Samstag, 28. April 2012

TAG: Produkte, die ich immer wieder kaufe

Bei den Alabaster-Mädchen habe ich diesen Tag entdeckt und mich einfach mal getagged gefühlt. Es soll um Produkte gehen, die ich immer wieder nachkaufe.
Wie Sun nutze ich Naturkosmetik noch keine endlos lange Zeit und probiere deshalb noch viel herum, aber auch ich habe einige Lieblinge schon entdeckt!



Microcell 2000 Nail Repair
Vor zwei Jahren entdeckt sorgt er dafür, dass mir meine Nägel so gut wie gar nicht mehr (jah, Ausnahmen bestätigen die Regel - vor einer Woche ist es gerade erst passiert) ab und wachsen kräftig und splitterfrei. Für mich bedeutet das, dass ich meine Nägel endlich so lang oder kurz tragen kann, wie ich eigentlich will.

Mein Hit gegen trockene Nagelhäute. Täglich vorm Schlafen darauf aufgetragen verwandeln sich die trockensten Nagelhäute in wenigen Tagen in schön gepflegte Häutchen.

Eine tolle Maske mit gewöhnungsbedürftigem Geruch. Nach 15 Minuten ist das Gesicht weich und fühlt sich gleich viel reiner an!

Aubrey Organics Haarpflege
Ich liebe die Aubrey Organics Haarpflege. Momentan habe ich leider keine da, aber das zeigt ganz gut meinen üblichen Umgang mit den Produkten. Eine Weile habe ich sie nicht und dann vermisse ich meine geliebten Produkte  doch wieder so sehr, dass ich einfach bestellen muss.
Folgende Produkte stehen immer wieder in meiner Dusche: Camomile Luxurious Volumizing Shampoo und Spülung, GPB Glanzpflege Shampoo und Spülung und Honeysuckle Rose Spülung.




Ich tagge July, liv und jeden der noch Lust drauf hat! :)

Mittwoch, 25. April 2012

Gekauft: Meine LE-Ausbeute

Gestern und heute habe ich verschiedene Drogerien gestürmt und Produkte aus den verschiedensten LEs durften mit mir nach Hause kommen:
Ich finde es noch ziemlich schwierig schöne Swatches zu machen, darum verzeiht bitte meine Semi-Professionalität. ;)

alverde - alverdissima LE



Puderrouge 20 - Romantico
Dieses Rouge ist ein helles rosa mit leichtem apricot-Einschlag. Ich habe eine Schwäche für solche Farben. :)




Universal Gloss 20 - Brillare Pink
Was fürne bekloppte Produktbezeichnung. Universal Gloss? Wirklich?
Der "Gloss" ist eigentlich farblos, aber ich hab schon ne Weile nach der durchsichtigen Lippen-NK mit Extra-Touch gesucht und da kam mir dieser Glitter-Lippenstift irgendwie recht. Außerdem macht mich das Aussehen des Stiftes selbst total an.
Auf dem Bild ist bei genauem Hinsehen ein Hauch von Glitter erkennbar. Das kommt dem realen Effekt ziemlich nah.

Auf den Nägeln: "essie - Tour de Fiance"
Rougepinsel
Nachdem ich gestern noch stark an ihm vorbei gehen konnte musste er heute mit. Er ist einfach zu cool um ihn stehen zu lassen, oder? ;)



P2 - Denim Delight


jean-ious nail polish 010 - grey denim
jean-ious nail polish 030 - indigo denim
Nachdem ich auf einigen Blogs schon den helleren der beiden mitgenommenen Farben entdeckt hatte, ahnte ich, dass auch die dunklere Farbe matt war. Wie spannend.
Durfte also beides mit. :)
Der Verdacht hat sich offensichtlich bestätigt.


essence - Rebels


latex nail polish 01 - mauve like a rockstar
latex nail polish 02 - rebel delight
rock coat
Die Farben fand ich ganz süß. Der angebliche Matt-Effekt wars dann, was es für mich ausmachte. Die Lacke sind tatsächlich aber nur semi-matt.
Den "Rock Coat" fand ich erst nach genauerem Ansehen ansprechend, denn ich erkannte eine gewaltige Ähnlichkeit zur Nubar Polka Dots LE (siehe Google). Schade, dass essence nur den dunklen Lack kopiert hat.


