicht genug von Kerzen und duftigem Accessoires! ;)
Vor kurzem bekam ich eine liebe Einladung ins Yankee Steglitz Lädchen in Berlin, um mir die neuen Winter- und Weihnachtsprodukte anzusehen. Dass es nun auch ganz in meiner Nähe einen Yankee Candle Shop gibt, war mir unklar. Gerade zu Weihnachten und in der kalten Jahreszeit sind Duftkerzen ja sehr beliebt - als Geschenk für andere, oder eben für einen selbst.
Der Laden ist in der Schlossstraße 54, ganz in der Nähe vom großen und beliebten Naturkaufhaus! Auch ansonsten bietet die Schlossstraße eine große Menge an schönen Läden und ist somit für jeden Berlin-Besucher ein absolutes Muss!
    
Wie immer zu besonderen Gelegenheiten (dazu zählen im Hause Yankee Candle übrigens auch Sommer und Herbst... ;) ), bringt der Kerzenhersteller limitierte Editionen auf den Markt. Zu Weihnachten sind dann meistens die Feiertagsdüfte und Winterdüfte vereint, das heißt man bekommt die klassisches Zimt- und Gebäckdüfte, aber auch waldige Winterdüfte. Letztere sind nicht so meine, aber bei den anderen Düften finde ich auch genug, was mir zusagt! :)
   

Samstag, 15. November 2014

Flechtwerk: Haarschmuckaufbewahrung - DIY Utensilo



Wie ihr wisst, bin ich vor anderthalb Monaten mit meinem Freund zusammengezogen. Die Gelegenheit passte wunderbar dazu, dass mein bisheriges Utensilo immer kleiner wurde und dass wir im Flechtwerk unsere Haarschmuckaufbewahrung thematisieren wollten.
Es war also Zeit für ein neues Utensilo. Eines, dass noch viel schöner und größer sein sollte! :)
      
    
Die Zutaten und die drei verschiedenen Stoffe - diesen Kleber kann ich übrigens
nicht empfehlen, da er sich gelb durch den Stoff drückt. Ich rate zu einfachem
Holz- oder Bastelkleber.
Bald fing ich also mit der Planung an. Ich wollte das ganze etwas dekorativer und freundlicher als bisher haben, so dass ich mich entschied mein Utensilo in einen Bilderrahmen zu stecken. Da ich bisher immer die RIBBA-Rahmen vom Ikea hatte, schaute ich mich dort mal bei den Maßen um. Schnell wählte ich die größte Variante mit 100x70cm. Damit sollte das neue Utensilo doppelt so groß wie mein bisheriges mit 50x70cm werden. Der nächstkleinere Bilderrahmen wäre von der Größe zu nah am alten Utensilo gewesen. Der Bilderrahmen schlug mit recht hohen 19,99€ zu Buche.
 

Donnerstag, 13. November 2014

Getestet: ACORELLE Orientalisches Wachs

Im Frühjahr bekam ich ein Testpäckchen von Talea-Naturkosmetik, falls ihr euch noch erinnert. Darin enthalten war unter anderem das Heißwachs von Acorelle.
Damals war ich total erfreut darüber und war tierisch begeistert, das Produkt testen zu können. Bis ich jetzt nun diesen Testbericht schreiben konnte, hat es doch ein wenig länger gedauert. Warum, wieso, weshalb, berichte ich nun.
 
 
Große Versprechen gibt es zu dem Wachs nicht, die ich euch hierher kopieren könnte. Aber das Produkt wird als hochwertig angepriesen und so präsentiert. Erst im Frühjahr kam dieses naturkosmetische Heißswachs auf den Deutschen Markt. Die Begeisterung war groß, denn die Green Beauties hatten schon lange auf etwas Vergleichbares gewartet.
Die Packung mit 300g Inhalt kostet um die 12-13€ und ist in gut sortierten Reformhäusern, Naturdrogerien und einigen Online-Shops erhältlich.
  

