Freitag, 31. August 2012

TAG: Acht Dinge über....Haare & zwei Awards

Zuerst möchte ich einen kleinen TAG erfüllen.
Vor einigen Tagen hat Anita mich mit dem "Acht Dinge über..."-Tag bedacht und sich gewünscht, dass ich über Haare berichte.

Regeln
Schreibe wer dich getaggt hat und verlinke die Person.
Schreibe acht Fakten zu dem Thema, dass du bekommen hast.
Tagge zehn weitere Leute.
Sage den getaggten Leuten Bescheid.
Suche das Thema für die anderen aus.

Meine acht Fakten
1. Ich lasse meine Haare seit einem missglückten Frisörbesuch um die Abizeit (2008) wachsen.
2. Intensiv beschäftige ich mich mit meinen Haaren seit dem Sommer 2010.
3. Über die Haarpflege bin ich zur Naturkosmetik gekommen, die ich nun fast ausschließlich benutze.
4. Meine Spitzen sind vom früheren Blondieren immer noch sehr mitgenommen.
5. Ich liebe künstliche Fabverstärker (Picramate) in Henna.
6. Ich wurde schon zwei Mal auf Henna angesprochen. Einmal von einer Arbeitskollegin, einmal von einer völlig unbekannten an der U-Bahn Station.
7. Ich gucke Frauen auf der Straße ständig auf die Haare. Bei ungepflegten, trockenen Haaren und schlechten Extensions wird mir ganz gruselig. Tollen langen Haaren starre ich immer hinterher. :)
8. Ich liebe meine Haare! :D

Meine getaggten Personen
Wie Anita möchte ich nur drei Personen taggen.
Louisa zum Thema Haarschmuck: ich liebe meinen Haarschmuck, aber ich glaube Louisa hat noch viel mehr und viel tollere Sachen als ich!
Naileni zum Thema Haare: ich habe Nailenis Blog damals durch ein Review zur NK als Haarpflege gefunden und dadurch wurde meine, in den Startlöchern stehende, Nagellacksucht erst richtig in Fahrt gebracht.
Marina zur Thema Nagelpflege: fast jeden Tag gibt es einen neuen Nagellack auf ihrem Blog zu bestaunen, aber über ihre Pflegeroutine findet man nur wenig.


________________________________________________________________


Nun kommen wir zu den Blogawards.
greenporcelain hat mir gleich zwei Awards im Doppelpack verliehen. Vielen Dank!!!

Liebster Blog-Award


Regeln
Poste den Award auf deinem Blog.
Verlinke den Nominator - als Dankeschön.
Verleihe den Award an fünf weitere Blogs, welche weniger als 200 Follower haben und informiere die Autoren.

Den Award verleihe ich an Kosmetikmord. Lilas Projekt ist echt toll, aber ich bin froh, dass ich so was noch nicht ganz nötig habe. Lila ist supernett und hat mir letztens meine Frage mehr als ausführlich beantwortet. Schon allein deshalb hat sie diesen Award verdient!


Kinderschuh-Award


Regeln
Der Blog ist noch in den Kinderschuhen, hat also weniger als 200 Leser.
Berichte über den erhaltenen Award auf deinem Blog.
Verlinke den Blog von deinem Nominator als Dankeschön, damit auch dieser kleine Blog wachsen kann.
Gebe den Award an fünf Blogger weiter und berichte ihnen von der Nominierung.
Schreib die Regeln auf, damit der Award auch brav weitergegeben wird.

Diesen Award verleihe ich an In Peace and Beauty may walk. Einen interessanten, quietschneuen Blog über Ernährung, Kultur und Gesellschaft.


Mittwoch, 29. August 2012

Gebastelt: 3D-Wandtattoos

Vor einiger Zeit wurde ich auf meine Wanddeko - die vielen fliegenden Schmetterlinge angesprochen. Die guten Stücke habe ich selbst gebastelt.
Die Idee hatte ich von Mia ♥ von den Alabaster-Mädchen. Ich hatte in dem von ihr empfohlenen Shop geguckt, aber nicht genau das gefunden, was ich gesucht hatte und fand die 3D-Tattoos dort auch recht überteuert. Das war dann also der Zeitpunkt für mich um kreativ zu werden und das ganze selbst zu versuchen.

Hier meine kleine Anleitung für die selbstgemachten 3D-Wandtattoos.


