Dienstag, 30. Oktober 2012

Gekauft: Ein paar Wohlfühl-Kleinigkeiten

Gestern ging es mir gar nicht gut und deshalb hab ich auch keine Hausaufgaben für die Uni geschafft - alles halb so schlimm! Zwei meiner drei Kurse fielen aus und so konnte ich ohne schlechtes Gewissen zu Hause bleiben.
Ich musste eh noch mal in die Nähe der Schloßstraße und auch einige Kleinigkeiten im dm kaufen und da sind mir noch ein paar tolle Sachen ins Körbchen gehüpft. Ich stell euch mal die schönen Teile vor! :)

LAVERA Apfel Shampoo und Spülung
Oh ja! Ich hab sie!
Ich konnte es ja nicht lassen. Eigentlich wollte ich meine bald leeren Heymountain Lucky Duck Produkte direkt durch Cotton Candy ♥ ersetzen, aber nun müssen doch erst die lavera Produkte ran.
Eins kann ich euch sagen. Sowohl Shampoo, als auch Spülung riechen wunderbar fruchtig und quietschig süß. Wer hier einen natürlichen Apfelduft erwartet wird enttäuscht, aber ich finds klasse und freu mich schon drauf, mich nach der Haarwäsche wie ein Apfelring zu fühlen.
Ich werd wohl noch eine zweite Tube Condi kaufen müssen, aber erst mal reicht ja eine. ;)
Je 3,95€

MANHATTAN - Mode Pilot - Rodeo Drive
Im Karstadt in der Schloßstraße kann man ganz toll Produkte aus ganz alten LEs finden. Schon öfters konnte ich dort Teile entdecken, nach denen ich eine gefühlte Ewigkeit gesucht habe und die es nirgends mehr gab. Green Chai war nun aber leider wirklich schon weg.
Für 2,25€

PROFISSIMO Duft-Lichte
Diese Teelichter habe ich entdeckt, als ich auf der Suche nach einfachen Teelichtern war.
Ich hab mich für die Duftrichtungen Vanille und Apfel-Zimt entschieden, um mich schon ganz weihnachtlich zu fühlen.
Je 1,45€

ALNATURA  Advents Kalender Tee
Fast direkt neben dem Popcorn, dass ich für morgen (Halloween) gesucht habe, stand im dm dieses kleine Schmankerl.
Folgende Teesorten sind enthalten: Guten Morgen Tee, Zitronenverbenen Tee, Chai Tee, Grüner Tee Jasmin, Kamillen Tee, Roiboos Tee, Energie Tee, Hagebutten Tee mit Hibiskus, Melissen Tee mit Zitronengras, Hamonie-Tee, Schwarzer Tee, Grüner Tee Sencha, Wohlfühl Tee, Fenchel Anis Kümmel Tee, Kräuter Tee, Momente der Entspannung, Sweet Chai, Fenchel Tee, Sweet Chili Tee, Grüner Tee Zitrone, Vital Tee, Pfefferminz Tee, Glücks Tee, Guten Abend Tee.
Wenn ihr euch tatsächlich durch diese endlose Liste gekämpft habt, dann wisst ihr, dass hier wirklich kein Tee zwei Mal enthalten ist und man sich mit dem Kalender ganz wunderbar durch die Alnatura Tees testen kann! :)
Für 2,75€


Kurzum: Ich hab mir ganz viel Wohlgefühl gekauft!
Ich wünsche euch morgen ein schönes Halloween! :)


Montag, 29. Oktober 2012

Fotografie: Festival of Lights 2012 - Teil 2: "Potsdamer Platz und Alex"

Heute kommen wir zum zweiten Teil meiner Festival of Lights-Reihe.
Die Bilder sind am Potsdamer Platz und am Alexanderplatz entstanden. Wie auch mein Titelbild für diese Reihe. Den Festival of Lights Schriftzug habe ich am Ende der Alten Potsdamer Straße aufgenommen.


Am Potsdamer Platz. Im Hintergrund kann man einige
Beleuchtungen sehen. Auch die James Bond Werbung
gehörte dazu.

Die Alte Potsdamer Straße mit beleuchteten Bäumen.


Der Fernsehturm in ein bisschen Nebel und Wolken.



Keine Beleuchtung zum Festival of Lights, aber passend
zum Thema.

Die Weltzeituhr am Alex. Ebenfalls nicht beleuchtet.