Montag, 10. November 2014

Kosmetikmord: Aufgebraucht im September und Oktober 2014

Da ich im September nur sage und schreibe drei Produkte geleert habe, bekommt ihr sozusagen eine doppelte Ausgabe des Kosmetikmords. Wenn man denn so will. ;)

Nachdem im stressigen September also fast gar nichts leer wurde, hatte ich im Oktober wieder mein normales "Aufbrauch"-Niveau. Was halt jetzt nach dem Zusammenzug mit meinem Freund etwas irritierend ist, ist dass ich nun die ganzen Duplikate, die ich mir im Laufe der Zeit so angesammelt hatte, aufbrauchen muss. Gerade bei den sehr ergiebigen Martina Gebhardt Produkten werde ich noch eine Weile zu tun haben, aber auch bei Duschgel, Körperlotion und Co macht es sich bemerkbar. Dafür werden bald meine Produkte noch schneller leer, da ich nicht mehr mehrere Produkte einer Sorte parallel benutzen muss.

Neben den hier gezeigten Produkten, habe ich in den letzten zwei Monaten noch ein Menge Pröbchen aufgebraucht, die mir beim Umzug in die Hände gefallen sind. Das meiste sind wirklich ziemlich kleine Proben, die ich deshalb hier nicht aufführe. Das Morden meiner Proben ist momentan eine weitere Baustelle an der ich arbeite.
 
Eine kleine Neuerung habe noch für euch, bevor es los geht: ich werde Testberichte zu geleerten Produkten ab sofort nicht mehr einzeln verlinken, sondern über den Produktnamen. Das spart den zusätzlichen Hinweissatz und die Posts können zumindest ein klein wenig übersichtlicher werden.

   
Für die Haare

SONNENTOR Haarshampoo Rosmarin & Lavendel (12,90€/250ml) *
Dieses Shampoo hat mich wirklich absolut überrascht! Meine Haare waren superschön damit, die Kopfhaut hat nicht rumgemeckert und ist lange frisch geblieben. Der Geruch hat mir auch gefallen.
Ich habe noch ein paar Sachen zum probieren, aber das ist recht wahrscheinlich ein...
Nachkaufprodukt.

ALTERRA Feuchtigkeits-Spülung Bio-Granatapfel & Bio-Aloe Vera (2,29€/200ml)
Die Spülung verwende ich zum Kuren vor der Wäsche in Kombination mit Öl und als Rasiergel. Ich mag die alverde Spülungen ein wenig lieber, aber die hier habe ich bei Rossmann geshoppt, da es in dem Moment günstiger für mich war. Kommt sicher wieder mal vor.
Nachkaufprodukt.

Samstag, 8. November 2014

Getestet: PONYHÜTCHEN Deo Blütenzauber

Ein paar von euch haben wohl schon auf den Bericht gewartet, oder!?
Deocremes sind ja nichts Neues mehr, aber als PonyHütchen im Frühjahr eine eigene Deocreme lancierte, war der Ansturm groß. Und weil ich den Blütenzauber-Duft so toll fand, dauerte es auch nicht lange, bis ich eins zu Hause hatte. Für die 50ml Dose zahlt man 9,90€.
Als die Cremes, die ich damals in Gebrauch hatte, leer waren, stürzte ich mich natürlich sofort auf dieses Deo. Nach einigen Monaten ausgiebigen Testens kommt nun mein Bericht! :)
     
     
Zu der Deocreme heißt es auf der Ponyhütchen Webseite:
"‘blütenzauber’ duftet zart nach rosen, weissen lilien und jasminblüten, ein femininer, sanfter duft, der aber nicht zu blumig und süss ist, sondern eher frisch wirkt. die konsistenz ist cremig & fluffig und durch die dreimal gemahlenen wirkstoffe ist unsere deocreme so zart, dass sie auch auf trockener haut aufgetragen werden kann. die bio-sheabutter wirkt beruhigend und glättend auf die haut, bio-kokosöl desodoriert zusätzlich und wertvolles bio-macadamaiaöl spendet zusätzlich pflege.
das cremedeo zieht durch die luftige konsistenz sehr schnell ein und hinterlässt weder weisse spuren auf der kleidung noch einen störenden fettigen film auf der haut oder dieses unangenehme gefühl der klebrigkeit. dadurch, dass sie nichts ausser feuchtigkeitsspendender bio-sheabutter, bio-kokosöl und pflegendem pflanzenölen enthält ist sie nicht nur frei von konservierungsmitteln, sondern ausserdem extrem ergiebig – eine fingerspitze ist ausreichend für einen ganzen tag frische."
    