Max Factor- Get Coloured


Max Effect Mini Nail Polish 27 - Cool Jade
Max Effect Mini Nail Polish 28 - Purple Haze
Max Effect Mini Nail Polish 40 - Mud Sling
Mit den Mini-Lacken von Max Factor führe ich eine absolute Hass-Liebe.
Liebe, weil ich einfach und absolut auf die Farben und Fläschen stehe. Hass weil sie absolut überteuert sind. Trotzdem komme ich sooo schwer an ihnen vorbei. Mehr dazu aber an anderer Stelle.
Alle Farben sind aufgetragen und getrocknet dunkler als in den Flaschen, was mich ein wenig überrascht hat. Trotzdem gefallen sie mir sehr gut.

Wenn jemand zufällig den Namen dieser LE kennt bitte her mit der Info! :)
 Meine beste Freundin hat mir jetzt den Namen der LE verraten. Gut aufgepasst. Danke! :)

Wie finde ich bloß das richtige Leave In?

Achja...Leave Ins. Eine so einfache und gute Idee und doch ist es so schwierig das richtige zu finden.
Ich habe schon einige gute und einige nicht so gute Sachen getestet, aber für das Jahr 2012 habe ich mir vorgenommen mein absolutes Produkt zu finden.

Der Begriff "Leave In" kommt aus dem Englischen und bedeutet "Lass es drin". Die als "LI" abgekürzte Pflege bezeichnet ein Produkt, dass zwischen den Haarwäschen aufgetragen und nicht mehr ausgespült wird.
Leider enthalten die meisten Drogerie-Leave Ins haufenweise Silikone, die das Haar schön aussehen lassen, aber nicht pflegen. Darum sollte sich jeder Pflegejunkie sein Leave In selbst zusammenmischen oder sich an anderen Stellen nach solchen Produkten umsehen.

Am Anfang meiner Pflegeleidenschaft habe ich meine Leave Ins aus Wasser, Conditioner, Ölen und Gesichtswassern selbst gemacht und mithilfe einer Sprühflasche dosiert.
Irgendwann habe ich aber die Bedürfnisse meiner Haare besser kennen gelernt und bin zu faul geworden mir solche Sachen zusammenzurühren.

Hier eine kurze Übersicht der Leave Ins die ich seitdem getestet habe.
Die Reihenfolge ist willkürlich, aber die Farbe des Eintrags bezeichnet meine Zufriedenheit.
Bitte vergesst nicht, dass gerade bei dem Thema Körperpflege alles sehr subjektiv ist und was bei mir nicht gut funktioniert bei euch ganz wunderbar sein kann.


Olivenöl
  • zu reichhaltig
  • schwer zu dosieren
  • macht das Haar schwer und schmierig
  • zieht nicht ins Haar ein
  • macht das Haar schwer und schmierig
  • seltsame Konsistenz
  • schwer zu verteilen
  • schwer zu dosieren
  • macht das Haar schwer und schmierig
  • lässt sich schwer auswaschen
Kokosöl
  • leichte Pflege
  • Haar fühlt sich bei Kälte seltsam an
  • günstig
  • nicht überwältigend
alverde Haaröl
  • pflegt Haar gut
  • günstig
  • nicht überwältigend
alverde Körperbutter
  • pflegt Haar
  • günstig
  • seltsames Haargefühl
NightBloomings Triple Moon Oil
  • toller Duft
  • tolle weiche Haare
  • schwer überzudosieren
  • sehr angenehm auch für die Kopfhaut
  • sehr ergiebig
  • guter Geruch
  • tolle weiche Haare
  • leicht zu dosieren
  • viele Öle, Vitamine & Co

Mein alverde Haaröl ist so gut wie alle. Ich schätze ich komme damit noch über 1-2 Wochen.
Als nächstes will ich jetzt die Haarcremes von Heymountain testen. Beide haben sehr ähnliche Inhaltsstoffe und ich habe auch nur beide bestellt, weil mich die einzelnen Düfte bzw. deren Beschreibungen so angesprochen haben. Ich bin gespannt!

Montag, 23. April 2012

Meine Haargeschichte

Als ich klein war hatte ich immer ziemlich helle Haare. Im Sommer waren meine Haare sogar richtig hellblond.