PS: Ihr habt gestern die 10.000 Klicks geknackt!
Ihr seid toll! Vielen Dank! :)


Hier gehts zu:
Teil 1

Teil 3
Teil 4


Freitag, 26. Oktober 2012

Fotografie: Festival of Lights 2012 - Teil 1: "Dom & Gendarmenmarkt"

Dieses Jahr fand schon das achte Festival of Lights in Berlin statt, zum ersten Mal war auch ich dabei.
Mein Freund (Student und semiprofessioneller Fotograf ;) ) hat mir seine alte Canon 450D geliehen - ich hab das erste Mal mit einer Spiegelreflexkamera fotografiert - was soll ich sagen? Ich bin etwas verliebt (in die Kamera...) und spiele mit dem Gedanken, mir auch eine tolle Spiegelreflex zu kaufen. Da ich mir nach Weihnachten eh eine neue Kamera gönnen wollte...ich überlege...
Die Kamera ist also quasi schon gekauft... ;)

Wie auch immer. Hier der erste Teil meiner Bilder vom Festival!
Ich hab so viele Fotos geschossen, dass ich mich nicht recht entscheiden konnte und darum werde ich euch die Bilder häppchenweise präsentieren. Fangen wir an mit den Domen.

Freut euch. Auf Kerzen, Heizungen und Verwöhnmomente. ;)

Der Dom war sehr Österreich-lastig bestrahlt, aber einzelne
Motive waren trotzdem sehr schön.

Zum Beispiel diese Schlittenfahrt.

Das gefiel mir, mit Rilkes Gedicht "Herbsttag".
Ich kannte es noch aus der Schule - das
weckt Erinnerungen.

Der Brunnen vorm Dom.

Der Deutsche Dom am Gendarmenmarkt. Leider
befand sich der obere Teil im Gerüst.

Der Französische Dom. Ebenfalls am
Gendarmenmarkt.

Das Konzerthaus Berlin.

Schiller-Denkmal vorm Konzerthaus.


In ein paar Tagen geht es weiter mit dem nächsten Teil. Ich hoffe der erste Teil hat euch gefallen! :)

Hier gehts zu:
Teil 2

Teil 3
Teil 4


Dienstag, 23. Oktober 2012

Glossybox - Oktober 2012

Diese Glossybox kam mit dem Thema Spa Home bei den Abonnentinnen an. Scheinbar läuft die Themen-Taktik bei den Glossyboxen recht gut, denn es scheinen mir immer mehr Themenboxen zu kommen.
Von außen wirkte die Box schon mal nicht anders, aber der Inhalt konzentriert sich tatsächlich mehr oder weniger auf das Wohlgefühl daheim. Aber fühlt Frau sich mit toller Kosmetika nicht generell auch toll?


A-DERMA Sensiphase Beruhigende reichhaltige Creme
Eine Gesichtscreme für empfindliche Haut. Obwohl diese Creme kein NK-Produkt ist, habe ich sie mal bei Codecheck eingegeben und bin von den Inhaltsstoffen doch recht enttäuscht.  Trotz dessen, dass es ein Produkt für empfindliche Haut ist, scheinen einige der Inhaltsstoffe reizend. Hmm. Was soll man davon halten?
 
ALESSANDRO Pro White Original
Oh, wie cool! Das Produkt hat mich immer schon angesprochen. Ich werde es demnächst mal bei einer French Manicure testen, denn trotz Basecoat sind meine Nägel leicht verfärbt. Mal sehen, ob dieser Lack meine Nägel optisch entfärben kann.
Dass dieses Produkt enthalten war hat mich wirklich gefreut! :)

BEAUTYBIRD Luxurious Exfoliating Soap Bar
Eine Seife mit einem tollen Pfau, die nicht nur sehr hübsch, ist, sondern auch brauchbar ist! Gerne nutze ich Seifen für den Körper. Dies ist zwar eine Handseife, doch ich werde sie mal etwas zweckentfremden.
Der Duft ist okay, sehr seifig. Sie enthält Pfirsichkernpartikel für einen leichten Peeling-Effekt und nur einen Inhaltsstoff, der nicht natürlich, aber bei Codecheck trotzdem grün ist.

COWSHED Cow Pat Moisturising Hand Cream
Diese Creme ist sehr hübsch aufgemacht in ihrer schwarzen bedruckten Verpackung. Die INCIs sind nicht so meins, aber ich denke, sie lässt sich ganz wunderbar verschenken, jetzt, wo bald Weihnachten ist!
Riechen kann man an der Creme leider nicht, da sie eine Folie über der Öffnung hat, die ich wenigen dem oben erwähnten Plan nicht entfernen möchte.

