Dienstag, 5. Februar 2013

Fasten 2013 - Teil 3: Letzte Vorbereitungen

In ein paar Tagen ist es soweit und das diesjährige Fasten geht los. Die letzte Woche habe ich schon etwas mehr auf meine Ernährung geachtet. Viel Obst und Gemüse gegessen, weniger Brot, Reis & Co.
Heute werde ich noch einmal einkaufen gehen, unter anderem die Zutaten für meine Gemüsebrühe, Obstsäfte, Tomatensaft und Wasser holen.
Habe ich bisher auch einiges an Gemüse gebraten und mit Reis gegessen, will ich jetzt darauf verzichten und das Gemüse lieber roh essen. Heute Abend werde ich mir meine Gemüsebrühe für die ersten Tage kochen und dann zum Abendessen noch das gekochte Gemüse, vor allem die Kartoffeln  essen.
Fertigbrühen sollte man beim fasten übrigens vermeiden! Selbst Bio-Brühen können einem nicht die Spurenstoffe und Co, die frisches Gemüse enthält, geben.

Hier das Rezept für Kartoffelbrühe für eine Woche (250ml/Abend):
2 Liter Wasser, 500g Kartoffeln, 2 Packungen Suppengrün, etwas Salz und Muskatnuss.
Das Gemüse wird selbstverständlich geputzt und klein geschnitten. Möglichst klein, dasmit die Oberfläche schön groß ist. Das Wasser zum Kochen bringen und das Gemüse dann 15-20 Minuten zugedeckt kochen lassen. Etwas Salz und Muskatnuss dazu geben. Hier ist Vorsicht geboten, da sich das Gefühl für Salz während des Fastens verändert und was einem vorm Fasten gut munden mag, kann nach drei Tagen viel zu salzig sein. ;)
Die Brühe siebe ich dann und fülle die Flüßßigkeit ab. Die Hälfte wird eingefroren. Jeden Tag mache ich mir dann Abends 250ml heiß und Löffele sie - welch Festmahl! *hüstel*


So. Soweit zur Vorbereitung...wenn es Freitag los geht, würde ich gerne regelmäßig berichten. Ich dachte mir so ein kleines Tagebuch mit jeweils 2-3 Tagen pro Post. Was haltet ihr davon?


Kommentare:

  1. Ja - fände ich gut :)
    Hab auch eben noch die Kommentare aus Teil 2 gelesen und fand z.B. die Sache mit dem Mundwasser, also im Prinzip die Details, sehr interessant. Vielleicht kannst du genau auf solche Feinheiten dann eingehen?

    Liebe Grüße
    °Sun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puuuh...das ist glaub ich ganz schwierig, weil man so was ja auch als nicht so besonders betrachtet....
      Ich werde aber mal gucken, ob mir an meinem Verhalten irgendwas auffällig ist und dann berichte ich davon.
      Ansonsten bin ich in der Hinsicht auch auf eure Kommentare angewiesen. Wenn was interessant ist einfach noch mal nachfragen. :)

      Löschen