Später dunkelten sie dann etwas nach und als ich eingeschult wurde hatte ich schon ein recht dunkles Blond. Meine Haare waren in der Grundschulzeit ziemlich lang. Ich schätze die Länge lag zwischen Hüfte und Steiß. Als ich dann älter wurde gefiel mir das nicht mehr so und ich ließ meine Haare mit zehn abschneiden. Erst trug ich sie auf schulterlänge, später auf kinnlänge.
Mit zwölf entschied ich dann, dann ich kurze Haare will und schnipp-schnapp, waren die Haare ab. Damals bekam ich auch meine ersten Strähnchen.Das behielt ich einige Zeit so bei, danach probierte ich aber verschiedene Haarfarben. Vor allem ein besonders schönes Aubergine ist mir in Erinnerung geblieben. Ich sah schrecklich aus und die dunkle Farbe machte mich unglaublich blass.
Mit vierzehn hatte ich eine dunkelbraun-pinke Kombi auf dem Kopf. Zur Jugendweihe bekam ich nämlich passend zum Outfit ziemlich fesche pinke Strähnchen.
Danach habe ich laaange ein ganz schlimmes gelbstichiges Blond getragen. Die Haare wurden wieder etwas länger und bewegten sich längenmäßig so ums Kinn. Dann färbte ich irgendwann rotbraun, und ließ die Naturhaarfarbe rauswachsen. Dabei wuchsen auch die Haare selbst wieder ein Stückchen.

Die Haare wuchsen dann noch ein Jahr weiter, bis ich wieder entschied sie abzuschneiden. Die Haare waren wohl irgendwo unter der Schulter, als ich mir einen kinnlangen stark durchgestuften Schnitt wünschte, damit meine Naturwelle schön raus kommt. Was ich bekam war ein ohrlanger Topfschnitt. Das war genau der Moment, als ich entschied meine Haare wachsen zu lassen, allerdings noch ohne Ziel.
Das Bild hier war schon ein paar Monate nach dem Friseurbesuch.Circa ein Jahr nach dem desaströsen Friseurbesuch war ich schon ein Weilchen als Au Pair in England und wünschte mir etwas Abwechslung. Ich wollte blond werden. So richtig. Doch weil mir die Friseurin empfohl Strähnchen zu machen entschied ich mich für diese Methode.

Meine Friseurin in England liebte ich. Sie war die einzige, die mich wirklich glücklich machte. Mit der Farbe war ich so oder so zufrieden, aber auch mit den Schnitten (ich ließ meine Haare dort nur zwei Mal schneiden, aber trotzdem ;) ) war ich mehr als zufrieden.
Ich ging sehr oft dorthin. Alle sechs Wochen ging ich zum Strähnen, damit ich heller wurde und damit man den Ansatz nicht so sehr sah.
Lange hatten meine Haare das mitgemacht, doch als ich beim letzten Mal zugucken musste, wie beim Kämmen einzelne Strähnen mit ausgekämmt wurden wusste ich, dass ich mir zurück in Deutschland was anderes überlegen musste.
Als ich den Ansatz nicht mehr aushalten konnte habe ich dann in Caramelbraun übergetönt. Zu diesem Zeitpunkt habe ich tatsächlich meine kaputt blondierten Haare geglättet. Ups. Aber ein Glück hab ich das nur 1-2 Monate regelmäßig durchgezogen.Weil mir die Farbe gefiel und ich sie dauerhaft wollte griff zu einer 10-Minuten-Färbung vom selben Hersteller - zum einzigen Caramelbraun das ich finden konnte. Das Ergebnis war fast schwarzes Haar.
Tatsächlich war das aber für sehr lange Zeit das letzte Mal das ich gefärbt hatte.

Im Sommer 2010 stieß ich auf das Haarforum.
In einer Hauruckaktion kaufte ich mir nach der Arbeit die Hibiskus-Serie von alverde, Kokosöl und Natron um auf Naturkosmetik umzustellen. Zu Hause machte ich dann zwei Natronwäschen und bekam absoluten Horror. Meine Haare waren zu einem Klumpen Filz geworden und ich brauchte über eine halbe Stunde um sie zu entwirren. Ich tat dann die alverde-Kur ins Haar und ließ sie einige Stunden einwirken, wusch sie später aus und gab Kokosöl ins nasse Haar, um dann zum Kino zu hetzen. Ich merkte dann, dass meine Haare nicht trocknen wollten und musste sie hoch binden – in meinem Übermut hatte ich viel zu viel Kokosöl in die Längen gegeben.
Seitdem habe ich vieles getestet und gelernt. Allerdings soll die Natronwäsche von 2010 die einzige bleiben. ;)

Nach über drei Jahren Farbabstinenz unterschieden sich nur noch die Längen von meiner Naturhaarfarbe. Meistens fiel nicht mal das auf.
Ende 2011 habe ich mich dann nach langer Überlegung zum Henna entschieden.
Hier soll die Geschichte erstmal enden. :)

Samstag, 21. April 2012

Gekauft: Eine neue Federtasche

Ich brauchte einen Ersatz für meine Federtasche. Zum Geburtstag habe ich bereits den Inhalt gekauft. Danach ging ich auf die Suche nach einer hübschen Federtasche und wurde schließlich bei etsy fündig. Heute trudelte das Täschen und einige andere Kleinigkeiten bei mir ein.