THE BODY SHOP Lip Balm Cranberry
Oh mein Gott! Guckt euch mal dieses toll designte Produkt an! Ist es nicht ganz, ganz, ganz, ganz toll?
Ich werde es wegen der Inhaltsstoffe verschenken, aber dass ich dieses durchdesignte Produkt weggeben muss tut mir fast etwas Leid!
Der Lipbalm ist sehr rot, hat leichte (auf dem Foto gut zu erkennende) Schimmerpartikel und riecht einfach traumhaft!

LUVOS Feuchtigkeitsmaske

Eine NK-Maske mit Heilerde! Das finde ich sehr gut! Sie ist BDIH-zertfiziert.

GLOSSYBOX Nagelfeile
Irgendwie ist jetzt in jeder Glossybox ein Glossybox-"Produkt". Naja. Wenns sein muss.
Die Feile wird bei meinem Freund deponiert. Falls mir mal ein Nagel da anknackst oder so.

Fazit:
Die Box ist wirklich gut geworden! Fünf Produkte mit der Maske und der Feile als Extra.
das ist schon die dritte Box in Folge, die mir zusagt. Ich denke, dass sich die Preiserhöhung vielleicht doch rentiert hat und es sich für die Kunden jetzt mehr lohnt.

PS: Meine Haare trocknen gerade nach einer Grundreinigung und bereiten sich auf eine neue Ladung Henna vor! Yay! ;)


Samstag, 20. Oktober 2012

Gekauft und Ausprobiert: Yankee Candle Tarts

Nachdem ich schon öfter davon gelesen hatte und vor kurzem nochmal einen langen, ausführlichen Bericht zu Yankee Candle gelesen hatte, wusste ich, dass ich unbedingt diese tollen kleinen Tarts für Duftstövchen ausprobieren muss! Nur konnte ich sie nicht finden. Im großen Karstadt in der Schloßstraße (wo es sonst ALLES gibt, was Karstadt und Kaufhof so führen) konnte ich die Tarts nicht finden. Zufällig bin ich dann im Thalia auf ein kleines Tischchen mit ein paar Produkten von Yankee Candle gestoßen. Viel Auswahl gab es nicht, also entschied ich mich nur für drei Duftrichtungen: "Vanilla Cupcake", "Macintosh Spice" und "Red Velvet". Zum ersten Duft komme ich noch, der zweite, "Macintosh Spice" riecht irgendwie ganz toll nach Weihnachten und der "Rote Samt" unbeschreiblich, aber gut. Pro Tart habe ich 1,79€ gezahlt, was mir nach ein wenig Research im Netz als gängiger Preis erscheint.
Da ich nur ein altes Duftstövchen mit ollen eingebrannten Duftölresten hatte, kaufte ich mir gleich ein neues im Nanu-Nana für 2,95€. 

Da bei mir (persönlich) nun schon tiefster Winter ist und Heizung und haufenweise Kerzen bei mir schon jetzt für ein warmes Zimmer und ein wohliges Gefühl verantwortlich sind, habe ich mein erstes Tart schon in Gebrauch und ein wenig getestet.
Meine Wahl beim ersten Tart fiel auf "Vanilla Cupcake", da Vanille immer passt und nicht schon zu weihnachtlich ist. Also ausgepackt das Tart und rein damit in das Stövchen, Teelicht dazu und warten. Ich hatte beim Probelegen schon die Befürchtung, dass das Tart etwas zu groß ist für die Fläche oben, aber das Stövchen war doch recht bauchig und so dachte ich mir, dass es vielleicht doch passt - probieren geht über studieren.
Natürlich passte das Tart nicht so ganz. Kaum war das Wachs geschmolzen war der Teelichthalter auch schon randvoll mit Flüssigkeit. Beim Versuch, den Halter zu bewegen, lief mir ein paar Tage später auch das Öl an den Seiten herunter. Die nächsten Tarts werde ich wohl also erst mal halbieren.
Der Geruch von "Vanilla Cupcake" war gerade bei der ersten Benutzung sehr stark. Vor allem kam nicht nur die Vanille durch, sondern auch das Gebackene. Meine Mitbewohnerin fragte mich bei einem kleinen Besuch im Zimmer, ob mir etwas angebrannt sei. So schlimm empfand ich den Geruch zwar nicht, aber die Note, die sie meinte, konnte ich schon deutlich wahrnehmen. Ich denke beim nächsten Mal werde ich einfach einen anderen Vanille-Duft testen. Davon gibt es nämlich bei Yankee Candle ganz verschiedene.
Das Tart habe ich jetzt schon mehrere Male wieder aufgeheizt. Laut Packungsangabe kann man ein Wachstörtchen ca. acht Stunden verwenden, aber ich denke, dass ich schon auf mehr kommen werde. Bisher waren es bestimmt schon sechs Stunden. Noch riecht es kräftig, wenn auch nicht mehr ganz so intensiv, wie zu Beginn.
Das Luxoriöse bei diesen Törtchen ist, dass man sich das Rumgepansche mit Wasser spart, nicht ständig eingebranntes Öl vorfinden muss, nichts nachtröpfeln sollte, sondern das alte Wachs dann einfach entfernen kann.
Außerdem ist die große Auswahl an Düften eine ganz prima Sache.
Ich habe die Yankee Candle Tarts jetzt schon für mich entdeckt und freue mich schon drauf, einen kleinen Großeinkauf mit vielen weiteren Düften zu starten.