Donnerstag, 6. November 2014

Ficcare Clips - Schnabelspangen für Haarverliebte

Schnabelspangen findet man ja prinzipiell in jeder Drogerie als billiges Plasteteil beim Haarschmuck. Unter Langhaars sind aber schon lange die hochwertigen Marken-Pendants von Ficcare beliebt. Die Spangen werden in Brasilien hergestellt und aus den Staaten vermarket und immer wieder in limitierten Editionen neu designt.
Ficcares waren mir lange sehr egal, obwohl sie in den Haarforen oft zu sehen waren. Ich wusste einfach nicht so recht, ob ich was damit anfangen könnte und ob sie mir in Realität gefallen würden.
Als ich auf meinem ersten Langhaartreffen in diesem März endlich Ficcares in meine Hände nehmen, probestecken und genau bewundern konnte, war es um mich geschehen.
     
Es gibt viele, wunder-wunderschöne Ficcare-Modelle, jedoch werden viele davon nicht mehr hergestellt und es ist wahrhaft unglaublich, welche Preise die begehrten Modelle bei ebay erreichen. Die beliebtesten Modelle gehen locker über 100€ und knacken gelegentlich sogar die 200€-Marke.
Aber auch einige der aktuellen Designs sind so beliebt, dass man regelmäßig schauen, oder bei den Händlern anfragen sollte, ob einem das gewünschte Modell bei der nächsten Lieferung zurückgelegt werden kann.
Neu und vom Händler gekauft, liegen die aktuell produzierten Ficcares je nach Modell und Größe zwischen 35 und 45€. Es gibt die Spangen in drei verschiedenen Größen: S, M und L.
    

Montag, 3. November 2014

nordjung - Vom Eröffnen eines Naturkosmetik-Shops [Anzeige]

Den Aufmerksamen unter euch ist sicherlich der neue Banner in der Sidebar aufgefallen und die Neugierigen haben vielleicht auch schonmal drauf geklickt! Der Klick führte euch zum neuen Naturkosmetik-Shop nordjung.de.
Der Banner, wie auch dieser Post, entstehen im Rahmen einer Kooperation, für die ich ein spannendes Interview mit den beiden Besitzern von nordjung, Ronny Marx und Franziska Lenz, geführt habe. Sie sprechen mit mir über ihre Beziehung zur Naturkosmetik und ihren Shop - wie er entstand und was ihn so besonders macht!
       
Neben der sorgfältig getroffenen Auswahl der angebotenen Hersteller achten Ronny und Franziska für ihren gerade mal anderthalb Monate jungen Onlineshop auch auf ein weiterführendes Konzept:
"So werden die Server unseres Webshops mit Ökostrom betrieben und wir verzichten weitestgehend auf den Einsatz von Printwerbung und reduzieren auch in unserer Kundenkorrespondenz den Papiereinsatz." Ganz ohne geht es aber auch bei nordjung nicht, doch wenn die beiden Unternehmer schon Papier verwenden, dann nutzen sie ausschließlich Recycling-Material mit einem klimaneutralen Druckverfahren. Daneben verwenden sie als Packmaterial konsequenterweise nur ökologische Stoffe: Pappe, Papierklebeband und Bio-Chips für die Polsterung. "Abgerundet wird unser Konzept durch den CO2-neutralen Versand mit DHL GoGreen." Nachhaltigkeit sei bei nordjung.de nicht nur eine Worthülse, sondern sie bestimmt das Handeln im Start-up, so die beiden.
Über all das werden die Kunden im Blog detailliert informiert.
    
    
nordjung ist ein ungewöhnlicher Name – woher kommt er?
Die Startseite des jungen Online-Shops lädt zum Schmökern ein!
"Das ist eine gute Frage. Es ist quasi das Ergebnis mehrerer Wochen Brainstorming, auf der Suche nach einem möglichst deutschen Namen, der sich von bisherigen Shops deutlich abgrenzt.
Im Bereich Naturkosmetik ist das häufig etwas mit grün-green oder eco oder etwas in der Art. Und da wir vor unserem Umzug nach Hamburg beide in Rostock (Anmerkung des Autors: :D :D :D ) gelebt haben, war das Nordische vermutlich vorprogrammiert. Irgendwann abends auf dem Balkon, zwischen Rum, Grillwurst und Bier war der Name auf einmal da: nordjung."