 
Bestellt hatte ich die Federtasche und die drei Lesezeichen für zwei Freundinnen und mich in diesem Shop. Die vielen anderen Sachen, die da noch liegen hat mir Brenda, die Besitzerin, gratis dazugelegt. Eine schöne Überraschung!


Ist die Eule nicht putzig? :)


Freitag, 20. April 2012

Getestet: alverde Haaröl Mandel Argan

Vor einigen Monaten brachte die dm Eigenmarke alverde ein neues Produkt auf den Markt: Haaröl Mandel Argan.
Die Ankündigung dieser Neuheit wurde mit Begeisterung aufgenommen und die ersten Male als ich nach dem Produkt gesucht habe konnte ich nur noch ein leeres Regal finden. Nach einiger Zeit war meine Suche erfolgreich und ich nahm das Haaröl endlich mit nach Hause.



alverde schreibt zu dem Produkt folgendes:
Versorgt mit Argan-und Walnussöl aus kontrolliert biologischem Anbau trockenes und sprödes Haar mit der notwendigen Pflege. Bio-Klettenwurzelextrakt stärkt das Haar und Bio-Mandelöl macht das Haar geschmeidig und verleiht ihm seidigen Glanz.
Die INCIs sind in Ordnung, wer jedoch erwartete, dass eine Drogeriemarke  Arganöl zum Minipreis in die Läden bringt wurde enttäuscht. Träger ist bei diesem Produkt Sojaöl.


Als ich das Produkt testen konnte schreckte mich zuerst der Geruch etwas ab. Das Öl riecht zitronig und etwas künstlich. Von einem Haaröl das als so hochwertig präsentiert wird und mit Arganöl lockt hätte ich dann doch etwas anderes erwartet.

In der Anwendung schneidet dieses Öl durchschnittlich ab.
Ich bewerte hier vor allem die Wirkung als Leave In, die zwar gut ist aber eben auch nicht mehr.
Ich gebe jeweils einen kleinen Pumpstoß rechts und links ins mittig gescheitelte Haar. Das Öl verreibe ich dazu gut in den Händen und fahre dann durch die Haarlängen.
Es lässt sich etwas schlechter verreiben und verteilen als andere Öle. Da es doch etwas schwerer ist kann ich mir vorstellen, dass es gerade bei Neulingen zu klätschigen und schmierigen Strähnen führt.
alverde empfiehlt außerdem etwas von dem Öl auf der frisch gewaschenen Kopfhaut zu verteilen. Was das bringen soll verstehe ich nicht wirklich. Fettig aussehendes Haar? Höheren Shampooverbrauch?

Nach der Anwendung ist das Haar gepflegt, geschmeidig und glänzend wie versprochen, aber die Wirkung ist leider nicht besser als bei anderen Ölen.

Neben der empfohlenen Anwendung als Leave In habe ich das Öl auch in meine Pre-Wash-Kuren (Kuren vor der Haarwäsche) gegeben. Auch hier habe ich damit ein gutes Ergebnis erzielt.

Fazit:
Alles in allem ein solides Produkt mit dem man durchschnittlich gute Ergebnisse erzielen kann. Wer mal ein Haaröl ausprobieren will sollte zu diesem Produkt greifen. Man bekommt ein gutes und ergiebiges Produkt zum kleinen Preis.
Für mich ist es allerdings kein Nachkaufprodukt.

Nagellack P2 Mission: Summer Look! Swatches

Puuuuh, jetzt habe ich gerade ein bisschen kämpfen müssen, aber ich glaube meine ersten Swatches sind nicht gar so grausig geworden.

Hier also die drei Lacke der P2 Mission: Summer Look! LE, die zu meinem Geburtstag in mein Körbchen gehüpft sind:


Die LE wird den Sommer über in den dm-Filialen erhältich sein und so lange nachgestockt, bis sie vergriffen ist. Infos zum Rest der LE findet ihr zum Beispiel bei Bonny.