Vorbereitung:
Sucht euch ein Motiv aus und überlegt wie ihr es an der Wand wollt: Menge, Farbe und Größe. Besorgt euch die Materialien: Cuttermesser mit mehreren Klingen, ein Holzbrett als Unterlage, Pappkarton und Papier für die Vorlagen, Fotokarton in den gewünschten Farben, Klebematerial (zB. geschnipselte Posterstrips) und natürlich eine Schere und einen Bleistift.


Schritt 1:
Ich hatte einen Schmetterling als einfache schwarz-weiß-Vorlage. Diese habe ich über die Google-Bildersuche gefunden. Am besten waren die Ergebnisse, nachdem ich die Suche auf Schwarz-Weiß-Bilder beschränkt hatte.
Das Bild konnte ich am PC vergrößern und verkleinern und habe es dann jeweils auf einfaches Papier abgepaust. So konnte ich vom selben Motiv fünf verschieden große Vorlagen herstellen. Für die kleineren Schmetterlinge habe ich die Flügel etwas vereinfacht.
Vom Papier habe ich die Schmetterlinge dann auf den Pappkarton übertragen und die Vorlagen-Schmetterlinge ausgeschnitten. Sie waren zwar etwas grober als der ursprüngliche Schmetterling, aber das machte nichts.


Schritt 2:
Nun übertrug ich das Schmetterlingsmotiv auf den farbigen Fotokarton. Über keine Abweichungen macht euch hier keine Gedanken. All das kann in weiteren Schritten noch ausgeglichen werden. Die Hauptsache ist, dass das Motiv ist auf eurem Farbkarton ist. Um mir das präzise Ausschneiden später etwas zu vereinfachen, schnitt ich schon mal grob um meine Bleistiftlinien herum.


Schritt 3:
Nun geht es ans Eingemachte - ans Ausschneiden.
Eine Schere würde hier wenig Sinn machen, da man filigranere Teile (wie bei meinen Schmetterlingen die Schwänzchen an den Flügeln) immer wieder knicken würde. Darum habe ich es mit einem Cuttermesser probiert und ich denke, dass das die beste Möglichkeit ist auch Filigranes perfekt auszuschneiden.
Legt also das Holzbrett unter und legt los.
Ich habe mich bei diesem Schritt an den groben Vorzeichnungen nur orientiert. Nach und nach entwickelte ich ein Gefühl für das Messer, das Papier und das Holz. Die tatsächliche Form des Schmetterlings habe ich dann etwas freier ausgearbeitet. Auch schön, da so keine zwei Schmetterlinge gleich sind. Selbstverständlich kann man einzelne Stellen immer wieder etwas überarbeiten und weiteren Karton abtrennen.


Schritt 4:
Ist euer Motiv ausgeschnitten, ist es bereit seinen 3D-Effekt zu bekommen.
Dazu habe ich einfach das Cuttermesser an die zu knickende Stelle gelegt und vorsichtig daran entlang gefaltet. So könnt ihr eine perfekte Falz erreichen.
Nun beklebt ihr eure Schmetterlinge von hinten mit eurem Klebematerial.
 

Schritt 5:
Platziert euer 3D-Tattoo an der Wand.
Das Platzieren der Schmetterlinge fiel mir etwas schwer. Nach einigem Hin und Her und einer Besprechung mit meiner Mitbewohnerin gefiel es mir. Bezieht ruhig eine zweite Meinung. Gerade wenn ihr viele Einzelteile habt, verliert ihr irgendwann den Blick fürs Ganze.


Extra:
Als kleinen Tipp hier noch einen besonderer Hingucker: ein Bilderrahmen mit 3D-Motiv.