Kennt ihr die Tarts? Findet ihr sie auch so toll, wie ich? Was ist eure Lieblingssorte?


Dienstag, 16. Oktober 2012

Haarpflege - Update (Oktober 2012)

Für mich beginnt heutedas neue Semester und da ich nun wieder einen regelmäßigen Wochenplan habe und auch meine Haarpflegeprodukte etwas verändert habe, wollte ich euch ein kleines Update geben.
Meinen letzten Beitrag zur Pflegeroutine findet ihr hier.

Meine Haare wasche ich momentan Sonntagabend (nachdem ich vor kurzem raus gefunden habe, dass sie nach einer Nacht im Bett doch recht gut aussehen - gelegentlich auch ein paar Tage davor oder danach, aber ich versuche immer wieder auf diesen Tag zurück zu kommen.) oder am Montagmorgen.
Samstagabend massiere ich meinen Kopfhaut und meine Haare dick mit Rapsöl ein. Von Rapsöl wird auf Haarpflegeseiten wenig geredet, aber ich habe mich zur Verwendung dessen entschieden, einfach, weil es als erstes Öl auf der Inhaltsliste meiner Kur steht. Außerdem ist das Öl recht billig und eine große Flasche kann man im Reformhaus schon für 4€ bekommen.
Das Öl hat wider Erwarten einen doch recht starken nussigen Geruch, den man aber nach meiner wunderbar kräftig riechenden Haarpflege nicht mehr wahrnimmt.
Die Haare werden dann geduttet, beschlafen und den Sonntag über weiterhin im Dutt behalten.

Je nachdem wann ich wasche, schmiere ich die Heymountain Lucky Duck Conditioning Cream als Kur dazu, so dass sie noch mehrere Stunden einwirken kann. Und zwar dick. Mit einem Topf komme ich auf dreieinhalb Anwendungen. Das ist zwar recht wenig, aber meine Haare sind ja auch recht lang und die Pflege ist es mir Wert.
Die Haare flechte ich mir dann in einem Crownbraid-ähnlichen Gebilde zusammen, so dass sie nicht verrutschen und stören können und dann werden sie unter einer Duschhaube zur Pflegestoffaufnahme gezwungen - das klappt scheinbar recht gut. ;)

Bei der Haarwäsche verwende ich nunmehr das Lucky Duck Dusch-Shampoo von Heymountain. Ich shampooniere meine gewohnten zwei Male und mache zum Abschluss eine kalte Rinse. Auf die Verwendung von Spülung verzichte ich völlig.
Wahrscheinlich wäre der Lucky Duck Condi auch viel zu reichhaltig für eine Anwendung als Spülung.

Wenn meine Haare trocken sind fühlen sie sich wunderbar toll und gepflegt an. Ich habe das Gefühl, dass sie etwas glatter sind als sonst. Ob das nun am fehlenden abschließenden Conditioner oder an den Pflegeprodukten oder am Wetter, am Proteingehalt der Haare oder sonst was liegt, kann ich euch leider nicht sagen.
Allerdings fühlen sich meine Haare etwas nackt an. Ja, ich weiß...super Beschreibung, aber anders kann ich es nicht sagen. Sie fühlen sich nackt und verletzlich an. Ich denke, das wird einfach eine fehlende, hauchdünne Schicht Spülung sein. Darum gebe ich eine großzügigere Menge der Lucky Duck Hair Cream ins Haar und sie fühlen sich dann wieder super an.
Meine Meinung zu den Heymountain Hair Creams allgemein habe ich schon hier abgegeben. Ich bin sehr begeistert.