"020 - Barbados Punch" ist ein recht kalter pinker Lack. Die Farbe schimmert nicht ganz so bläulich, wie auf den Bildern und in der Flasche. Sie gefällt mir sehr gut und tatsächlich habe ich schon die ein oder andere ähnliche Farbe.
Beim Swatchen wirkte er allerdings nicht so deckend. Ich brauchte auf dem Nagelrad drei Schichten für ein gleichmäßig deckendes Ergebnis.

"030 - Blue Hawaii" stach mir als erstes ins Auge, als ich vor dem Aufsteller stand. Ein sehr hübsches Türkisblau mit leichtem Schimmer. Auch hier besitze ich schon ähnliche Farben.
Der Lack deckte nach zwei Schichten perfekt.

"040 - Honolulu Juicer" ist ein orange-gelber Lack mit goldenem Schimmer. Auch diese Farbe wirkte beim Swatchen nicht allzu gut pigmentiert. Trotz der drei Schichten wirkt er etwas sheer.

Mittwoch, 18. April 2012

Es ist Zeit für Henna!

Es war mal wieder allerhöchste Zeit zu färben. Natürlich hat sich das schon eine Weile erkennen lassen, aber da mich einer meiner Dozenten wegen Überbelegung aus dem Kurs geschmissen hat und ich gestern den halben Tag nichts zu tun hatte war das irgendwie ein ganz guter Zeitpunkt.
Die letzte Henna-Kur ist schon über 1,5 Monate her gewesen. Im Normalfall warte ich nur einen Monat. Schließlich schadet die Farbe dem Haar nicht und man könnte so oft färben, wie man Lust drauf hat. Nur hab ich meistens nicht sooo oft Lust drauf. ;)

Wenn ihr euch aber einen Post von mir zum Thema Henna - allgemein wünscht erstelle ich euch gerne einen. Hier ein paar Infos zu meinen Erfahrungen und wie ich es verwende.

Als ich vor einem halben Jahr das erste mal mit Henna färbte nutzte ich "Rot Extra-Stark" von Esthertol. Die Farbe ist bekannt für ihren Picramatgehalt und das unnatürliches und kalte Farbergebnis das damit erzielt wird. Mit der Farbe selbst war ich auch sehr zufrieden, allerdings blutete sie aus ohne Ende und mein Haar wurde schnell bräunlich. Mal ganz abgesehen davon war das ewig orange Duschwasser irgendwie blöde.
Jetzt nutze ich die Farbe "Mahagoni" von Henné Color. Auch diese Farbe enthält Picramate und sorgt für ein kräftiges Ergebnis. Die Farbe ist außerdem billiger und einfacher zu bekommen, denn jedes größere Reformhaus führt sie. Das Ergebnis ist zwar nicht so kalt wie das Tol, hält aber dafür viel besser und wäscht sich nur minimal aus.
Die Henné Color Farbe habe ich bisher nur ein Mal genutzt, aber das Ergebnis konnte überzeugen und ich werde erst mal bei ihr bleiben. Gestern habe ich das Henna zum ersten Mal deutlich sauer angemischt, was das Farbergebnis verbessern soll.



Zutaten:
  • 350g Henna
  • 350ml Zitronensaft
  • 350ml warmen Apfelsaft
  • stark angesetzter Früchtetee
  • Penatencreme
  • Gummihandschuhe
  • 2 Duschhauben
  • Alufolie

 Anwendung:
 
Den Tag vorm Färben pflege ich meine Haare mal ausnahmsweise nicht mit dicken Kuren oder ähnlichem. Ich wasche sie nur mit dem Balea Reinigungsshampoo um sie von allen Rückständen die den Färbeprozess beeinträchtigen könnten zu befreien.
Das Henna setze ich mit dem Zitronensaft und dem Saft an. Dann gehe ich mir mein Gesicht mit Penatencreme eincremen, damit es keine orangen Flecken gibt und lege alles was ich brauche bereit.
Dann rühre ich den noch heißen Tee unter das Henna Pulver bis es eine angenehme Konsistenz hat.

Zum Färben arbeite ich mich in kleinen Scheibchen über den Kopf. Die Henna-Masse gebe ich großzügig auf die einzelnen Strähnen. Habe ich meine ganze Kopfhaut bedeckt gebe ich die restliche Masse in die Längen.
Dann kommt eine Duschhaube drauf die wiederum mit Alufolie bedeckt wird welche wiederum mit einer Duschhaube bedeckt wird. Das Henna lasse ich dann zweieinhalb bis drei Stunden einwirken.