In jedem Ikea bekommt ihr diesen tiefen RIBBA-Bilderrahmen. Nutzt das Passepartout und legt dahinter ein Stück Fotokarton in einer der gewählten Farben. Setzt euer Motiv in gewählter Größe und Farbe in den Rahmen. Ich fand es auch schön, den Rahmen selbst mit noch einem Schmetterling zu bestücken.
Den Rahmen habe ich dann so aufgehängt, dass er von der Dynamik ins Wandtattoo passt.
Eine tolle Idee, um eure Wanddeko noch aufzuwerten! :)


Ich hoffe euch gefällt die Anleitung und wünsche euch nun viel Spaß beim Nachmachen! :)


Sonntag, 26. August 2012

Naturkosmetik Beautybox: twist.bag 05 - August 2012

Da ich einige Tage nicht zu Hause war kommt jetzt etwas verspätet mein Bericht zum twist.bag 05. Beim Auspacken musste ich zu meiner Enttäuschung feststellen, dass der Zettel mit Beschreibungen und Infos zu den Produkten bei meinem Bag fehlte.
Hier meine erhaltenen Produkte:

 


LAVERA Family Sun-Spray LSF 15
Über dieses Produkt freue ich mich sehr. Ich habe dieses Jahr Sonnenschutz von alverde getestet und war etwas enttäuscht von dessen "Streichfähigkeit". Der Sonnenschutz von Lavera lässt sich nicht nur sehr gut verteilen, sondern riecht gut und ist außerdem ein Produkt in Originalgröße. Das einzige Manko ist für mich der doch recht geringe Lichtschutzfaktor, denn meine Haut ist wirklich sehr hell und ich brauche bei Tagen in der Sonne schon eher LSF 30. Für nicht ganz so lange Tage, oder noch nicht ganz so sommerliche, mag dieser Schutz aber gut funktionieren.

LAVERA Aprés Sun Gel
Das Gel soll mit Aloe-Vera und Kaktus-Extrak kühlen.
Ganz nett, aber in meinen Augen sind zwei kleine Sachets zu wenig um einen Eindruck von der Wirkung bekommen zu können. Ich denke, dass es bei dieser Probe eher darum ging, das Heft mit den Infos zur Lavera Sonnenpflege unter die Leute zu bringen. Das Heft gucke ich mir zwar gerne an, aber schade um die zu klein geratenen Proben finde ich es trotzdem.

MÁDARA Tinting Fluid
Dieses Produkt scheint eine getönte Tagespflege zu sein. Wollte ich eigentlich auch schon immer mal ausprobieren, aber ich denke ich werde die zwei Sachets zu dem Mádara Reiseset legen, dass ich noch habe und dann alles zusammen ausprobieren.

PONYHÜTCHEN Minerallidschatten
Hier bekam ich ein kleies Sachet mit Lidschattenpulver in der Farbe "In Love" zugeschickt. Das  apricot-rosé gefällt mir gut und ich freue mich diese Farbe testen zu können.
Bei einem Blick auf die Webseite habe ich ganz überrascht entdeckt, dass Ponyhütchen nicht nur Dekorative Kosmetik, sondern auch vieles andere aus eigener Produktion verkauft. Ein Blick auf die Seite kann man schon werfen, aber die Preise finde ich doch sehr gepfeffert für Produkte, die ich wahrscheinlich eh nicht aufbrauche.


Mein Fazit:
Dieser twist.bag gefiel mir bis auf einzelne Mankos sehr gut, aber trotzdem wird es erst mal mein letzter gewesen sein. Die Biobox am Anfang des Monats hat mir aufgezeigt, wie toll Alternativen sein können und die limitierte Glossybox Eco ist auch schon bestellt.
Wenn ich mir mal die Produkte der letzten Monate angucke finde ich tatsächlich eher wenig, was ich wirklich gebrauchen kann und auch wenn das System zum Testen ausgeklügelt ist, ist es für mich einfach nicht zufriedenstellend und auch nach den zwei dekorativen Kosmetika dieses Monats zu einseitig.


PS:
Wo wir schon von der Glossybox sprechen...einige Tage wartete ich aufgeregt auf meine Box, da die Produkte des Monats mich sehr angesprochen haben. Vergeblich. Auf Prüfung merkte ich, dass trotz meines laufenden Abos diesen Monat keine Zahlung verbucht wurde und dann natürlich auch keine Box zu mir kommen wird. Ich frage mich, ob das mit der Bestellung der Eco-Box zusammenhängt.
Ich bin sehr enttäuscht und habe eine Email an den Kundenservice geschrieben und gefragt, ob ich die Box noch erhalten kann. Ich hoffe auf eine kompetente Antwort und gegebenenfalls eine Wiedergutmachung.
Diesen Monat werde ich wohl leider nicht mehr über meine Glossybox berichten können.
Ist euch so was schon mal passiert?