Ihr seht. Ich habe einiges geändert.
Neben den völlig anderen Produkten habe ich auch die Abfolge der Pflegeschritte geändert. Was für mich den größten Unterschied macht, ist die fehlende, abschließende Spülung.


PS: Für diesen Post führe ich die neue Kategorie Naturnahe Kosmetik ein. Das ist wahrscheinlich recht interessant für uns alle. Ich werde in den nächsten Tagen mal meine alten Posts durchsuchen und die Kategorie gegebenenfalls ändern oder hinzufügen.


Mittwoch, 10. Oktober 2012

In love with...Holo!

Es ist war Sommer! Zeit, die Holos mal wieder aus dem Kistchen zu holen und spazieren zu tragen!
Falls ihr nicht wisst, was holographischer Nagellack ist, bleibt mir nur der Rat, euch einfach die Bilder anzugucken. Oft bewerben Drogeriefirmen ihren Lack als Holo-Lack. Das Ergebnis ist aber fast immer ein einfach changierender Lack. Für Freaks wie mich (und eigentlich für jeden nicht farbenblinden Menschen) liegt da aber ein meilenweiter Unterschied zwischen. ;)
Da Hololacke oft tricky im Auftrag und Effekt sind, habe ich mit angegeben, ob ich eine Aqua Base oder normalen Base Coat verwendet habe und ob ich einen Top Coat aufgetragen habe.

Achtung: Es folgt eine Bilderflut! ;)


Nfu.Oh - 61
& KONAD - Psyche Pink (Stamping) & Top Coat


Nfu.Oh - 61
Aqua Base & 2 Schichten














Nfu.Oh - 64
Aqua Base & 2 Schichten & Top Coat

Nubar - Reclaim
Aqua Base & 3 Schichten & Top Coat

Color Club - Revvvolution
Base Coat & 1 Schicht & Top Coat

Color Club - Wild at Heart
Base Coat & 2 Schichten & Top Coat

Biocura - Fliederzauber (mit Blitz)
Base Coat & 2 Schichten & Top Coat

Make Up Store - Madeleine
Aqua Base & 2 Schichten

Make Up Store - Charmaine
Base Coat & 2 Schichten & Top Coat

Koh - Platinum Silver
Aqua Base & 2 Schichten

Koh - Metallic Green
Aqua Base & 2 Schichten

Catrice - 420 Dirty Berry
& Color Club - Wild at Heart (Sponging)
& Nfu.Oh - 61 (Stamping) & Top Coat


Catrice - 420 Dirty Berry
Base Coat & 2 Schichten & Top Coat














HITS - No Olimpo - Afrodite
Base Coat & 3 Schichten & Top Coat

HITS - No Olimpo - Apolo
Base Coat & 3 Schichten & Top Coat

HITS - No Olimpo - Ares
Base Coat & 3 Schichten & Top Coat

HITS - No Olimpo - Atena
Base Coat & 3 Schichten & Top Coat

HITS - No Olimpo - Dionisio
Base Coat & 3 Schichten & Top Coat

HITS - No Olimpo - Hefesto (Holo Top Coat)
Skittle Nails & 1 Schicht & Top Coat

HITS - No Olimpo - Hera
Base Coat & 3 Schichten & Top Coat

HITS - No Olimpo - Hestia
Base Coat & 3 Schichten & Top Coat


Meine Lieblinge sind die Koh- und die HITS-Lacke.
Die beiden Koh-Holos sind wohl die stärksten und linearsten Holos die ich habe.
Die HITS-Holos sind einfach traumhaft. Die Farben sind unglaublich kräftig und der Auftrag einfach und unproblematisch. Der Effekt kommt auf den Bildern leider nicht rüber, da die bunten Farben etwas vom Holo-Effekt schlucken. Aber im Sonnenlicht und persönlich gesehen ist der Effekt selbst bei den dunkleren Farben wunderbar ausgeprägt.

PS: Wo wir gerade beim Thema sind....mir ist vor wenigen Tagen ein Nagel so richtig dolle abgebrochen....jetzt sind sie ganz kurz.... :'(