Zum Ausspülen fülle ich etwas Wasser in die Badewanne und dann lege ich mich rein und warte bis der Klumpen auf meinem Kopf sich gelöst hat. Ich fülle die Wanne dann erneut mit Wasser und wiederhole den Vorgang um noch mehr Pulver aus den Haaren zu bekommen.
Zum Abschluss spüle ich die Haare noch im Stehen aus. Das Pulver kann ganz schön hartnäckig sein. Sollte ich wirklich sehr große Probleme haben nutze ich etwas Conditioner.

Wenn die Haare fast trocken sind gebe ich eine kleine Menge Leave In in die Längen und Spitzen um die fehlende Pflege von Kur und Conditioner auszugleichen.



Fertig! :)

Montag, 16. April 2012

Nageldesign für Dani

Zum Bloggeburtstag hat Dani zu einem tollen Gewinnspiel eingeladen.
HIER findet ihr alle Informationen zur Teilnahme.

Wie Dani es sich gewünscht hat, habe ich ein kleines Nageldesign erstellt.



Ich habe meine Nägel dazu zur Hälfte abgeklebt und mit den Lacken und dem Schwamm einen Farbverlauf erzeugt. Darauf habe ich dann mit dem Dottingtool weiße Punkte gesetzt und eine Borte gestampt. Topcoat drüber. Fertig. :)



Benutzte Produkte:
  • Microcell 2000 Nail Repair
  • Rimmel London LYCRA PRO No. 500 - Peppermint (Aus Spanien. Ich bin mir unsicher ob es ihn hier auch gibt.)
  • P2 Color Victim No. 600 - jetset
  • P2 Color Victim No. 249 - dangerous
  • essence stamy polish No. 001 - stamp me! white
  • essie Good To Go Topcoat
  • Klebestreifen 
  • Schwamm
  • Dottingtool
  • KONAD Stampingschablone m71


Vor einigen Monaten hatte ich schon ein ähnliches Design gemacht:


An dieser Stelle alles Liebe zum zweiten Bloggeburtstag, liebe Dani! :)

Freitag, 13. April 2012

Gekauft: Heymountain Päckchen

Gestern, pünktlich zu meinem Geburtstag einen Tag nach meinem Geburtstag (also zu spät :( ), habe ich meine Heymountain-Bestellung aus der Packstation befreien können.

Heymountain ist eine kleine Firma im Schwabenländle, die ihre Kosmetik selbst produzieren. Alle Produkte sind (Fast-)NK, tierversuchs- und konvervierungsmittelfrei, frisch, bunt und lecker.
Gefunden hab ich Heymountain vor rund anderthalb Jahren und seitdem immer mal wieder bestellt.

Leider habe ich von den Heymountain Shampoos sehr starkes Kopfjucken bekommen, aber die Körperpflegeprodukte und die ein oder andere Gesichtspflege sind trotzdem richtig toll!

Das Paket. Zwischen dem Heu schimmern schon die knallbunten Produkte durch.
Zu Weihnachten strömt einem dann immer schon ein toller Weihnachtsduft entgegen. :)

Bei meiner Bestellung vom Ostersonntag sind folgende Sächelchen mit in mein Körbchen gehüpft:
  • "Cotton Candy" Öl-Dusch-Shampoo
  • "Cotton Candy" Body Cream
(Diese ersten beiden Produkte hatte ich zu Weihnachten schon. Da sie Teil einer LE sind und nach Ostern aus dem Sortiment gehen mussten sie natürlich mitbestellt werden)
  • "Cotton Candy" Body Scrub
  • "Cotton Candy" Hair Cream
(Neuerdings hat Heymountain Spitzenpflegen. Ich kenne sie noch nicht und bin ganz gespannt darauf!)
  • "Angelface" Face Mask
(Tolle Maske für unreine Haut)
  • "Silly Vanilly" Öl-Dusch-Shampoo
(Teil der Oster-LE)
  • "Lucky Duck" Dusch-Shampoo
  • "Lucky Duck" Hair Cream
Das Auffallende bei Heymountain ist die tolle Verpackung mit frischem Heu und die  die Unmenge an Proben und Goodies die man zu jeder Bestellung erhält.

Meine bestellten Produkte.