    
Warum habt ihr euch entschieden, Naturkosmetik anzubieten?
"Auch das war im Prinzip ein Entwicklungsprozess. Ich (Franziska) habe mich im privaten Bereich mit schädlichen Inhaltsstoffen in Kosmetika befasst und einen Radikalumstieg von herkömmlicher auf Naturkosmetik gemacht. Dabei habe ich gemerkt, dass der Markt davon noch nicht so überladen ist und viele sich mit dem Thema noch nie beschäftigt haben. Da war mein erster Gedanke, einen Blog zu diesem Thema zu eröffnen. Aber meine kreative bessere Hälfte hatte da eine weitaus lukrativere Idee…"

Samstag, 1. November 2014

Haarlänge November 2014 - fünf Vergleichsbilder!

Vor vier Jahren habe ich mein allererstes Längenbild gemacht! Zur Feier dessen bekommt ihr wieder einen kleinen Vergleichsbericht. Ähnliches gab es hier bereits letztes und vorletztes Jahr! :)
 

2010...
...begann mein Haarwahn. Im November habe ich bereits ein paar Monate Naturkosmetik benutzt, aber damals nur für die Haare. Körper und Gesichtspflege folgte dann nach und nach. Ich habe schon eine Weile wachsen gelassen, aber erst einige Monate ganz bewusst gezüchtet.
Auf dem Bild waren meine Haare bei 68cm nach SSS.

2011...
...war ich der Meinung, dass meine Haare auch ohne größere Trimms auskommen, darum habe ich so viel S&D gemacht, dass meine Spitzen immer dünner wurden. Kurz darauf schnitt ich gleich einige Zentimeter ab, weil ich doch unzufrieden war.
Da waren meine Haare bei 80,5cm nach SSS.

2012...
...Kurz nach dem letzten Jubiläumsbild find ich an mit Henna zu färben. Hier war ich also schon ein Jahr hennarot und noch sehr zufrieden damit.
Durch regelmäßige Trimms waren meine Haare und Spitzen recht schön und gut gepflegt. Darum hatte ich aber auch weniger Zuwachs.

Hier war ich also bei 86cm nach SSS.

2013...
...hatte ich genug von Henna und beschlossen meine Naturhaarfarbe rauswachsen zu lassen. Ich hatte wieder regelmäßig geschnitten und konnte meinen guten Haarzustand aufrecht erhalten.
Mit 92,5 cm nach SSS hatte ich dann auch endlich Hüfte geschafft.
   

Mittwoch, 29. Oktober 2014

DIY oder Getestet: MERA LINDA Cosmetic Kits

Vor einer Weile wurde ich gefragt, ob ich nicht einmal Lust hätte, die DIY-Kits von Mera Linda auszuprobieren. Klar hatte ich Lust, also schickte mir die liebe Besitzerin drei der neun verschiedenen Sets zum probieren zu.
Bei den Cosmetic Kits von Mera Linda hat man die Möglichkeit, seine Naturkosmetik selbst anzufertigen. Die bereits abgemessenen, zum Großteil veganen, Inhaltsstoffe kann man dann zu Kosmetika zusammenrühren - Selberrühren für Faule sozusagen. ;)
    

Ich habe mir dann das Feeling Peeling Körperpeeling (22,90€), die Mera To Go Bodylotion (17,90€) und die Luxus Po Anti-Cellulitecreme (19,90€) ausgesucht. Nicht dass ich an die Wirkung solcher Cremes glauben würde, aber mich hat die Beschreibung einfach angesprochen!

Sonntag, 26. Oktober 2014

Gekauft: The Sparkle - Ich kann es nicht lassen!

Vor kurzem trudelte wieder ein wunderbares, prall gefülltes The Sparkle Paket bei mir ein - ich kann es einfach nicht lassen!
Ein bisschen ist es wohl doch wie eine Ersatz-Sucht. Ersatz für die schönen Farben und vor allem die zauberhaften Düfte, die sonst in Form von Kosmetik (ich denke vor allem an Heymountain!) ihren Weg zu mir finden. Der Kaufstopp ist Schuld! Rede ich mir ein. ;)
Leider habe ich mir für meine Bestellung genau den Tag ausgesucht, bevor die ersten Weihnachtsmelts in den Shop einziehen durften, aber da ich generell sehr warme und weiche Düfte gewählt habe, ist das völlig okay. Diese Art von Düften passt auch in die Vorweihnachtszeit!
Und da ich in meinem Päckchen einen kleinen Dankeschön-Couponcode hatte, ist eine Weihnachtsbestellung eh nochmal eine Überlegung wert. ;)
     
     
Im Grunde sind die Pröbchen aus der zweiten Bestellung schuld an dieser Bestellung. Von den leckeren Zuckerwatte-Düften wollte ich unbedingt mehr haben und einen besonders lieb gewonnenen Duft aus der ersten Bestellung habe ich vermisst. Eine ganz besondere Charity-Auktion motivierte mich noch zusätzlich.
Ausgiebiges Herumstöbern und ein paar Klicks später sandte ich meine Bestellung ab.
     