Dienstag, 21. August 2012

Gewinnspielteilnahme bei greenporcelain♥

Anlässlich der ansehnlichen Leserzahl von 50 veranstaltet greenporcelain♥ ein kleines Gewinnspiel.

greenporcelain♥ ist ein toller und recht neuer Blog zum Thema Naturkosmetik. Die berliner Autorin testet sich fleißig durch Produkte, berichtet über LEs und einiges mehr. Wenn ihr euch für NK interessiert, schaut auf jeden Fall mal vorbei!

Bei dem Gewinnspiel gibt es ein kleines NK-Set zu gewinnen.


PS: Ich bin die nächsten Tage nicht zu Hause. Darum wundert euch bitte nicht, warum ich eventuelle Kommentare erst später beantworten kann.


Sonntag, 19. August 2012

Getestet: Heymountain Haarcremes / Cotton Candy Hair Cream

Mit meiner Geburtstagslieferung von Heymountain hatte ich zwei Haarcremes erhalten. Die Firma Heymountain kannte ich schon eine ganze Weile, doch die Haarcremes waren recht neu und mussten mal genauer unter die Lupe genommen werden.
Ich entschied mich also für zwei Spitzenpflegen mit limitierten Düften: mein Lieblingsduft Cotton Candy (jetzt nicht mehr erhältlich, aber hoffentlich zu Weihnachten wieder) und Lucky Duck. Die Cotton Candy Haarcreme testete ich zuerst aus.

Heymountain schreibt zu dem Produkt folgendes:
Pflegende Haarkreme mit Olivenöl, Kokosöl, Avocadoöl und leckerem Duft nach Zuckerwatte.
Unser heißgeliebter, süßer und doch vielschichtiger Zuckerwatteduft möchte vor seinem Rückzug ins dunkle und ruhige Parfümarchiv noch einmal richtig auftrumpfen, und somit kannst du jetzt auch deine Haare in eine Wolke aus leckerer Zuckerwatte hüllen und den ganzen Tag genießen. Eine traumhafte Vorstellung, die mit vielen verzweifelten eMails für mehr Produkte mit diesem schönen Duft an uns heran getragen wurde, und jetzt Realität geworden ist, wenigstens für eine kurze Zeit noch.
Also offensichtlich war ich nicht die einzige, die so begeistert von dem Duft war! :)
Nicht nur der Duft begeistert, sondern auch die INCIs sind ziemlich toll: die Haarcreme ist voller Öle und Buttern. Allerdings enthält die Creme (weit hinten in der Auflistung) auch einige wenige chemische Inhaltsstoffe, über die ich hinwegsehen kann, denn die Creme wirkt einfach klasse!

Wie bei fast alles Leave Ins muss man mit der Dosierung sehr vorsichtig sein, so dass die Haare nicht klätschig werden. Passiert es dann doch einmal, kommen die Haare  einfach in einen Flechtzopf oder Dutt, dann sieht das keiner mehr.
Das Produkt habe ich nach der Wäsche und bei Bedarf vorsichtig auf die Längen und Spitzen aufgetragen und es hat sie weich, gepflegt und schön gemacht. Es klebte nicht und sorgte auch sonst für ein angenehmes Haargefühl. Ich habe das Gefühl, dass ich seit der regelmäßigen Anwendung auch viel weniger Haarbruch habe. Wobei das natürlich auch von ganz anderen Faktoren abhängig sein kann.
Ein wunderbarer Nebeneffekt ist bei den Haarcremes der langanhaltende, intensive Duft, der verschiedene Leute in meiner direkten Umgebung geradezu verzauberte.

Die Dose Cotton Candy habe ich dreieinhalb Monat verwendet.
Als Pre-Wash-Kur habe ich diese Pflege nicht angewandt, da der Preis dann doch etwas zu hoch dafür ist und ich den wahnsinnigen Geruch als verschwendet angesehen hätte.

