Sonntag, 19. August 2012

Getestet: Heymountain Haarcremes / Cotton Candy Hair Cream

Mit meiner Geburtstagslieferung von Heymountain hatte ich zwei Haarcremes erhalten. Die Firma Heymountain kannte ich schon eine ganze Weile, doch die Haarcremes waren recht neu und mussten mal genauer unter die Lupe genommen werden.
Ich entschied mich also für zwei Spitzenpflegen mit limitierten Düften: mein Lieblingsduft Cotton Candy (jetzt nicht mehr erhältlich, aber hoffentlich zu Weihnachten wieder) und Lucky Duck. Die Cotton Candy Haarcreme testete ich zuerst aus.

Heymountain schreibt zu dem Produkt folgendes:
Pflegende Haarkreme mit Olivenöl, Kokosöl, Avocadoöl und leckerem Duft nach Zuckerwatte.
Unser heißgeliebter, süßer und doch vielschichtiger Zuckerwatteduft möchte vor seinem Rückzug ins dunkle und ruhige Parfümarchiv noch einmal richtig auftrumpfen, und somit kannst du jetzt auch deine Haare in eine Wolke aus leckerer Zuckerwatte hüllen und den ganzen Tag genießen. Eine traumhafte Vorstellung, die mit vielen verzweifelten eMails für mehr Produkte mit diesem schönen Duft an uns heran getragen wurde, und jetzt Realität geworden ist, wenigstens für eine kurze Zeit noch.
Also offensichtlich war ich nicht die einzige, die so begeistert von dem Duft war! :)
Nicht nur der Duft begeistert, sondern auch die INCIs sind ziemlich toll: die Haarcreme ist voller Öle und Buttern. Allerdings enthält die Creme (weit hinten in der Auflistung) auch einige wenige chemische Inhaltsstoffe, über die ich hinwegsehen kann, denn die Creme wirkt einfach klasse!

Wie bei fast alles Leave Ins muss man mit der Dosierung sehr vorsichtig sein, so dass die Haare nicht klätschig werden. Passiert es dann doch einmal, kommen die Haare  einfach in einen Flechtzopf oder Dutt, dann sieht das keiner mehr.
Das Produkt habe ich nach der Wäsche und bei Bedarf vorsichtig auf die Längen und Spitzen aufgetragen und es hat sie weich, gepflegt und schön gemacht. Es klebte nicht und sorgte auch sonst für ein angenehmes Haargefühl. Ich habe das Gefühl, dass ich seit der regelmäßigen Anwendung auch viel weniger Haarbruch habe. Wobei das natürlich auch von ganz anderen Faktoren abhängig sein kann.
Ein wunderbarer Nebeneffekt ist bei den Haarcremes der langanhaltende, intensive Duft, der verschiedene Leute in meiner direkten Umgebung geradezu verzauberte.

Die Dose Cotton Candy habe ich dreieinhalb Monat verwendet.
Als Pre-Wash-Kur habe ich diese Pflege nicht angewandt, da der Preis dann doch etwas zu hoch dafür ist und ich den wahnsinnigen Geruch als verschwendet angesehen hätte.

Auffällig ist, dass die Haarcremes von Heymountain alle sehr, sehr ähnliche INCIs haben. Ich denke der essenzielle Unterschied liegt tatsächlich im Duft. Darum wage ich, dieses Review auch als allgemeines Review für die Heymountain Haarcremes geltend zu machen. ;)


Mein Fazit:
Die Heymountain Haarcremes können wirklich überzeugen!
Sie sind nicht das absolut Beste, liegen bei mir aber schon im ganz obersten Bereich der Leave Ins. Und die tollen Düfte tun ihr übliches um meine Begeisterung zu vergrößern. Die Ergiebigkeit des Produkts ist gut, der Preis absolut in Ordnung. Nur an den INCIs könnte ich ein wenig nörgeln. (Aber ich lass es einfach. ;) )
Jetzt benutze ich das Lucky Duck, dessen Geruch auch ganz toll ist. Bei meiner nächsten Heymountain Bestellung landet wieder eine Haarcreme im Einkaufskorb:  die limitierte Lulu's Back In Town Haarcreme - mit meinen zweitliebsten Heymountain-Duft.


Kommentare:

  1. Uh, die Haarcremes hören sich aber wirklich zu gut an :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Heymountain auch immer wirklich super, als Prewash und Leave in kann man die Pflege auch besser dosieren =) So wonach riecht cotton candy denn? Süß/verzuckert/bonbonmäßig? lg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Louisa!

      Leider komme ich mit den Shampoos von HM nicht klar, aber ich werde wohl nochmal nen neuen Versuch starten. :)

      Hmmmm....Cotton Candy riecht schon sehr süß. Irgendwie nach Vanille, aber auch einen Hauch blumig. Das ist eigentlich ein recht vielfältiger Duft und darum so toll!
      Ich bin leider nicht gut im Düfte beschreiben, aber wenn Cotton Candy zu Weihnachten wieder ins Sortiment kommt, solltest du unbedingt mal nach einer Probe fragen! :)

      Löschen
  3. Vielen Dank für das tolle Review. Da wird man ja total in Versuchung geführt :) Ich muss mir das einmal ernsthaft überlegen, ob ich mir auch so eine Haarcreme kaufen soll.

    Du hast mal noch etwas über ein Review zum Dabur Vatika Haaröl geschrieben. Ich freu mich riesig drauf, da seit letzter Woche eine Flasche davon bei mir aufm Schreibtisch steht, ich mich aber zuerst noch über die Anwendung informieren und über die Erfahrungen anderer lesen möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich finde die Haarcremes toll und habe in nächster Zeit nicht vor mein Leave In zu wechseln. Bis auf die Duftrichtung ab und an....jetzt kann man ja Cotton Candy auch wieder kaufen... :)

      Ja, dazu wird auch noch etwas kommen, allerdings wohl etwas später, als ursprünglich angedacht.
      Ich wollte dieses Öl eher als Kur nutzen und da teste ich momentan wieder eine Heymountain Conditioning Cream.
      Wenn du eine Meinung zur Info als Leave In suchst, wirst du bei mir aber leider vergebens warten müssen....meine Hair Creams können momentan nicht vom Thron verstoßen werden. ;)

      Ansonsten schau doch mal bei Prusse und Louisa vorbei, die nutzen das Öl beide. Im LHN kannst du sicher auch was dazu finden. Im Haarforum hab ich schon geguckt, da steht leider nichts brauchbares dazu... :)

      Löschen