Montag, 28. November 2016

Blogpause

Wie oft wurde ich schon Zeugin davon, dass Blogs vernachlässigt wurden und immer seltener Artikel erschienen. Gerade wenn man die Blogs schon lange verfolgt hat, fragt man sich als Leser, was los ist. Schließlich kommen einem die Autoren über die Jahre der Treue oft schon vor, wie gute Bekannte.
Nach längerem Überlegen habe ich mich nun dazu entschlossen, auf dem Blog eine Pause einzulegen. Und zwar ganz offiziell. In den letzten Monaten ist mir nämlich genau das passiert, was ich in meinen vielen Jahren in der Blogospäre häufig miterlebt habe: mein Blog ist eingeschlafen. Er ist für mich immer mehr zur Last geworden und ich benötige einfach mal zwei, drei Monate Pause und Ruhe.

Dieses Jahr war für mich ein unheimlich aufregendes und vermutlich das ereignisreichste meines Lebens. Es geht mir richtig gut. Die Folge davon ist jedoch, dass der Blog in meiner Prioritätenliste nach unten gerutscht ist.
Nun, da sich so ziemlich alles in meinem Leben stark verschoben hat, benötige ich eine Zeit ohne Blog, in der ich alles neu ordnen kann. Nur so kann ich wieder einen Platz für den Blog schaffen.

In den letzten Monaten habe ich immer wieder verzweifelt versucht, regelmäßig zu bloggen. Aber ich habe es einfach nicht geschafft. Der Druck der halbfertigen Artikel hat das Bloggen für mich immer unattraktiver gemacht - die Folge sind Demotivation und das Ausbleiben von neuen Ideen.
Selbst an meinem geliebten Instagram habe ich die Lust verloren.

Ich freue mich sehr darauf, in der nächsten Zeit weniger Druck im Nacken zu haben, wieder Spaß am Austausch mit euch via Social Media zu finden - darauf möchte ich mich in den nächsten Monaten wieder verstärkt konzentrieren - und Ideen für den Blog zu entwickeln, zu sammeln und dann im Frühjahr endlich umzusetzen!

Bis dahin!


Sonntag, 30. Oktober 2016

ALVERDE Produktgeschichten - Passionsblume

Ein paar von euch waren ja sehr aufmerksam und mich erreichten in letzter Zeit öfter Fragen, ob ich das neue Model der alverde Produktgeschichten für die Haarpflege mit Passionsblume sei.
  

Tatsächlich habt ihr Recht und ich habe für die alverde Produktgeschichten ein kleines Interview geführt, in dem ich über lange Haare spreche. Mehr dazu findet ihr auf der entsprechenden Seite bei dm!

Montag, 24. Oktober 2016

Kosmetikmord: September 2016

Kennt ihr diese Phasen - wenn das Leben so lebenswert ist, dass es glatt an einem vorbei zieht? So geht es mir momenan...die Zeit rennt und ich komme kaum hinterher.
Dementsprechend habe ich in den letzten Wochen auch kaum mitbekommen, was alles leer wurde. Als ich nun in mein Beutelchen mit leeren Produktverpackungen nachsah, staunte ich nicht schlecht. Einige mir liebe Produkte waren leer geworden, aber ich hatte vor allem die vergessen, die ich aussortiert hatte, weil ich einfach nicht mehr mit ihnen zufrieden war.


HEYMOUNTAIN Hair Hair Cream (13,95€/50ml)
Ich liebe die Haarcremes von Heymountain einfach! Sie pflegen mit Fett und Feuchtigkeit, beugen Haarbruch und Spliss vor, helfen, die Haare zu definieren und Frizz zu vermeiden.
Die Haarcremes sind einfach mein absolut liebstes Leave In. Diese hier hat nach Orange und anderen Zitrusfrüchten gerochen - vermutlich würde ich diese Duftrichtung nicht mehr bestellen, aber dafür beinahe jede andere!
Nachkaufprodukt.

Montag, 10. Oktober 2016

Haarbande: Haircare on a Budget - Haarpflege für den schmalen Geldbeutel



Haarpflege ist ja so eine Sache - so ziemlich jede Frau will tolles Haar: gepflegt, gut duftend und schön! Manch einer sucht ewig nach den passenden Produkten, um genau dieses Ergebnis zu erzielen. Hhat man erstmal ein paar Lieblingsprodukte für sich entdeckt, gibt man sie ungern wieder her.
Ich habe meine liebste Haarpflege bei Aubrey Organics gefunden - eine amerikanische Marke, die nicht allzu günstig und auch nicht so leicht zu bekommen ist. Ich muss zugeben, dass ich für die Haare gern etwas teurere Produkte verwende. Für den schmalen Taler jedoch, wenn man als Schüler oder Student tolle Produkte sucht, ist die Marke nichts. Ein Gang in die nächste Drogerie und der Griff zu Eigenmarken ist da naheliegender. Passend zum Thema der Haarbande habe ich in den letzten Wochen fast aussließlich Produkte aus der Drogiere verwendet.
Meine Wahl fiel vor allem auf Produkte die ich noch von früher kannte beziehungsweise überarbeitete Varianten davon. Die Produkte, und meine Meinung nach ein paar Wochen, gibt es heute.
  

ALVERDE Glanz Shampoo (1,95€/200ml)
Dieses Shampoo habe ich schon früher gern genutzt. Vor allem liebe ich den leckeren Duft nach Brausepulver, aber auch der Glanz, den es ins Haar zaubert, ist nicht zu verachten: bei mir macht er eine richtige Glänzemähne! Das Shampoo reinigt einwandfrei, jedoch pflegt es nicht so super, daher ist eine Spülung danach absolut Pflicht! (Eigentlich immer, aber ich weiß, dass es viele Frauen gibt, die gern mal auf Conditioner verzichten...) Das Shampoo macht bei mir ein wenig Frizz aber das ist der einzige Negativpunkt. Insgesamt hat es ein wirklich sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis!

Mittwoch, 14. September 2016

Kosmetikmord: August 2016

Die Zeit rennt. Der Sommer ist, so kann man mittlerweile wohl zweifelsohne behaupten, so gut wie vorbei. Sowieso ist nun schon wieder ein dreiviertel Jahr rum. Auch der August ist schon ein paar Tage beendet - der neue Beitrag zum allmonatlichen Kosmetikmord also fällig!
Im August habe ich erstaunlich viel Haarpflege geleert.

  
SCHOENENBERGER Schuppen Shampoo Duo naturell (ca. 9€/200ml) *
Das Shampoo hatte ich vor einer Weile als Pressemuster zugesandt bekommen. Als meine Kopfhaut zum Beginn des Sommers ununterbrochen juckte und auch etwas schuppte griff ich irgendwann zu diesem Produkt und stellte recht schnell eine Erleichterung fest, denn der Juckreiz verschwand und die Schuppen gingen deutlich zurück. Außerdem waren die Haare während der Anwendung recht schön, etwas frizzy, aber noch im Rahmen, so dass man die fliegenden Haare schnell in den Griff bekommen konnte. Sollte ich nochmal solche Kopfhautprobleme haben, würde ich das Shampoo wohl nachkaufen - aber dauerhaft sollte man ein solches Wirkstoffshampoo in meinen Augen nicht anwenden.
Vielleicht Nachkaufprodukt.