Bestellt man den Newsletter erhält man außerdem immer eine "Parole". Gibt man diese bei der Bestellung mit an erhält man ein Extra-Parolengoodie und ab einem bestimmten Bestellwert (meist 99€) noch ein Wunschprodukt aus einer vorgegeben Kategorie.
Bei dieser Bestellung habe ich statt eines Massageriegels als Warenwert-Goodie um eine Probe vom Lucky Duck Conditioner und Proben einiger Seifen gebeten.
All diese Sachen hier bekam ich also zu meiner Bestellung dazu:
  • Goodies: "Pini di Roma" Hand & Foot Cream, "Heaven's Gate" Soap
  • Und: "Mellow Yellow" Soap, "Fresh!" Soap, "Duriechstsogut" Double Shot Body Cream
  • Aus der selben Duftfamilie wie Lucky Duck: "Wake Up" Body Scrub, "You need me" Coldcream, "Lucky Duck" Conditioning Cream
Proben und Goodies. (-3) ;)

Drei Proben habe ich bereits abgetreten weil ich das Paket mit meiner Freundin ausgepackt habe. Eine war die Schokoladen Körpercreme. An den Rest erinnere ich mich nicht mehr so recht.
Wenn ihr wie ich total auf Produktdesign abfahrt: Guckt mal wie schön bunt der Scrub ist!
Auf den Nägeln: "P2 last forever 140 - flirt with me!"
Das war wieder ein schönes Päckchen.
Bei Heymountain zu bestellen ist echt ein Erlebnis. Es war sicher nicht das letzte Mal! :)

Mittwoch, 11. April 2012

Geburtstags-Haul

Welches Mädchen kennt das nicht?
Man hat Geburtstag und muss sich dementsprechend auch mit ein paar Neuheiten verwöhnen.
Ich hab mich also gestern (einen Tag zu früh) mit ein paar Kleinigkeiten aus der Drogerie verwöhnt. (Auf gut Deutsch: Ich habe einfach gekauft, weil ich ein kleines Drogerie-Shopping-Problem habe.)

Mit Folgendem habe ich mich für ein weiteres überstandenes Jahr belohnt:
  • P2 color victim nail polish No. 620 - artful
  • P2 last forever nail polish No. 140 - flirt with me!
  • P2 Mission: Summerlook! polish No. 020 Barbados Punch
  • P2 Mission: Summerlook! polish No. 030 Blue Hawaii
  • P2 Mission: Summerlook! polish No. 040 Honolulu Juicer
  • essie - Good To Go Topcoat
  • balea nature Wattepads
  • Kaugummi airways Menthol Eukalyptus
  • alverde Farbbrillianz-Spülung Hagebutte Physalis
  • alverde Intensiv-Aufbau Spülung Amaranth
  • Bobbypins aus dem Rossmann (für mich die besten)



Da ich meine alte Federtasche samt Inhalt nicht mehr habe, hab ich noch ein paar Federtaschensächelchen gekauft. Jetzt fehlt mir nur noch eine schöne Federtasche.



Außerdem habe ich gestern noch den Dior-Lack Incognito angehimmelt, über den °Sun von den Alabaster-Mädchen vor ein paar Tagen schon berichtet hat. Den Artikel dazu mit ganz wunderhübschen Swatches findet ihr HIER. Ich glaube ich muss diese Woche nochmal zum Douglas. Die nette Verkäuferin hat mir nämlich berichtet, dass er Teil einer LE ist.

Und zum Schluss das allerbeste!
Das Geburtstagsgeschenk meiner besten Freundin. In der hübschesten pinken Prinzessinentüte bekam ich einen tolle Büchertasche und einen Cupcake!
Das ist wahre Liebe! :D


Dienstag, 10. April 2012

Nageldesign: Kiwi Nails

Da heute das neue Semester startet habe ich meine Nägel etwas aufwändiger gestaltet: Kiwi Nails.


Meine Nägel sind momentan recht kurz, denn ich spiele wieder öfter Gitarre. Da wären lange Nägel im Weg.


Die Idee habe ich von cutepolish auf YouTube.
Hier geht es zu ihrem Video:

 

Benutzte Produkte:
  • Microcell 2000 Nail Repair
  • Kiko Nail Laquer No. 268 - Lime Green
  • Manhattan Pro Shine Top Coat
  • Art Club Striper - White
  • Art Club Striper - Black
  • kleines Dottingtool

Nachtrag:
Meine beste Freundin stürzte sich heute mit dem Satz: "Das sind ja Kiwis!!!" quietschend auf meine Nägel. Das war den Aufwand schon wert. :)
Allerdings stimmen wir überein, dass die Maniküre von Nahem seltsam aussieht. Aus einer Entfernung sind aber eindeutig Kiwis zu erkennen.