Auffällig ist, dass die Haarcremes von Heymountain alle sehr, sehr ähnliche INCIs haben. Ich denke der essenzielle Unterschied liegt tatsächlich im Duft. Darum wage ich, dieses Review auch als allgemeines Review für die Heymountain Haarcremes geltend zu machen. ;)


Mein Fazit:
Die Heymountain Haarcremes können wirklich überzeugen!
Sie sind nicht das absolut Beste, liegen bei mir aber schon im ganz obersten Bereich der Leave Ins. Und die tollen Düfte tun ihr übliches um meine Begeisterung zu vergrößern. Die Ergiebigkeit des Produkts ist gut, der Preis absolut in Ordnung. Nur an den INCIs könnte ich ein wenig nörgeln. (Aber ich lass es einfach. ;) )
Jetzt benutze ich das Lucky Duck, dessen Geruch auch ganz toll ist. Bei meiner nächsten Heymountain Bestellung landet wieder eine Haarcreme im Einkaufskorb:  die limitierte Lulu's Back In Town Haarcreme - mit meinen zweitliebsten Heymountain-Duft.


Mittwoch, 15. August 2012

TAG: Mein ältestes Plüschtier


Vor einer Ewigkeit haben CamiKatze und ich die Idee gehabt einen Tag über das älteste Plüschtier zu starten. Nun hab ich endlich dran gedacht und die Zeit dazu gefunden. Mal gucken, wer alles so mitmacht.
Aufgabe in Kurzform: Berichte von deinem ältesten Plüschtier. :)


Das hier ist mein erstes Plüschtier.
Es hat keinen Namen, oder zumindest kann ich mich an keinen mehr erinnern.
Ich habe es, seitdem ich geboren bin und meine Mutter hatte es für mich gekauft. Es hat ziemlich viel mitgemacht und der Kopf sitzt schon gar nicht mehr richtig fest am Körper, sondern schlackert recht doll nach vorne und hinten.
Für mich was das immer ein Hase, weil die Ohren sehr lang sind, doch gucke ich mir das Plüschtier heute so an erkenne ich fast eher runde Ohren. Das und der für einen Hasen doch recht lange Schwanz, lassen darauf schließen, dass es eine Maus ist. :)


Ich tagge selbstverständlich CamiKatze, beide Alabaster-Mädchen und greenporcelain♥.
Außerdem wünsche ich mir, dass jeder mitmacht, der Lust drauf hat.



PS: Ihr habt bestimmt mein neues Layout bemerkt! Ich hab gestern stundenlang dran gesessen, weil immer wieder irgendwo knallig rote Flächen erschienen. Jetzt sollte es aber fehlerfrei funktionieren. Stellt ihr trotzdem Fehler fest, teilt mir das doch bitte mit. :)
Wie findet ihr das neue Layout?

Sonntag, 12. August 2012

LangeHaare-Blogspot wird zwei Jahre!!!

Der ein oder andere von euch wird ihn sicher kennen: Prusses Blog über lange Haare!
Schon eine ganze Weile verfolge ich den Blog, denn einige Zeit nachdem mein Haarwahn begann suchte ich auch nach anderem Input, als dem Haarforum.
Prusse hat tolle lange Haare und zeigt auf ihrem Blog Frisuren und erklärt richtige Haarpflege und gibt auch immer wieder Berichte zu getesteten Produkten. Ein wirklich toller Blog, den ich allen mit einem kleinen Haarfaible sehr empfehlen kann!

Und nun kommen wir zum Eigentlichen: Prusses Blog gibt es jetzt schon seit 2 Jahren!
Gratulation zu einem so tollen Blog!!!

Zur Feier des Ereignisses gibt es bei Prusse ein Gewinnspiel mit einigen khadi-Produkten als Preis. Da möchte ich selbstverständlich teilnehmen. :)
Zur Teilnahme möchte sie erfahren, welches für uns der tollste Pflegetipp ist. Nun, meiner kommt nicht direkt von ihr, da ich mich schon bevor ich den Blog kannte intensiv mit Haarpflege auseinandergesetzt habe, aber Tipps habe ich selbstverständlich trotzdem: Pre-Wash Kuren mit Ölen, Henna und kalte Rinsen sorgen für toll aussehendes Haar. Mein Favorit wären aber die Kuren. Auf die kann und möchte ich einfach nicht mehr verzichten!

Wollt ihr die khadi-Produkte auch mal austesten und etwas über tolle Pflegetipps erfahren? Dann schaut doch mal bei ihr vorbei.
Viel Spaß!