    
      
Baby Powder (3er Melts für 2,90€)
Dieser Duft bewirkt etwas ganz witziges bei mir. Er riecht wirklich so sehr nach Babypuder,  dass ich beim Schnuppern am Melt beinahe befürchte, etwas Puder einzuatmen. ;)
Der Geruch ist etwas süßer und dezent blumiger als mein naturnahes Babypuder zu Hause, was mir ganz gut gefällt. Bei einem Raumduft habe ich es gern etwas komplexer.
     
    
Buttermilch-Honig-Lotion (4er Melts für 2,90€)
Bei diesem Geruch bin ich etwas unsicher, denn er soll nach Burt's Bees Baby Bee Creme riechen, darum auch die kleinen süßen Waben. Ich kenne die Creme nicht, aber der Duft ist prima. süßer Honig, etwas fruchtig und ganz viel warm.
Als Kosmetikduft kann ich mir das jedoch nur schwerlich vorstellen. Darum Notiz an mich: Die Creme muss ich probieren! :D


Donnerstag, 23. Oktober 2014

Getestet: SONNENTOR Duschgel und Körperlotion

Nun zeige ich euch die vorerst letzten Produkte von Sonnentor. Durch Zufall erfuhr ich auf der BioOst, dass es vom bekannten Bio-Gewürz und Tee-Hersteller auch eine kleine aber feine Auswahl an Kosmetikprodukten gibt. Ich durfte daraufhin das Shampoo und das Duschgel für den Blog testen. Beides ergänzte ich noch durch eine Bestellung anderer Produkte. So könnt ihr euch meinen Bericht zu Shampoo und Spülung und zur Handcreme noch einmal durchlesen.
Die in Österreich produzierten Produkte orientieren sich in Wirkstoffen und Zusammensetzung an den hier in Mitteleuropa bewährten Pflanzen. Das Duschgel wirkt mit Rosmarin, Aloe und Kardamom und kostet bei 250ml 12,90€. Die Körperlotion wirkt nach alter Zusammensetzung noch mit Olive und Echinacea. Diese Variante ist nicht mehr erhältlich und wurde nun mit Ringelblume und Kamille überarbeitet und somit regionaler gestaltet. Diese gibt es bei 250ml für 18,90€. Soweit ich weiß, sind die Produkte bisher nur online und in den Sonnentor Filialen zu beziehen.
    
   
Zu den Produkten heißt es auf der Rückseite:
"[Das Duschgel] reinigt mild und schonend und macht die Haut geschmeidig. Für jeden Hauttyp, jedes Alter, jeden Tag."
"Zart im Duft und angenehm frisch, bringt [die Körperlotion] die Haut ins Gleichgewicht. Geeignet auch für sehr junge Haut, als After Sun oder After Shave Bodylotion."
    
Beginnen wir der logischen Reihenfolge nach mit dem Duschgel. Das orangig transparente, dünnflüssige Gel kommt, wie fast alle Kosmetikprodukte von Sonnentor, im praktischen Pumpspender daher. Es duftet ziemlich stark nach Rosmarin, was ich toll finde! So sehr kräuterige Körperpflege gibt es nicht an jeder Ecke und obwohl ich sonst eher auf süße und blumige Düfte stehe, kann ich für Rosmarin doch jederzeit eine Ausnahme machen! :)

Montag, 20. Oktober 2014

Martina Gebhardt: Vierter Zwischenbericht - Und nun doch Salvia...

Drei Monate ist mein letzter Berich zur Pflegeumstellung auf die Martina Gebhardt Produkte nun her. Insgesamt nutze ich die Produkte von Martina Gebhardt beinahe ein halbes Jahr. Ganzschön lange. Und eigentlich dachte ich, dass ich euch zu diesem Zeitpunkt schon meine einzelnen Testberichte präsentieren könnte. Aber es kommt ja immer anders als man denkt.
   