Montag, 9. April 2012

Haarlänge April 2012

Hier ein aktuelles Längenfoto vom April 2012.
Die Haare sind frisch gewaschen. Leider wirken sie auf dem Bild zu dunkel.
Die Hände zum Vergleich auf der Hüfte. Die Länge beträgt 82cm nach SSS. Das heißt in 10cm bin ich endlich bei Hüfte! :)

Meine Haarpflege

Gute Pflege ist für langes Haar das A&O.
Meine Haare werden deshalb schon lange nicht mehr mit solch sündhaften Dingen wie Hitze und Blondierung gequält. Selbst auf Haarbürsten habe ich irgendwann gelernt zu verzichten und ich bin recht froh darüber.


Meine Haare wasche ich nun ein Mal die Woche um es vor unnötigen Strapazen zu schützen. Sollten sie zwischen den Wäschen mal etwas unfrisch aussehen bekommen sie etwas balea Trockenshampoo oder Babypuder ab.

Vor der Wäsche werden meine Haare gekurt. Ich massiere Öl in den Ansatz und in die Längen und gebe eine Menge alverde Conditioner ins gesamte Haar. Mein momentaner Liebling ist die relativ neue Intensiv-Aufbau Spülung. Zum Dauerbrenner bei den Ölen haben es einfaches Olivenöl und Kokosöl geschafft. Letzteres gibt es in jedem Reformhaus zu kaufen.
Diese Intensivkuren gebe ich meistens über die Nacht ins Haar. Zum Schutz des Kopfkissens kommt dann noch eine hübsche Duschhaube auf mein Köpfchen. ;)

Unter der Dusche wird dann alles ausgespült und der Ansatz zweimal einshampooniert. Danach kommt Conditioner in die Längen und wird dann nach weiteren Duscherledigungen ausgespült. Momentan verwende ich die Rainforest Pflegeserie vom Bodyshop, die ich zwar ganz schön, aber nicht unglaublich umwerfend finde und die INCI-mäßig meinen Ansprüchen leider auch nicht gerecht werden kann. Leider leeren sich meine Flaschen nur sehr langsam.
Die Haarwäsche schließe ich mit einer kalten Rinse, also eiskaltem Ausspülen ab. Das schließt die Schuppenschicht der Haare und macht sie schön glänzend.

Meine Haare lasse ich lufttrocknen. Wenn sie fast trocken sind massiere ich noch einige wenige Tropfen Öl in die Spitzen. Momentan teste ich das neue alverde Haaröl.

Haarlänge 2010 bis 2011

Hier eine kleine Übersicht meines Haarwachstums. In Bild und Text.

November 2010: 68cm
Januar 2011: 71,5cm - BSL (Bra Strap Length - Haare beim BH-Verschluss)
Mai 2011: 75cm - Midback
August 2011: 78cm - Taille
Dezember 2011: 77cm - Ich hatte einige Zentimeter geopfert, damit die Kante schöner wird


Herzlich Willkommen

Hallo und Herzlich Willkommen.
Von der ein oder anderen Stelle angeregt, inspiriert und verführt ist es nun Zeit für mich meinen eigenen Blog zu eröffnen. Im Haarforum habe ich schon eine ganze Weile mit Freude ein Haartagebuch geführt doch nun möchte ich gern auch andere Leute informieren und vor allem auch von anderem "Schnickschnack" berichten wie zum Beispiel meiner Liebe zum Nagellack oder meiner Ausprobierwut bei neuen Duschgels und Körpercremes. :)

Vielleicht ein paar Worte zu mir:
Ich bin 22, studiere in Potsdam Anglistik und Germanistik, wohne in Berlin und komme aus Rostock.
Meine Liebe für Haare habe ich so richtig erst im Sommer 2010 entdeckt. Damals beschloss ich die Haare *wirklich* lang wachsen zu lassen, also mindestens bis unter den Po. Momentan sind meine Haare zwischen Taille und Hüfte. Ich färbe meine Haare mit dem Henné Color Mahagoni regelmäßig rot. Meine Haarpflege wechselt zwar gelegentlich, aber mein heiliger Gral liegt bei Aubrey Organics, zu deren Produkten ich auch immer wieder greife.

Ich hoffe ihr habt ein wenig Freude hier.

Viel Spaß.
xoxo