Samstag, 11. August 2012

In love with...Max

Mit 15 war ich unsterblich verliebt in Max...true story. Hier soll es aber um nen anderen Max gehen: Max Factor.
Ich liebe Max Factor!
Beziehungsweise die kleinen Mini-Nagellacke "Max Effect Mini Nail Polish". Eigentlich finde ich sie viel zu teuer. Schließlich kostet ein Fläschen mit 4,5ml Inhalt an die 5€, aber sie üben einfach einen Zauber auf mich aus, dem ich mich nicht erwehren kann. Jedes Mal finde ich es aufs Neue schwer, am Regal vorbei zu gehen, ohne eine neue Farbe zu kaufen. Besonders wenn es irgendwo mal wieder aufs Max Factor Regal gibt!
Das Highlight meiner Sammlung ist selbstverständlich "Fantasy Fire", den Lack aus GB den ich sogar online bestellt habe, weil er mich so angemacht hat.

Vorsicht. Es folgt eine Bilderflut! ;) 

02 - Bronze
&
Catrice - Goldfinger und Stamping


02 - Bronze
3 Schichten














05 - Sunny Pink
4 Schichten

06 - Dreamy Pink
3 Schichten

14 - Dazzling Blue
4 Schichten

15 - Glam Green
2 Schichten

16 - Emerald
3 Schichten

20 - Silver
4 Schichten

23 - Hot Pink
3 Schichten

27 - Cool Jade
2 Schichten

28 - Pretty in Pink
&
Nfu.Oh - 44 und essie - matte about you


28 - Pretty in Pink
4 Schichten















35 - Candy Blue
2 Schichten

38 - Purple Haze
&
essence Snow White Top Coat 02 - The Huntsman



38 - Purple Haze
2 Schichten














40 - Mud Sling
2 Schichten

45 - Fantasy Fire
4 Schichten

Boji (aus dem Weihnachts-Geschenkset 2011)
3 Schichten

Onyx (aus dem Weihnachts-Geschenkset 2011)
2 Schichten



Mein Liebling ist....hmmm....mir fällt es wirklich schwer hier einen Liebling zu wählen.
Darum frage ich euch: Welcher Lack gefällt euch hier am besten?


Dienstag, 7. August 2012

Mein Blog hat eine Eiche gepflanzt

Vor langer Zeit entdeckt, jetzt endlich mitgemacht: Mein Blog hat einen Baum gepflanzt.

Die Server auf denen die vielen, vielen Blogs laufen benötigen viel, viel Energie.
Mit dieser Aktion von ITSTH und iplantatree.org wird für euren Blog ein Baum gepflanzt, um auch wieder etwas zurück zu geben.

Eine tolle Aktion, wie ich finde. 710 Bäume wurden bis heute gepflanzt.
Darum wird mitgemacht!

Mein Blog hat eine Eiche gepflanzt.

Man kann sich sogar für eine Baumsorte entscheiden!

Weil ich als Kind immer eine tolle Eiche neben dem Haus stehen hatte und diesen Baum einfach nur gigantisch fand habe ich mich auch dafür entschieden, in der Hoffnung, dass auch dieser Baum einmal so toll und groß wird.


Freitag, 3. August 2012

Gespart: Ausverkauf im "Ihr Platz"

Eigentlich tun mir die Angestellten von Schlecker und Ihr Platz leid, aber beim Ausverkauf mit 30% musste ich trotzdem zuschlagen. Ich denke, dass die Preise in den nächsten Tagen noch weiter sinken werden, aber schon jetzt sind die Filialen in unserer Umgebung ungewöhnlich voll und ich denke die "guten Sachen" werden bald nicht mehr da sein.

Ich habe mir einige Produkte der Naturkosmetik-Firma Nonique gegönnt. Die Produkte von Nonique haben mich schon eine ganze Zeit angesprochen, aber gekauft hatte ich bisher nur Lippenpflegestifte und eine Körpermilch. Mit den Produkten war ich auch sehr zufrieden, aber für Drogerie-NK (auch wenn die INCIs in meinen laienhaften Augen besser sind als die von zB. alverde) waren sie mir oft zu teuer. Nunja. Ich glaube die 30% Rabatt werden für die weiter bestehende Marke gute Werbung sein.