Als kleinen Rückblick könnt ihr mal auf folgende Beiträge schauen:
Martina Gebhardt "Young & Active" - Ein allererster Eindruck
Martina Gebhardt: Zwischenbericht nach anderthalb Monaten...
Martina Gebhardt: Dritter Zwischenbericht & Besuch bei der Naturkosmetikerin 
    
Im Sommer war ich recht zufrieden mit der Young & Active Pflege, jedoch hatte (und habe) ich besonders auf der Stirn immer wieder Unterlagerungen. Die eher reichhaltige Creme war zu viel beim warmen Wetter, jedoch rechnete ich da nicht mit etwas anderem und ließ sie einfach weg.
Im Juli ging ich dann zur Kosmetikerin. Seitdem habe ich es leider zeitlich und auch finanziell nicht so recht geschafft. Der Umzug hatte einfach Priorität! Trotzdem habe ich mich an ihre Ratschläge gehalten und Abends immer brav die Salvia Lotion genutzt. Als ich im August bei BioBalsam in Rostock war und mir Juliane auch eher zur Salvia Pflege riet, kam ich ins Grübeln.   

Samstag, 18. Oktober 2014

Getestet: BENECOS Natural Eyeshadow Base

Lange Zeit schien es in der Naturkosmetik nahezu unmöglich, eine Eyeshadow Base zu finden, die Ihren Sinn und Zweck zufriedenstellend erfüllt. Es gab pudrige Basen, an deren Eigenschaften ich so sehr gezweifelt habe, dass ich sie nicht einmal ausprobieren wollte, und es gab auch die eine oder andere flüssige Basis, bei der aber nicht nur ich nicht vollends zufrieden war.
Ein erleichtertes Seufzen ging durch die Welt der Organic Beauties, als benecos dieses Jahr eine neue BDIH-zertifizierte Lidschatten Basis auf den Markt brachte, die all das versprach, was andere Basen nicht halten konnten.
5ml des Zauberprodukts kosten etwa vier Euro. Mir wurde die Basis aber freundlichst zum Testen zu Verfügung gestellt. Schauen wir mal, was sie kann!
   
    
Von Benecos heißt es vielversprechend:
"Die goldene Natural Eyeshadow Base bereitet das Lid perfekt für den Lidschattenauftrag vor, sie intensiviert die Farbbrillianz der Lidschatten und verhindert das Absetzen von Pigmenten in der Lidfalte.
Anwendung: dünn auf das Augenlid tupfen und antrocknen lassen. Danach wie gewohnt den Lidschatten auftragen."
    
Und so kommt die Base also gelbgold und schimmernd in einem typischen Lipgloss Flakon daher. Inklusive des typischen Applikators. Die Flüssigkeit duftet leicht nach Vanille, aber hat auch ihren leicht pudrigen Eigengeruch, der sicherlich von den Inhaltsstoffen herrührt.
   
Die doch sehr kräftige und schimmernde Farbe der Grundierung hat mich anfangs ziemlich irritiert. Ich tupfe sie mit dem Applikator ein wenig auf das Lid und verteile sie dann mit dem Finger mit leicht streichenden Klopfbewegungen darauf und auch ein wenig am unteren Lidrand, da ich dort ebenfalls Lidschatten auftrage. Dann lasse ich sie einen Moment trocknen und beschäftige mich zum Beispiel mit Rouge.
Die goldige Farbe ist dann immer noch zu erkennen.
     

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Flechtwerk: Haarschmuck-Liebling

   
    
Diesen Monat stellen wir euch unsere liebsten Haarschmuck-Stücke vor. Ich bin sehr gespannt auf die Stücke der anderen. Wir haben alle eine große Menge an Schmuck und da fällt die Auswahl schwer.
So musste auch ich eine Weile überlegen, was ich wohl als meinen liebsten Haarschmuck zeige. Bald war ich mir aber sicher. So zeige ich euch heute eins meiner eher neuen Stücke, dass ich erst im April gekauft habe. Seitdem trage ich es aber seeehr häufig. Ich liebe, wie es aussieht und der Halt ist auch ganz wunderbar!
   
May I present to you: SENZA LIMITI KPO B!