Folgende Nonique Produkte habe ich mitgenommen:

  • Tropische Duschpflege (davon besaß ich bereits die Körpermilch)
  • Anti Aging Duschpflege
  • Anti Aging Körperpflege
  • Anti Aging Gesichtswasser (selbstverständlich brauche ich noch kein "Anti Aging", aber das ist das einzige Gesichtswasser von Nonique und "für alle Hauttypen geeignet")
  • Energie Gesichtswaschgel
  • Energie Augenpflege Fluid
  • Energie Gesichtspflege Fluid
  • Vitalfrucht Gesichtsbalsam

So fruchtige Pflegesachen mag ich ja gerne. Ich hoffe, dass sie mich in der Benutzung auch überzeugen können. Dann kaufe ich sie vielleicht auch zu einem höheren Preis.

Am Nagellack konnte ich natürlich auch nicht einfach so vorbei laufen und habe deshalb folgende Fläschchen mitgenommen:


  • CARTICE - 550 Marylin & Me
  • CATRICE - 420 Dirty Berry (Yay! Leichter Holo! :) )
  • Max Factor Max Effect Mini Nail Polish - 35 Candy Blue
  • Manhattan & Only - Nr. 1
  • Manhattan & Only - Nr. 2

In allem habe ich gute 30€ für den Einkauf ausgegeben. Wirklich gut, wie ich finde und ohne Ausverkauf sicher kaum möglich.
Bestimmt könnt ihr euch auch noch den ein oder anderen Wunsch zum Mini-Preis erfüllen. Schaut doch einfach mal, ob bei euch in der Nähe auch ein Ihr Platz-Ausverkauf stattfindet.
Oder habt ihr, ähnlich wie ich, schon zugeschlagen?


Donnerstag, 2. August 2012

Noch eine NK-Beautybox: Die Biobox - August 2012

Langsam aber sicher macht sich eine alternative Art von Beautybox breit: Naturkosmetik-Beautyboxen! Das neuste Mitglied in der recht kleinen Familie ist die Biobox, die man hier bestellen kann.
Ich möchte euch heute von der ersten Biobox berichten.

Die Biobox kommt mit vielen
Zetteln, aber auch mit einer
kleinen persönlichen Nachricht!
Erfahren habe ich von der Biobox durch °Sun von den Alabaster-Mädchen, die davon auf Facebook berichtete. Ich sah mir die Webseite an und war beeindruckt von dem klaren Konzept. Für 15€ soll man alle zwei Monate eine Box mit Bio- und Naturkosmetik bekommen und zwar mit Luxusproben oder Vollgrößen. Das heißt, hier werden einem keine Minipröbchen angedreht, wie das bei anderen Beautyboxen der Fall sein kann.
Bereits vor der Auslieferung kann man online erfahren welche Produkte in der kommenden Box sein werden und genaue Informationen zu jedem einzelnen einholen. Wie bei der Glossybox kann man die Proben auch bewerten, nur dass hier die Bewertungen offen auf der Webseite einsehbar sind.
Da ich eine kleine Schwäche für Beautyboxen habe (ich habe bereits die Glossybox, den twist.bag und die dm Lieblinge abonniert) und mich das Konzept überzeugte, waren eigentlich überhaupt keine Überlegungen zu einem Abonnement der Biobox nötig.

Die Biobox kam superpünktlich zum ersten des Monats in einem kleinen, unscheinbar weißen Karton an. Zu Versand und Verpackung sagen die Erfinder, dass sie auf Hochglanzlacke und schadstoffhaltige Farben verzichten, dass auf die Verwendung von Kunststofffolien, PVC-Aufklebern und synthetischem Verpackungs- und Füllmaterial verzichtet wird und stattdessen auf recyclete und recyclebare Verpackungen zurück gegriffen wird. Der Versand erfolgt Klimafreundlich per DHL GoGreen.
Nur der viele Zettelkram entspricht dem nicht so ganz.


Folgende Produkte haben mich in meiner ersten Biobox erwartet:


SPEICK Natural Duschgel Sensitiv
Ein kleines Fläschchen mit 50ml bekommt man hier. Das Duschgel riecht kräuterig, was ich schon als ein wenig stark empfinde. Es ist nicht unbedingt mein Beuteschema, da ich blumigere oder fruchtigere Produkte bevorzuge, aber für unterwegs ist dieses Duschgel perfekt und wird definitiv Verwendung finden.

DR. HAUSCHKA Lippenpflegestift
Leider habe ich mir erst kürzlich einen neuen Lippenbalsam gekauft und auch in einer der letzten Glossyboxen war ein NK-Lippenpflegestift enthalten. Dann habe ich noch einen dritten, den ich gerade aufbrauche und diesen als vierten. Selbstverständlich kann keiner, der eine solche Box zusammenstellt, erraten, dass ich schon so viele habe.
Ich freue mich trotzdem sehr darüber. Dr. Hauschka macht immer einen sehr guten Eindruck auf mich und gerne teste ich einen Lippenbalsam der Firma. (Und auch alles andere, was ich mittlerweile durch meine ganzen Beautyboxen ansammeln konnte. :) )

JISLAINE NATURKOSMETIK Aleppo-Seife aus Bio-Olivenöl
Diese Seife riecht meiner Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftig, aber gut und ich freue mich darüber, denn zur Abwechslung nutze ich bei der Dusche gern eine Seife. Meine Haut fühlt sich nach Duschseifen viel gepflegter an, als nach Duschgel und ich spare mir dann das eincremen. Ich denke der Überfettungsgrad von 12,5% ist dafür auch wirklich ausreichend.

CMD NATURKOSMETIK Sandorini Körpermassageöl
Dieses Massageöl fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an und riecht recht gut.
Sollte ich es nicht schaffen die 30ml "wegzumassieren" schaue ich mal, wie meine Haare das Öl finden.

BELMAR Shampoo
Die Firma Belmar kannte ich bereits aus dem twist.bag und ich hatte vor einiger Zeit auch etwas lobendes über deren Shampoos gelesen. Ich bin gespannt es auszuprobieren, denn der Hersteller verspricht statt normalem Wasser die Verwendung von Blütendestillat. Man sollte meinen, das beeinflusst den Geruch sehr positiv - und das tut es auch, aber ich habe einen blumigeren Duft erwartet.
Offenbar erhält man hier eine von vier Varianten nach dem Zufallsprinzip. Ich erhielt das Shampoo für trockenes Haar, was für meinen Ansatz vielleicht ein wenig zu reichhaltig sein könnte.

LUSH Massage Butter "Black Magic"
Dieses Produkt war als Überraschung im Päckchen und auf der Webseite vorab nicht angegeben.
Bis vor einiger Zeit habe ich LUSH als Schwindel mit Greenwashing-Methode angesehen, aber kürzlich habe ich (hier im Kommentar) von dem LUSH-Trockenshampoo erfahren, welches NK-wertige INCIs hat. Und auch die Massage-Butter hat gute Inhaltsstoffe. Vielleicht sollte ich mir die Firma doch noch mal genauer angucken?
Die Butter riecht ganz gut und ich bin gespannt darauf das erste LUSH-Produkt meines Lebens zu testen.


Mein Fazit:
Ich bin sehr zufrieden mit der Biobox! Die Produkte gefallen mir sehr gut und das Konzept spricht mich an. Auf Anhieb bekomme ich sogar einen besseren Eindruck als von dem twist.bag. Möchte sogar sagen, dass  dies die beste Beautybox ist, die ich je erhalten habe! :)
Ich bin sehr froh über mein Abonnement und kann die nächste Box in zwei Monaten schon gar nichr mehr erwarten.
Der einzige Negativ-Punkt ist, dass ich es schade finde, dass gleich zwei Massage-Produkte dabei sind. Eines hätte doch gereicht, oder?

Mittwoch, 1. August 2012

Haarlänge August 2012

Heute gibt es wieder ein ganz aktuelles und nigelnagelneues Längenbild!

Ich bin jetzt bei 85cm nach SSS angekommen. Viel fehlt nicht mehr, dann bin ich endlich bei Hüfte! Juchu! :)
Da ich einfach nicht warten kann werde ich die letzten fehlenden Zentimeter (sieben sinds noch) aushalten und mit so wenigen Trimms wie möglich gewinnen. Dann werde ich einige Zeit meinen Zuwachs trimmen, bis ich die Kante wieder ansprechend und schön finde. Soweit zumindest der Plan. In der Realität fällt es mir nämlich schwer die Schere nicht anzufassen, da ich das Gefühl frischer Spitzen so sehr liebe.
Das S&D vom letzten Monat sehe ich meine  Spitzen leider etwas an. Sie sehen dünner aus als vorher. Gucken wir mal, wie meine Pläne aufgehen.

Gewaschen hatte ich die Haare vor zwei Tagen und gestern, nach einer Nacht mit Cinnamon-Dutt, fotografiert.